Das US-Militär kehrte nach Syrien zurück

  
0

1. Syrien

Medienberichten zufolge kehrte das US-Militär, das nach Beginn der türkischen Operation Friedensquelle sein Militär von 16 Stützpunkten und Kontrollpunkten in Syrien zurückzog, auf sechs Stützpunkte zurück. Das US-Militär stärkt seine Position im Nordosten Syriens nahe der Grenze zur Türkei und zum Irak sowie in den Gebieten der Ölfelder. Das US-Militär ist heute an elf Stützpunkten und Kontrollpunkten in Syrien stationiert. Fünf davon sind in Hasek, vier in Deir Ez-Zor und zwei in Raqqa. In der Provinz Deir Ez-Zor baut das US-Militär zwei weitere Kontrollpunkte.

2. USA

Am Mittwoch fand im Repräsentantenhaus eine Debatte über eine Gesetzesvorlage zur Amtsenthebung von US-Präsident Donald Trump statt. Die Debatte sollten nicht länger als sechs Stunden dauern. Eine solche Entscheidung wurde am Dienstagabend nach mehr als neun Stunden Diskussion durch das Komitee zu den Regeln getroffen. US-Präsident Donald Trump bezeichnete das Amtsenthebungsverfahren in einem Brief an die Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi als „illegalen Putschversuch“.

3. Indien

Die Behörden von Neu-Delhi haben am Mittwoch alle öffentlichen Veranstaltungen und Versammlungen im Nordosten der Stadt verboten. Früher fanden hier Massenaufstände und Proteste gegen die Verabschiedung einer neuen Version des indischen Staatsbürgerschaftsgesetzes statt. Laut NDTV wurden diese Maßnahmen ergriffen, um wiederholte Veranstaltungen zu verhindern. In anderen Stadtteilen wurden ebenfalls verstärkte Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. Verstärkte Polizeibefehle waren an Kreuzungen und Plätzen im Einsatz.

4. Südkorea

Die südkoreanische Zeitung Chunan Ilbo berichtete unter Berufung auf Regierungsquellen, Südkorea könne im Februar 2020 an der internationalen Koalition teilnehmen, um die Sicherheit der Schifffahrt in der Straße von Hormuz zu gewährleisten. Die Entscheidung wurde am Dienstag von der Regierung von Präsident Moon Jae In auf einer Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates getroffen. Südkorea hat die USA bereits über seine Teilnahme informiert und Einzelheiten über den Einsatz seiner Truppen ausgearbeitet.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется


Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!
ANNA NEWS радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Включить радио ANNA-NEWS Выключить радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Радио
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: