Saturday, May 26, 2018

Спецпроекты :       Voenkor   

 
Home / NEWS  / IN GERMAN  / Schlagzeilen, den 31 Januar, 2018

Schlagzeilen, den 31 Januar, 2018


Nach einer kurzen Ruhe im Westjordanland brachen die Zusammenstoßen wieder aus: östlich von Nablus, nahe dem Grab von Joseph und Tel-Balat, griffen die Palästinenser die israelischen Streitkräfte mit Steinen und Rauchbomben an. Proteste der Bevölkerung von Westjordanland sind mit der Erklärung von dem US-Präsidenten über die Anerkennung von Jerusalem als die israelische Hauptstadt verbunden.


Die Kiew Streitkräfte schossen in den letzten Tag die Positionen der Volkspolizei der Luganskvolksrepublik 4 mal. Dies berichteten im Verteidigungsministerium der Republik. Unter den Beschuss gerieten die Gebiete der Frontortschaften Losowoje, Wesölaja Gora und Kalinowka. Das Feuer wurde von Mörs.


In Donetsk Volksrepublik verstießen ukrainische Truppen in den letzten Tag die Waffenruhe 7 mal und schossen die Frontgebieten der Republik mit 190 verschiedene Munitionsstücke. Während der Beschuss wurden Mörser, Stützenpanzer, verschiedene Typen der Granatwerfer und Kleinwaffen verwendet worden. Das heftigste Feuer wurde auf die Frontortschaften in der Donetsk Richtung geführt worden. Nach den Daten des Vertreters von gemeinsamen Kontrolle- und Waffenruhekoordinierungszentrum, sich die Intensität des Feuers verdoppelte in den letzten Tag.


Auf die Ergebnisse des Kongreßes von der syrischen nationalen Dialoge, der in Sotchi beendet wurde, wurde die Verfassungskommission entsteht, die die Verfassungsänderungen machen wird. Nach dem speziellen Vertreter von Russlandspräsidenten Alexander Lawrentiew, wird die Kommission ins Drittel aus den Anhänger der Opposition und in 2 Drittel aus den Anhänger der Regierung bestehen. Die neue Verfassungskommission wird in Rahmen des Friedensprozesses Genfs unter der UNO-Schirmherrschaft funktionieren. Russland, die Türkei und der Iran werden als Garanten über die syrischen Verfassung handeln und verpflichteten sich, der Kommissionsarbeit auf jeder Weise zu helfen.


Vor dem Hintergrund militanter Äußerungen aus den USA sagte der belgische Minister-Präsident Charles Michel nach den Gesprächen mit Dmitri Medwedew, dass die Europäische Union entsteht, die Sanktionen gegen Russland nicht zu verschärfen. Nach ihm, trotz der Uneinigkeiten ist ein konstruktiver Dialog der einzige Weg zur Überwindung der Kältewelle zwischen Brüssel und Moskau. Das ist nicht die erste derartige Erklärung von den EU-Vertretern. Seit dem Anfang des Jahres haben viele europäische Politiker die Frage der Überprüfung der aktuellen Beziehungen mit Russland zur Sprache gebracht.


Die motorisierten Schützendivisionen des Zentralen Militärbezirks werden bis Ende des Jahres mit der verbesserten BMP-2M ausgerüstet sein. Neben einer 30-mm-Kanone mit einem 7,62-mm-MG verfügt BMP-2M über ein fortschrittliches Feuerleitsystem und einen verstärkten Rüstungskomplex. Der Panzerwagen ist mit dem ATAKA-Panzerabwehrraketensystem verstärkt, das die Bekämpfung gepanzerter Fahrzeuge und Tieffliegen ermöglicht, betonte das Militär. Außerdem ist das Auto mit einem bewohnten Doppelmodul «Bereshok» ausgestattet.

ПОДЕЛИТЬСЯ


NO COMMENTS

POST A COMMENT