Sunday, May 20, 2018

Спецпроекты :      Frontinfo.media     Voenkor   

 
Home / NEWS  / IN GERMAN  / Schlagzeilen, den 29. Januar, 2018

Schlagzeilen, den 29. Januar, 2018


Heute fiel eine Gruppe Unbekannter die Marschal Fakhim-Militärakademie in Kabul über. Das Feuergefecht endet im Moment. 4 Militanten wurden zerstört worden, 1 wurde in Gefangenschaft geriet. Nach den präzisieren Daten, wurden 5 Militärangehörigen getötet und.10 andere verletzt worden. «Islamischer Staat», die Terroriste Gruppe, die in Russland verboten ist, namm die Verantwortung für den heutigen Überfall an die Militärakademie in Kabul.


Lugansk Volksrepublik, Donetsk Volksrepublik Die Kiew Streitkräfte schossen am letzten Tag die Positionen von der Volkspolizei der Lugansk Volksrepublik 4 mal. Darüber berichteten im Verteidigungsministerium der Republik. Die Gebiete der Ortschaften Logwinowo und Kalinowka wurden beschoßen worden. Das Feuer wurde von Mörser verschiedener Kaliber und Stützenpanzer geführt worden. In Donetsk Volksrepublik verletzten Streitkräfte von der Ukraine am letzten Tag den Waffenstillstand 6 mal und schoßen die Republiksterritorien mit 8 verschiedene Munitionen. Während der Beschuße wurden Granatwerfer verschiedener Typen und großkalibrige Kleinwaffen verwendet worden. Unter dem Feuer waren die Gebiete 4 Frontortschaften der Republik. Außerdem, schoßen die ukrainischen Streitkräfte am heute Morgen die Siedlung Alexandrowka im Petrowskij Gebiet von Donetsk mit 4 Minen des Kalibers 120 mm.


Mindestens 86 Zivilisten wurden getötet und 198 wurden verletzt im kurdischen Kanton Afrin im Syrien infolge der Luftangriffe der türkischen Luftfahrt und Artilleriebeschuße, TASS mit dem Verweis auf die kurdischen Quellen berichtet. Nach dem Chef des Gesundheitswesenministeriums Anjela Rischo, sind Krankenhäuser von Afrin wegen der Militäraktivitäten übervoll und brauchen Medikaments. Die Ärztin rief das Internationale Komitee vom Roten Kreuz und gumanitarische Organisationen zu der Soforthilfe.


Der Generalstab von der Türkei erstatt über die 597 Terroristen, die von dem Ansatz der Militäroperation «Ölzweig» im Gebiet des Kantons Afrin (Syrien) zerstört worden wurden. In der letzten Nacht zerstörten die Streitkräfte von der Türkei 44 Schlagziele. Der Präsident von der Türkei Recep Tayyip Erdogan während der Rede berichtete, dass Ankara die gesetzten syrischen Territorien nicht eingliedern wird, und die Operation in Afrin ist genau humanitäre und Anti-Terroriste.


Nach dem Pressedienst des östlichen Militärbezirks, werden selbstfahrenden Panzerraketenkomplexe „Chrysanthemum-S“ im Jahr 2018 auf Waffen der Artillerie-Einheiten in Burjatien ankommen. «Chrysanthemum-S» ist ein Anti-Panzer-System. Es ist mit einem modernen Wärmebildvisier der belarussischen Produktion ausgestattet. Der Anblick von aufwendiger „Peleng“ (Minsk, Belarus), zeigte eine höhe Zuverlässigkeit und Präzision Führung im Vergleich zu dem Anblick von der ukrainischen Herkunft. Der Komplex „Chrysanthemum-S“ ist konzipiert, moderne und zukünftige Tanks jeglicher Art zu besiegen, auch solche, mit reaktiver Panzerung ausgestattet. „Chrysanthemum-S“ ist mit einem eigenen Radar ausgestattet, die mit dem Fahrzeug gleichzeitigem Steuerung Schweben zum Nachweis und zur Zielverfolgung zur Verfügung stellt. Der Wartungs- und Verwaltungsprozess wird automatisch ohne Bedienerbeteiligung durchgeführt.


In Kiew geschah eine Schießerei, wenn in die Bildung der Nationalen Loterien bei der U-Bahnstation «Berestejskaja» etwa 7 bewaffnete Unbekannte hineinstürmten. Es berichtet über 2 verletzten und einen, der an der Stelle starb. Die Angestellten der Kiewseinsatzorgane feststellen die Sachlagen und suchen die Beschüßer.

ПОДЕЛИТЬСЯ


NO COMMENTS

POST A COMMENT