Beschuss einer US-Basis in Syrien

  
0

1. Syrien

Die syrische Nachrichtenagentur SANA berichtete, dass mehrere Raketen auf dem Territorium einer US-Militärbasis im Norden der syrischen Provinz Deir ez-Zor explodiert hätten. Nach Angaben der Agentur war die Basis, die sich im Bereich des Konoko-Ölfeldes befindet, einem Raketenbeschuss ausgesetzt. Dieses Feld wird von US-amerikanischen Truppen und kurdischen Formationen kontrolliert. Beim US-Militär wurden keine Opfer gemeldet. Dies ist der erste Angriff auf eine von 12 US-Militäranlagen seit 2015 in den syrischen Provinzen Haseke, Raqqa und Deir ez-Zor.

2. Syrien

Der Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums berichtete, dass infolge einer Explosion einer unkonventionellen Sprengvorrichtung in Syrien ein Militärberater im Rang eines Generalmajors, Wjatscheslaw Gladkich, gestorben und zwei weitere russische Soldaten verletzt worden seien. Der Befehlshaber der Landesverteidigung der Stadt Al-Meyadin, Muhammad Taysar Az-Zahir, wurde ebenfalls mit vier Untergebenen getötet, drei weitere wurden verwundet, wie das Nachrichtenportal „Russian Spring“ berichtete. Es wird berichtet, dass die Explosion stattfand, als ein russischer Konvoi von einer humanitären Aktion 15 km von der Stadt Deir ez-Zor zurückkehrte. Die unkonventionelle Sprengvorrichtung detonierte am Straßenrand in Fahrtrichtung. „Bei der Explosion wurden drei russische Soldaten verletzt. Während der Evakuierung und der medizinischen Hilfe starb ein hochrangiger russischer Militärberater im Rang eines Generalmajors an den schweren Wunden“, teilte das russische Verteidigungsministerium mit.

3. Mali

In der Afrikanischen Republik Mali fand ein Militärputsch statt. Am Dienstag rebellierten die Armeeeinheiten in den Vororten von Malis Hauptstadt Bamako und machten sich auf den Weg in die Hauptstadt. Es wird berichtet, dass Regierungsminister, darunter die Leiter des Außenministeriums und des Finanzministeriums, der Parlamentssprecher, der Premierminister und der Präsident des Landes, festgenommen wurden. Der Generalstab der malischen Streitkräfte steht ebenfalls unter der Kontrolle der Rebellen, eine Reihe von Militärführern wurden festgenommen. Nach der Verhaftung gab Mali-Präsident Ibrahim Boubacar Keita am Mittwochabend seinen Rücktritt bekannt. Das malische Militär, das die Meuterei begann, kündigte die Schaffung des Nationalen Komitees zur Errettung des Volkes an. Es wird berichtet, dass Wahlen im Land „innerhalb einer angemessenen Zeit“ stattfinden werden. Malis stellvertretender Stabschef der Luftwaffe, Oberst Ismael Wahe, sagte, das Nationale Komitee zur Errettung des malischen Volkes habe die Schließung aller Außengrenzen des Landes angeordnet und nachts eine Ausgangssperre verhängt. Er lud auch alle Oppositionsgruppen in Mali ein, sich dem Verhandlungsprozess anzuschließen, der zu Neuwahlen führen sollte. Die Vereinten Nationen, die EU, die Afrikanische Union und die Wirtschaftsgemeinschaft Westafrikas verurteilten den Aufstand.

4. Weißrussland

Die frühere Präsidentschaftskandidatin von Weißrussland, Swetlana Tichanowskaja, forderte die europäischen Staatschefs auf, die Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen in Weißrussland nicht anzuerkennen. Tichanowskaja kündigte dies in einer auf YouTube geposteten Videobotschaft an. Die Botschaft wurde in englischer Sprache. Um die friedliche Machtübertragung in Weißrussland zu erleichtern, sei die Schaffung des Nationalen Koordinierungsrates von Weißrussland eingeleitet worden, der den Prozess der friedlichen Machtübertragung durch Dialog leiten werde. Laut Tichanowskaja werde der Rat sofort neue, faire und demokratische Präsidentschaftswahlen unter internationaler Aufsicht einleiten. Die Botschaft wurde am Vorabend des Notfallgipfels der Europäischen Union zur Lage in Weißrussland veröffentlicht. Tichanowskaja ist derzeit in Litauen. Zuvor hatte der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko die Schaffung des Oppositionskoordinierungsrates als einen Versuch bezeichnet, die Macht zu übernehmen.

итоги дняновостисобытия за сутки
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Новости на 16:00 24 сентября 2020 года Влад Николаев Пресс-секретарь МВД Белоруссии Ольга Чемоданова сообщила, что в Белоруссии в среду было зафиксировано 59 протестных акций в которых участвовали около 5 тыс. человек. Сообщается, что сотрудники правоохранительных органов […] Новости на 12:00 24 сентября 2020 года Влад Николаев В распространенном заявлении верховного представителя ЕС по иностранным делам и политике безопасности Жозепа Борреля говорится, что Евросоюз считает инаугурацию и новый президентский срок Александра Лукашенко не имеющими […] Главное на утро 24 сентября 2020 года Влад Николаев В Минске в среду вечером прошла акция протеста против инаугурации президента Александра Лукашенко. Акция протеста длилась более пяти часов. Сообщается, что для разгона протестующих силовики активно применяли водометы и […] Главное на вечер 23 сентября 2020 года Влад Николаев В Минске во Дворце независимости состоялась церемония инаугурации президента Белоруссии. Об этом сообщает агентство БелТА. На церемонии присутствовали несколько сотен человек, в том числе высшие должностные лица страны, […] Inauguration du président biélorusse Александра Донцова 1.Bélarussie La cérémonie d’inauguration du Président biélorusse a eu lieu au Palais de l’indépendance à Minsk, selon l’agence BelTA. Plusieurs centaines de personnes y ont assisté, dont des hauts […] Amtseinführung des Präsidenten von Belarus Александра Донцова 1. Belarus Die Amtseinführung des belarussischen Präsidenten fand im Palast der Unabhängigkeit in Minsk statt, wie die BelTA-Agentur berichtete. An der Zeremonie nahmen mehrere hundert Personen teil, darunter hochrangige […]
Наверх Наверх