Deutschland wird militärische Präsenz in Afghanistan aufrechterhalten

  
0

1. Afghanistan

Der Fernsehsender Ariana News berichtete unter Berufung auf die afghanische Polizei, dass in Kabul infolge der Explosion von zwei Autos zwei Menschen getötet und zwei weitere verletzt worden seien. Die erste Explosion ereignete sich um 08:00 Uhr Ortszeit (06:30 Msc), ein Auto wurde von einer improvisierten Sprengvorrichtung gesprengt. Die zweite Explosion ereignete sich in 15 Minuten. Bisher hat keine einzige im Land tätige Terroristengruppe die Verantwortung für die Explosionen übernommen.

2. Afghanistan

Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte auf einer Sonderveranstaltung der Münchner Sicherheitskonferenz, Deutschland sei bereit, seine militärische Präsenz in Afghanistan aufrechtzuerhalten. Ein vorzeitiger Abzug der Koalitionskräfte aus Afghanistan könnte die lokalen Sicherheitskräfte gefährden. Wie Merkel sagte, sollten die demokratischen, friedlichen Kräfte im Land eine Chance erhalten. „Wir freuen uns, dass die US-Regierung den Friedensprozess dort in Afghanistan jetzt neu bewertet hat“, erklärte sie.

3. Myanmar

Bei der Niederschlagung eines Protestes in der Stadt Mandalay gegen die Machtergreifung durch das Militär in Myanmar wurden zwei Menschen getötet und sechs verletzt. Dies wurde vom Informationsportal Myanmar Now gemeldet. Berichten zufolge verwendeten Polizei- und Militärbeamte scharfe Munition und Gummigeschosse, um den friedlichen Protest zu zerstreuen. Zusätzlich wurden 10 Demonstranten festgenommen. Es wird auch berichtet, dass Wasserwerfer gegen die Demonstranten eingesetzt wurden.

4. Spanien

In Barcelona setzte die Stadtwache Gewalt gegen Demonstranten gegen die Inhaftierung des Rapper Pablo Asel ein, der wegen Verherrlichung des Terrorismus und Beleidigung der Krone verurteilt wurde. Die katalanische Polizei schrieb auf Twitter, dass die Kundgebung im Zentrum von Barcelona zu Unruhen eskalierte. Eine Gruppe von Demonstranten begann Barrikaden zu errichten, Geschäfte zu plündern und verschiedene Gegenstände auf die Polizei zu werfen. Es gibt angeblich Häftlinge. Die Kundgebungen finden seit dem 16. Februar in spanischen Städten statt. Die Proteste eskalieren zu Unruhen, die Polizei setzte Gewalt gegen die Demonstranten ein. Infolgedessen wurden Dutzende von Demonstranten festgenommen und Dutzende von Menschen verletzt.

5. USA – Libyen

Die New York Times gab an, dass der Gründer der amerikanischen privaten Militärfirma Blackwater, Eric Prince, den Kommandeur der libyschen Nationalarmee, Feldmarschall Khalifa Haftar, unterstützte. Die Zeitung bezieht sich auf den Bericht von UN-Experten, der nicht veröffentlicht wurde. Es soll dem UN-Sicherheitsrat vorgestellt worden sein. Aus dem Bericht geht hervor, dass Prince Haftar unter Verstoß gegen das Waffenembargo „Waffen zur Verfügung gestellt“ hat. Die Zeitung behauptet, Prince habe 2019 eine Gruppe „ausländischer Söldner“ mit militärischer Ausrüstung in den östlichen Teil Libyens geschickt. Die Kosten für diese Operation werden auf 80 Millionen US-Dollar geschätzt. Die Söldner sollten Einheiten bilden, die ausgewählte libysche Kriegsherren jagen und töten konnten. Die Zeitung zitiert auch einen Kommentar von Prince’s Anwalt, der behauptet, dass sein Mandant nichts mit militärischen Operationen in Libyen zu tun hatte.

6. USA – Japan

Der Fernsehsender NHK berichtete unter Berufung auf Quellen des japanischen Verteidigungsministeriums, dass ein Soldat der japanischen Selbstverteidigungskräfte bei einem Flugzeugabsturz während eines Trainingsfluges in den USA getötet worden sei. Es wird darauf hingewiesen, dass der verstorbene Soldat in den USA ein Praktikum absolvierte, bei dem er Luftmanöver praktizierte. Der Flugzeugabsturz ereignete sich im Bundesstaat Alabama zum Zeitpunkt der Landung des Flugzeugs. Bei dem Absturz wurde auch ein Ausbilder der US Air Force getötet. Die Umstände des Vorfalls werden untersucht.
Valeria Ochotina exklusiv für ANNA NEWS

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновости
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Новости на 12:00 26 февраля 2021 года Влад Николаев Телеканал Syria сообщил, что самолеты ВВС США нанесли ракетные удары по нескольким районам рядом с сирийско-иракской границей. «США совершили агрессивную акцию против Сирии, атаковав наземные объекты в восточной […] Австралия вводит беспрецедентный закон о контенте в интернете Григорий Май Австралийский парламент принял новый закон, обязывающий такие компании, как Facebook и Google, платить местным СМИ за новостной контент. У цифровых платформ есть два месяца на согласование с издателями. Если это не удастся, […] Главное на утро 26 февраля 2021 года Влад Николаев США нанесли авиаудары по объекту на востоке Сирии. Как заявили в Пентагоне, авиаудары были нанесены по объектам проиранских групп в Сирии по указанию президента Джо Байдена. В заявлении помощника главы Пентагона по связям с […] Главное на вечер 25 февраля 2021 года Влад Николаев Заместитель руководителя российского Центра по примирению враждующих сторон в Сирии Вячеслав Сытник сообщил, что боевики запрещенной в России террористической группировки «Джебхат ан-Нусра» обстреляли пункт пропуска […] Новости на 16:00 25 февраля 2021 года Влад Николаев Премьер-министр Армении Никол Пашинян уволил начальника Генерального штаба ВС, генерал-полковника Оника Гаспаряна, который вместе с 40 высокопоставленными офицерами потребовал отставки Пашиняна. Об этом Пашинян заявил в […] Фантазии Украины по урегулированию ситуации в Донбассе Александра Донцова США и Польша могут подключиться к переговорному процессу по урегулированию ситуации в Донбассе. Об этом заявил военный эксперт из Украины Олег Жданов.  «У американской стороны есть мощная доказательная база, которая […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: