Beschuss in der Deeskalationszone von Idlib

  
0

1. Myanmar

Das myanmarische Militär kündigte die Einführung eines Ausnahmezustands für einen Zeitraum von einem Jahr im Land sowie die Übertragung von Macht unter seiner Kontrolle an, wie die Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf das Militärfernsehen des Landes berichtete. Das myanmarische Militär erklärte, dass die Entscheidung, den Ausnahmezustand in der Republik zu erklären, von ihnen wegen Fälschungen bei Parlamentswahlen getroffen worden sei. Es wurde auch berichtet, dass der Oberbefehlshaber der Streitkräfte von Myanmar, Min Aung Hlain, infolge des Staatsstreichs die gesamte Staatsmacht des Landes erhalten habe. Zuvor waren der Präsident von Myanmar, Win Myint, und die Vorsitzende der regierenden Nationalen Liga für Demokratie, Aung San Suu Kyi, die auch Staatsberaterin und Leiterin des Außenministeriums der Republik ist, vom Militär festgenommen worden.

2. Myanmar

Das myanmarische Militär, das den Staatsstreich durchgeführt hatte, kündigte Pläne an, nach der Aufhebung des für ein Jahr eingeführten Ausnahmezustands Wahlen abzuhalten und eine neue Regierung zu bilden. In Zukunft sollen die Befugnisse auf ein neues Kabinett übertragen werden. Derzeit hat das Militär die Kontrolle über verschiedene Regierungsabteilungen sowie Exekutiv- und Gesetzgebungsorgane sowohl in der Hauptstadt des Landes als auch in bestimmten Regionen Myanmars übernommen.

3. Indien

Das indische und amerikanische Militär wird im Februar im Bundesstaat Rajasthan an der Grenze zu Pakistan die ersten groß angelegten Übungen durchführen. Die Zeitung Times of India berichtete dies am Montag unter Berufung auf militärische Quellen. Ziel der Übung ist es, die Kampfinteraktion des Militärpersonals beider Länder bei Operationen zur Terrorismusbekämpfung mit Kampfhubschraubern und Infanterie-Kampffahrzeugen zu üben. An der Übung werden Kampfgruppen indischer und amerikanischer Infanterie mit jeweils 250 Personen teilnehmen. Die bevorstehenden Manöver werden die regulären Malabar-Marineübungen ergänzen, an denen Australien, Indien, die Vereinigten Staaten und Japan beteiligt sind.

4. Syrien

Konteradmiral Wjatscheslaw Sytnik, stellvertretender Leiter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien, sagte, dass Kämpfer der Terroristengruppe Dschabhat an-Nusra (in Russland verboten) 18 Angriffe in der Deeskalationszone Idlib in Syrien durchgeführt hätten. „In der Deeskalationszone von Idlib wurden 18 Angriffe von den Positionen der Terroristengruppe Dschabhat an-Nusra registriert, von denen in der Provinz Idlib – zehn Angriffe, in der Provinz Latakia – fünf Angriffe, in der Provinz Aleppo – zwei Angriffe und in der Provinz Hama – ein Angriff“, sagte Sytnik.

5. Ukraine

Der Leiter der ukrainischen Delegation in der Kontaktgruppe für Donbass, Leonid Krawtschuk, forderte ein Referendum über die Notwendigkeit, Donbass und die Krim nach Kiew zurückzubringen. Ihm zufolge müssen die Behörden, einschließlich der Werchowna Rada der Ukraine, einen Weg finden, diese Gebiete wieder zu integrieren. Nach dem Referendum im März 2014, nach dem die Krim Teil Russlands wurde, betrachtet die Ukraine sie immer noch als ihr eigenes, aber vorübergehend besetztes Gebiet.

6. Niederlande

Mehr als 30 Personen wurden während einer Demonstration in Amsterdam festgenommen, die gegen die Maßnahmen der Regierung zur Bekämpfung des Coronavirus durchgeführt wurde. Nach Angaben von Strafverfolgungsbeamten versammelten sich rund 600 Menschen zu einer „spontanen Demonstration“ auf dem Museumsplatz. Nach Angaben der Polizei wurden 33 Personen festgenommen, insbesondere 25 Personen, weil sie „gegen die öffentliche Ordnung verstoßen könnten“. Außerdem nahmen Polizeibeamte drei Passagiere in einem Auto fest, in dessen Kabine eine kalte Waffe gefunden wurde.
Valeria Ochotina exklusiv für ANNA NEWS

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновости
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Итоги недели 6 марта 2021 года Влад Николаев Представитель йеменского мятежного движения «Ансар Аллах» бригадный генерал Яхья Сариа заявил о нанесении удара по объекту саудовской нефтяной компании Saudi Aramco в Джидде. Его слова приводит телеканал Al Masirah. […] Обстановка на линии фронта: версии сторон Александра Донцова Представительство ДНР в Совместном центре по контролю и координации режима прекращения огня (СЦКК) сообщило, за минувшие сутки украинская армия трижды обстреляла территорию ДНР . «Под обстрелами на донецком направлении […] Главное на вечер 5 марта 2021 года Влад Николаев Газета Politico сообщила, что США считают, группировку «Катаиб Хезболлах» причастной к обстрелу базы Айн-эль-Асад в Ираке, которая используется американскими военными. Газета ссылается на два военных источника. […] Новости на 16:00 5 марта 2021 года Влад Николаев Пресс-секретарь президента РФ Дмитрий Песков заявил, что выдвигаемые США обвинения по химическому оружию являются безосновательными и голословными. «Никаких реальных данных, говорящих об этом, нет и не может быть, ибо […] Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Представительство ДНР в Совместном центре по контролю и координации режима прекращения огня (СЦКК) сообщило, что украинская армия в минувшие сутки шесть раз обстреляла территорию Донецкой Народной Республики. «На донецком […] Новости на 12:00 5 марта 2021 года Влад Николаев Агентство Bloomberg сообщило, что Великобритания и США рассматривают возможность введения дополнительных санкций в отношении России, приписывая ей использование химического оружия. По данным агентства, Великобритания намерена […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: