Beschuss von Donbass hört nicht auf

  
0

Am 26. Juni beschossen die ukrainischen Streitkräfte den zentralen Platz des Dorfes Kominternowo, wo sich die Stelle für humanitäre Hilfe und der Dorfrat befinden (im ehemaligen Kulturhaus). Während des Beschusses wurden Mörser mit einem Kaliber von 60 mm verwendet. Dieses Kaliber war in der Sowjetunion nicht im Einsatz und wird in NATO-Ländern eingesetzt.

Die ukrainischen Streitkräfte platzierten Raketenwerfer auf dem Territorium des Wärmekraftwerks im Dorf Stschastje. Dies teilte der Beamte des Pressedienstes der Volksmiliz der Volksrepublik Lugansk Iwan Filiponenko mit.Er stellte fest, dass die Streitkräfte der Ukraine weiterhin Waffen und militärische Ausrüstung in der Nähe von Wohngebäuden und ziviler Infrastruktur einsetzen, was die Zivilbevölkerung gefährdet.

Einwohner des Dorfes Krutaja Balka, das seit 2014 an vorderster Front steht, sagten, dass das ukrainische Militär nach der Amtseinführung von Selenski in der Ukraine den Beschuss der Volksrepublik Donezk verschärft habe. Eine Bewohnerin des Dorfes, Anastasia Alekseewna, erzählte, wie die ukrainischen Streitkräfte zuerst die Stellungen des Militärs der DVR beschießen und dann Zivilisten und ihre Häuser.

Die ukrainische Armee hat während der Wiederherstellung eines Umspannwerks im Dorf Krasnij Partisan nördlich von Jasinowataja Techniker beschossen. Es wird angemerkt, dass die ukrainischen Sicherheitskräfte trotz der zusätzlichen Sicherheitsgarantien der ukrainischen Seite im Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordinierung des Waffenstillstands absichtlich auf die Arbeiter und die lebenswichtige Infrastruktur geschossen haben.In diesem Zusammenhang müssen die Reparatur- und Restaurierungsarbeiten eingestellt werden. Reparaturpersonal und Ausrüstung wurden evakuiert.

Die Volksmiliz der Volksrepublik Lugansk hat die Nebenstraßen im Bereich des Abzugs von Kräften und Ausrüstung im Gebiet der Staniza Luganskaja geräumt.Dies gab der Vertreter der Volksrepublik Lugansk im Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordinierung des Waffenstillstandsregimes, Roman Iwanow, bekannt. Der Vertreter der Volksrepublik Lugansk sagte, dass die Volksmiliz die Maßnahmen zu dem Abzug von Kräften und Ausrüstung im Gebiet der Staniza Luganskaja fortsetze. „Dieser Prozess findet während der Überwachung der SMM OSZE statt. Alle Veranstaltungen finden synchron und spiegelbildlich zu den getroffenen Vereinbarungen statt“, sagte Iwanow.

Fast 200 ukrainische Fallschirmjäger, die in der Zone der sogenannten „Operation der vereinten Kräfte“ (JFO) dienten, reichten Abschiedsgesuche ein.Dies teilte der Beamte des Pressedienstes der Volksmiliz der Volksrepublik Lugansk Iwan Filiponenko mit. Er betonte, dass in den Militäreinheiten der operativ-taktischen Gruppierung (OTG) „Nord“ die Zahl der Soldaten, die ihre Dienstverträge kündigen wollen, gestiegen sei.

Valeria Ochótina exklusiv für ANNA NEWS

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Главное на утро 28 сентября 2020 года Влад Николаев В Минобороны Армении сообщили, что бои в Нагорном Карабахе продолжились в ночь на понедельник. Об этом сообщил в Facebook официальный представитель Минобороны Армении Арцрун Ованнисян. «Ночью боевые действия […] Terroristische Provokationen in Idlib Александра Донцова Konteradmiral Alexander Grinkewitsch, stellvertretender Leiter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien, gab bekannt, dass Kämpfer der in der Russischen Föderation verbotenen Terroristengruppe […] Provocazioni militanti a Idlib Александра Донцова Il contrammiraglio Alexander Grinkevich, vice capo del Centro russo per la riconciliazione delle parti in conflitto in Siria, ha annunciato che i militanti del gruppo terroristico Hayat Tahrir al-Sham, bandito nella […] Las provocaciones de los rebeldes en Idlib Александра Донцова Alexander Grinkevich, el subjefe del Centro de Reconciliación de las partes en conflicto en Siria ruso, informó que los rebeldes de “Hayat Tahrir al-Sham” (la organización terrorista que que está prohibida en la Federación de […] Terrorist provocations in Idlib Александра Донцова The deputy head of the Russian Center for the Reconciliation of the Warring Parties in Syria, Rear-Admiral Alexander Grinkevich, reported about a preparation of provocations, with the use of poisonous substances, in the south […] Итоги недели 26 сентября 2020 года Влад Николаев Заместитель руководителя российского Центра по примирению враждующих сторон в Сирии контр-адмирал Александр Гринкевич сообщил о подготовке боевиками запрещенной в РФ террористической группировки «Хайат Тахрир […]
Наверх Наверх