Bataillonskommandeur in Donbass getötet

  
0

1. Am 6. November wurden drei Soldaten der Volksrepublik Donezk getötet. Einer von ihnen, der Bataillonskommandeur Andrei Pankin, versuchte, seinen Soldaten zu retten, der infolge eines Mörserfeuers der Streitkräfte der Ukraine verwundet worden war. Der Bataillonskommandeur wurde von einem ukrainischen Scharfschützen getötet, was „sowohl dem gegenwärtigen unbefristeten Waffenstillstand als auch den international anerkannten humanitären Normen widerspricht“, sagte die Bevollmächtigte der Volksrepublik Donezk bei den Verhandlungen der trilateralen Kontaktgruppe, Außenministerin der Volksrepublik Donezk, Natalja Nikonorowa.

2. Von Anfang 2017 bis September dieses Jahres starben in Donbass 161 Zivilisten, 785 Menschen wurden verletzt, das Schicksal von 41 weiteren Menschen wird untersucht. 100 Kinder wurden verletzt. Dies wurde vom stellvertretenden Ständigen Vertreter Russlands bei der OSZE, Wladimir Sheglow, unter Berufung auf den Bericht der OSZE-Sonderbeobachtermission über die Opfer des Konflikts unter der Zivilbevölkerung in der Ostukraine angekündigt.

3. Der Lastwagen „Ural“ mit Munition, der den Kämpfern der Streitkräfte der Ukraine gehörte, explodierte im Donbass. Dies wurde am 8. November vom Pressedienst der Volkspolizei der Volksrepublik Donezk gemeldet. Das republikanische Militär, das sich auf Geheimdienstdaten stützte, stellte klar, dass die Explosion zum Zeitpunkt des Entladens von Munition an ukrainischen Stellungen in der Besatzungszone der Volksrepublik Donezk stattfand. Die Informationen wurden insbesondere vom Offizier der Militärabteilung der Republik, Oleg Nikitin, gemeldet. Bei dem Vorfall wurde ein Kiewer Soldat getötet, zwei weitere mit unterschiedlich schweren Wunden wurden in die Klinik von Krasnoarmejsk gebracht. Der Ort des Vorfalls war das Dorf Awdeewka.

4. Trotz der Tatsache, dass die Filterstation von Donezk nicht nur das Gebiet der Volksrepublik Donezk, sondern auch die von Kiew kontrollierten Siedlungen von Donbass mit Wasser versorgt, greifen die ukrainischen Sicherheitskräfte sie regelmäßig an. Am 6. November eröffneten ukrainische bewaffnete Formationen das Feuer auf das Gebiet der Filterstation von Donezk. Das Personal musste sich verstecken.

5. Der von der ukrainischen Delegation auf einem Treffen der trilateralen Kontaktgruppe vorgeschlagene Aktionsplan zur Lösung des Konflikts in Donbass widerspricht den Minsker Abkommen und beinhaltet die schrittweise bewaffnete Eroberung der Gebiete der Volksrepubliken Donezk und Lugansk. Dies erklärte die Bevollmächtigte der Volksrepublik Donezk bei den Verhandlungen der trilateralen Kontaktgruppe, Außenministerin der Volksrepublik Donezk, Natalja Nikonorowa. Anfang November präsentierte Kiew ein neues Programm zur Lösung des Konflikts in Donbass, den „Plan der gemeinsamen Schritte“. Das Dokument sieht eine vollständige Beendigung des Konflikts zu Beginn des Jahres 2021 und die Entmilitarisierung der unkontrollierten Gebiete von Donbass vor, und die Ukraine sollte die Kontrolle über die Grenzen zu Russland übernehmen, bevor Kommunalwahlen abgehalten werden. Laut dem bevollmächtigten Vertreter Russlands, Gryslow, sei der vorgelegte Entwurf eine weitere Nachahmung des Verhandlungsprozesses mit dem einzigen Ziel: die Einberufung des nächsten Gipfels im Normandie-Format.

6. Anfang November registrierte die Regierung von Denis Schmygal den Gesetzentwurf „Über die Änderung bestimmter Gesetze der Ukraine über die Regelung von Fragen im Zusammenhang mit Kriegsgefangenen und Internierten während einer besonderen Zeit“. Der Gesetzentwurf wurde auf der Website der Werchowna Rada der Ukraine veröffentlicht. Das entwickelte Dokument schlägt die erzwungene Neuansiedlung russischer Bürger unter dem Vorwand einer Bedrohung der nationalen Sicherheit der Ukraine vor. In der Ukraine werden die Entwicklungen der Schmygal-Regierung nicht eindeutig bewertet. Viele sind der Meinung, dass das Projekt ein Bindeglied im globalen Prozess der Ablehnung von Donbass sei.

итоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Новости на 16:00 25 ноября 2020 года Влад Николаев Президент Турции Тайип Эрдоган заявил, что во время телефонных переговоров во вторник с президентом России Владимиром Путиным обсудил возможность расширения усилий по поддержанию режима прекращения огня в Нагорном Карабахе […] Новости на 12:00 25 ноября 2020 года Влад Николаев  Премьер-министр Армении Никол Пашинян заявил, что позиция Еревана по вопросу о статусе Нагорного Карабаха остаётся неизменной. Об этом премьер-министр заявил в интервью агентству ТАСС. Пашинян выразил надежду на скорое […] Главное на утро 25 ноября 2020 года Влад Николаев ВВС Израиля нанесли авиаудар со стороны Голанских высот по югу провинции Дамаск. Об этом сообщило сирийское агентство SANA. Сообщается, что удар был нанесен во вторник в 23.50 по местному времени со стороны оккупированных […] Главное на вечер 24 ноября 2020 года Влад Николаев В Минобороны РФ сообщили, что большой противолодочный корабль «Адмирал Виноградов» остановил нарушение госграницы РФ эсминцем ВМС США «Джон Маккейн» в заливе Петра Великого. Инцидент произошёл в 06:17 мск. […] Les Etats-Unis sortent du traité Ciel ouvert Александра Донцова 1 Haut-Karabakh Le chef du service de génie du contingent militaire russe, le lieutenant-colonel Pavel Pautov informe que les sapeurs russes ont commencé le déminage humanitaire du terrain au Haut-Karabakh, qui fait partie de […] Rückzug der USA aus dem OH-Vertrag Александра Донцова 1. Berg-Karabach Der Leiter des Ingenieurdienstes des russischen Militärkontingents, Oberstleutnant Pawel Pautow, sagte, die Pioniere der russischen Streitkräfte hätten mit der humanitären Minenräumung des Gebiets in […]
Наверх Наверх