China zog Truppen von der indischen Grenze ab

  
0

Der Fernsehsender NDTV berichtete, dass Indien und China Truppen aus umstrittenen Gebieten an der Grenze abgezogen hätten. „Der gegenseitige Abzug der indischen und chinesischen Truppen fand statt, ist jedoch höchstwahrscheinlich auf das Galvan-Flusstal beschränkt. Es wurde eine Pufferzone zwischen indischen und chinesischen Streitkräften geschaffen. Wir müssen abwarten, ob dieser Abzug dauerhaft und real ist“, zitierte der Sender die Quelle. Die Parteien bauen auch temporäre Strukturen ab, die in der Grenzzone errichtet wurden, und entfernen sich von der eigentlichen Kontrolllinie, die Indien und China trennt. Der Abzug der Truppen erfolgte gemäß der Vereinbarung, die am 30. Juni während der Konsultationen zwischen beiden Seiten getroffen wurde. Das indische Außenministerium berichtete, Indien und China würden die Konsultationen zwischen Militär und Diplomaten fortsetzen, um eine vollständige und dauerhafte Wiederherstellung von Frieden und Ruhe in den Grenzgebieten zu gewährleisten. Während eines Telefongesprächs zwischen dem indischen nationalen Sicherheitsberater Ajit Doval und dem chinesischen Außenminister Wang Yi einigten sich die Parteien darauf, den Status quo der tatsächlichen Kontrolle der beiden Länder nicht zu verletzen, um Zwischenfälle in der Grenzzone zu verhindern, sowie den Prozess des Truppenabzugs über die Kontaktlinie der Parteien so bald wie möglich abzuschließen.

Konteradmiral Alexander Shcherbizki, Leiter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien, sagte, die Terroristen hätten mindestens 15 Sprengsätze mit unbekannten giftigen Substanzen vorbereitet, um in syrischen Siedlungen Provokationen durchzuführen. Nach Angaben der lokalen Bevölkerung planen die Terroristen der Gruppe Hayat Tahrir al-Sham (in der Russischen Föderation verboten) „eine Provokation im Gebiet der Siedlungen Sfuhon, Fatira und Flyifel in der Provinz Idlib, um die Regierungstruppen des Einsatzes chemischer Waffen zu beschuldigen“, sagte Shcherbizki. Er sagte, dass in der Provinz Idlib fünf Beschießungen durchgeführt worden seien, eine in der Provinz Latakia und eine in Aleppo, vom Standpunkt der in der Russischen Föderation verbotenen Terrororganisation Dschabhat an-Nusra.

Der erste stellvertretende Vertreter der Russischen Föderation bei den Vereinten Nationen, Dmitri Poljanski, schrieb auf Twitter, Russland habe dem UN-Sicherheitsrat erneut seine Fassung der Resolution zur grenzüberschreitenden humanitären Hilfe für Syrien zur Abstimmung gestellt. Dieser Resolutionsentwurf werde es ermöglichen, syrischen Idlib ein Jahr lang über den Grenzübergang Bab Al-Khava (an der Grenze zur Türkei) Hilfe über die Grenze zu liefern. Poljanski betonte, dass über diesen Kontrollpunkt 85% der Hilfe in den Distrikt fließen und das Lieferformat des verbleibenden Teils geändert werden kann, da die Deeskalationszone in letzter Zeit um 30% gesunken ist. Es wird auch berichtet, dass Deutschland und Belgien dem UN-Sicherheitsrat eine aktualisierte Version ihrer Resolution vorgelegt hätten, gegen die die Russische Föderation und China zuvor ein Veto eingelegt hatten. In der Resolution wird vorgeschlagen, „den Zugang über die Punkte „Bab es Salaam“ und „Bab al-Hawa“ um sechs Monate bis zum 10. Januar 2021 zu verlängern. Das Dokument enthält auch Vorschläge „für mögliche neue Wege zur Bereitstellung von Hilfe für Nordost-Syrien“. Diese Vorschläge schlagen die Möglichkeit vor, die Arbeit von Kontrollpunkten wieder aufzunehmen, die für die Bereitstellung von UN-Hilfe unter Umgehung von Damaskus geöffnet sind.

Der Pressedienst des US-Außenministeriums berichtete, Washington begrüße die Verpflichtung der syrischen Behörden, über Fragen im Zusammenhang mit dem Einsatz chemischer Waffen Bericht zu erstatten. Diese Anforderung wurde auf der 94. Tagung des Exekutivrates der Organisation für das Verbot chemischer Waffen angenommen. Der Exekutivrat der OPCW gab Syrien 90 Tage Zeit, in denen Syrien das Technische Sekretariat der OPCW darüber informieren muss, wo die bei den Angriffen auf El Latamn am 24., 25. und 30. März verwendeten chemischen Waffen entwickelt wurden, alle derzeit verfügbaren chemischen Waffen deklarieren und alle Probleme im Zusammenhang mit der Erstdeklaration giftiger Lagerbestände und ihrer Produktionsprogramme lösen sollte. Die Entscheidung der OPCW wurde von 29 Ratsmitgliedern unterstützt, neun enthielten sich der Stimme, Russland, der Iran und China stimmten dagegen.

Valeria Ochotina exklusiv für ANNA NEWS

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Israel atacó a las unidades chiítas en Siria Александра Донцова 1.Siria. El canal de televisión Al Hadath informó que la Fuerza Aérea Israelí había atacado el puesto del mando de las unidades chiítas de Hezbollah que luchaban junto con el ejército sirio. Los ataques se realizaron en la […] Израиль атаковал шиитские отряды в Сирии || Итоги дня 06.05.2021 Влад Николаев Израильские ВВС нанесли удары по командному пункту шиитских отрядов «Хезболлах», воюющих на стороне сирийской армии. Об этом сообщил телеканал Al Hadath. Удары были нанесены в сирийской провинции Эль-Кунейтра в 40 […] Сирийские ПВО отразили атаку Израиля || Итоги дня 05.05.2021 Влад Николаев Сирийские средства ПВО отразили ракетную атаку со стороны Израиля в районе провинции Латакия и города Масьяф в провинции Хама. Силам противовоздушной обороны удалось сбить несколько ракет. Удар был нанесен по складу […] Los sistemas de defensa aérea de Siria rechazaron el ataque israelí Александра Донцова 1.Siria. La agencia siria SANA informó que los sistemas de defensa aérea de Siria habían rechazado un ataque con misiles realizado por Israel en la provincia de Latakia y la ciudad de Masyaf, en la provincia de Hama. El […] The Syrian air defenses repelled an Israeli attack Александра Донцова 1 Syria The Syrian air defenses repelled a missile attack from Israel at the Latakia province, and at the city of Masyaf, in the Hama province. The air defenses managed to shoot down several incoming missiles. The Syrian news […] Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Донецкая Народная Республика Вооруженные формирования Украины за сутки два раза обстреляли территорию ДНР, огонь велся на донецком направлении. Об этом сегодня сообщило представительство Республики в Совместном центре […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: