Das Gericht verurteilte den Blogger zu fünf Jahren Gefängnis

  
0

1. Großbritannien

Der britische Regierungschef Boris Johnson habe sich am Montag der nächsten Verschiebung des EU-Austritts widersetzt, berichtete Interfax. „Unter keinen Umständen würde ich Brüssel um eine Verschiebung bitten“, sagte er. Zuvor war bekannt geworden, dass ein Teil der Parlamentarier, die gegen den „harten“ Brexit sind – ohne ein Abkommen mit der EU, um diese Option zu umgehen, den Brexit vom 31. Oktober für weitere drei Monate bis zum 31. Januar 2020 übertragen wollen. Die parteiübergreifende Gruppe von Politikern plant, am Dienstag einen Gesetzesentwurf vorzulegen, der verhindern soll, dass Großbritannien die EU ohne Abkommen verlässt. Wenn die Abgeordneten seine Politik in Bezug auf den Brexit nicht unterstützen, beabsichtigt Johnson, vorgezogene Parlamentswahlen am 14. Oktober zu organisieren, wie Sky News unter Berufung auf eine Quelle in der britischen Regierung mitteilte.

2. Afghanistan

Mindestens 16 Menschen wurden Opfer einer gewaltigen Explosion im Wohnviertel von Kabul, in dem in Afghanistan tätige ausländische Experten leben, etwa 50 wurden verletzt, wie TASS unter Berufung auf den Fernsehsender TOLOnews berichtete. Nach Angaben des afghanischen Innenministeriums flog ein mit Sprengstoff gefülltes Auto in die Luft. Danach kam es zu einem Brand eines nahe gelegenen Kraftstofftanks. Die Explosion war so heftig, dass Gebäude im Umkreis von 1 km beschädigt wurden. Laut dem Fernsehsender haben die Taliban, eine in Russland verbotene terroristische Bewegung, die Verantwortung für die Explosion übernommen. Taliban-Sprecher Sabiullah Mujahid twitterte, das Ziel seien „ausländische Invasoren“. Der afghanische Präsident Aschraf Ghani verurteilte den Anschlag und bezeichnete ihn als Terrorakt.

3. Deutschland

In Berlin seien die Verhandlungen der außenpolitischen Berater der Staats- und Regierungschefs des Normandie-Quartetts – Russland, Deutschland, Frankreich und die Ukraine – zu Ende gegangen, sagte der ukrainische Botschafter in Deutschland Andrij Melnyk. Russland war auf dem Treffen durch den Assistenten des Präsidenten Russlands Wladislaw Surkow vertreten. Der neue Außenminister der Ukraine, Wadym Prystajko, nahm ebenfalls an den Verhandlungen teil. Das Treffen sollte in Vorbereitung auf den Gipfel der Leiter des Quartetts und die Umsetzung der Minsker Abkommen voranschreiten.

4. Russland

Das Moskauer Presnenskij-Gericht verurteilte den Blogger Wladislaw Siniza zu fünf Jahren Haft in einer Strafkolonie wegen seines Postens, der von Experten als Aufruf zur Gewalt gegen Kinder von Strafverfolgungsbeamten angesehen wird. Der Grund für die strafrechtliche Verfolgung war sein Tweet, der am 31. Juli im Microblog veröffentlicht wurde, den er unter dem Pseudonym Max Swetlow führt. Der Staatsanwaltschaft zufolge forderte er in diesem Posten eine breite Palette von Menschen auf, rechtswidrige Gewaltakte gegen die Kinder von Polizisten und russische Garde zu begehen. Der Blogger gab zu, dass er einen solchen Tweet gepostet hatte und auch Notizen, die Hass gegen die Polizei und die russische Garde hervorriefen, lehnte es jedoch ab, sich schuldig zu bekennen und stellte fest, dass er keine bestimmten Personen bedroht habe und fügte hinzu, dass er gegen die Gerichtsentscheidung Berufung einlegen werde. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft Siniza die schwerste Bestrafung in Form von sechs Jahren in einer Kolonie des Generalregimes gemäß dem einschlägigen Artikel des Strafgesetzbuchs der Russischen Föderation beantragt.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

La explosión de la columna turca en Idlib Александра Донцова 1.Siria. Oleg Zhuravlev, el Jefe del Centro de Reconciliación de las partes en conflicto en Siria ruso, informó que los rebeldes de “Al-Islamad-Turquestani” (la agrupación que está prohibida en la Federación de Rusia) habían […] L’explosion d’un dispositif contre un convoi à Idlib. Александра Донцова 1.Syrie Le contre-amiral Oleg Zhuravlev, chef du Centre russe pour la réconciliation des parties belligérantes en Syrie, a déclaré que des radicaux du groupe Al-Islamad-Turkestani (interdit en Russie) ont effectué le 27 mai […] Die Explosion der türkischen Kolonne in Idlib Александра Донцова 1. Syrien Konteradmiral Oleg Shurawljow, Leiter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien, sagte, dass die Explosion einer unkonventionellen Sprengvorrichtung in Idlib von Kämpfern der […] L’esplosione della colonna turca a Idlib Александра Донцова 1. Siria Il contrammiraglio Oleg Zhuravlev, capo del Centro russo per la riconciliazione dei partiti in guerra in Siria, ha affermato che i militanti del gruppo Al-Islamad-Turkestani (bandito nella Federazione Russa) hanno […] An attack on a Turkish convoy in Idlib Александра Донцова 1 Syria The head of the Russian Center for the Reconciliation of the warring parties in Syria, Rear Admiral Oleg Zhuravlev, announced that the terrorist group ‘Al-Islamad-Turkestani’ made an explosion with an […] Syrie. Une attaque contre les militaires américains Александра Донцова 1 Syrie L’agence syrienne d’Etat SANA citant des sources locales informe que les Etats-Unis ont envoyé le matériel militaire additionnel au nord-est du gouvernorat d’Hassaké. Le matériel sera utilisé pour renforcer les bases […] Syrien. Angriff auf US-Militär Александра Донцова 1. Syrien Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA berichtete unter Berufung auf lokale Quellen, dass die Vereinigten Staaten zusätzliche militärische Ausrüstung in den Nordosten der Provinz Hasek geschickt hätten. […] Siria. Attacco a militari di USA Александра Донцова 1. Siria L’agenzia governativa siriana SANA, citando fonti locali, ha riferito che gli Stati Uniti hanno inviato ulteriori attrezzature militari nel nord-est della provincia di Hasek. Questa tecnica verrà utilizzata per […] Syria. An attack on the US forces Александра Донцова 1 Syria The Syrian state-run news agency ‘SANA’ reports, while citing the local sources, that the USA sent additional military equipment to the north-east of the province of Hasakah. The military equipment will be […]
Наверх Наверх