Die Politik des Drucks auf den Iran geht weiter

  
0

Washington beabsichtige, weiterhin maximalen Druck auf Teheran auszuüben, um den Beginn der Verhandlungen über den Abschluss eines neuen umfassenden Abkommens zu erzwingen, das den gemeinsamen umfassenden Aktionsplan (Joint Comprehensive Plan of Action, JCPOA) für das iranische Atomprogramm ersetzen solle, sagte Morgan Ortagus, die Vertreterin des US-Außenministeriums. Es ist bekannt, dass der Iran am 8. Mai vor dem Hintergrund neuer Bedrohungen aus den USA die Aussetzung eines Teils seiner Verpflichtungen aus dem Atomabkommen angekündigt hat.

In einer Erklärung der American Association for Arms Control heißt es, dass die USA, Russland für mögliche Verstöße gegen die Bestimmungen des Kernwaffenteststopp-Vertrags (CTBT) verantwortlich machend, keine Beweise für diese Anschuldigungen vorgelegt hätten, wie Interfax mitteilte. Diese Erklärung wurde nach der Rede des Leiters der Defense Intelligence Agency, Robert Ashley, abgegeben, in der er erklärte, dass „Russland wahrscheinlich das festgelegte Moratorium in Bezug auf den „Zero-Yield“-Standard nicht einhält“. Später musste er unter dem Druck von Journalisten, die Beweise verlangten, den Wortlaut ändern und erklärte, dass Russland das „Potenzial“ für solche Tests habe, das auch China und die USA hätten. In der Erklärung wird auch daran erinnert, dass Russland den Kernwaffenteststopp-Vertrag unterzeichnet und ratifiziert hat, während die USA den Vertrag unterzeichneten, ihn jedoch nicht ratifizierten.

Mitglieder des israelischen Parlaments hätten für die Selbstauflösung und Wiederholung der Wahlen gestimmt, berichteten israelischen Medien. Sie machten diesen Schritt in der Knesset, weil der derzeitige Premier Benjamin Netanjahu nach den letzten Wahlen keine Regierungskoalition bildete. Es ist geplant, die Wahlen am 17. September 2019 abzuhalten. Der israelische Präsident Reuven Rivlin erklärte, er sei bereit, alles zu tun, um Neuwahlen zu vermeiden. Die Likud-Partei leitete jedoch eine Abstimmung über die Frage der Auflösung des Parlaments ein, um den Präsidenten daran zu hindern, eine Regierung ohne Netanjahu und seine Anhänger zu bilden.

Der russische Präsident Wladimir Putin habe der Staatsduma am Donnerstag einen Gesetzesentwurf zur Aussetzung des Vertrags über die Vernichtung aller landgestützten Flugkörper mit kürzerer und mittlerer Reichweite (INF) vorgelegt, sagte der Vorsitzende des Unterhauses des Parlaments, Wjatscheslaw Wolodin. Der Gesetzesvorlage zufolge hat der Präsident trotz Kündigung des Vertrags das Recht, diesen zu verlängern. Die Staatsduma wird am 18. Juni mit der Prüfung dieses Gesetzes beginnen. Es ist bekannt, dass Putin am 29. Mai den stellvertretenden Außenminister Sergej Rjabkow zum Vertreter des Präsidenten bei der Prüfung der Aussetzung des INF-Vertrags ernannt hat.

главное за суткиитоги дняновостисобытия
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Новости на 16:00 14 августа 2020 года Влад Николаев ЦИК Белоруссии объявил Александра Лукашенко победителем на президентских выборах. Действующего президента поддержали 80,10%, Светлану Тихановскую — 10,12%. Светлана Тихановская в видеообращении объявила о сборе подписей […] Новости на 12:00 14 августа 2020 года Влад Николаев Оппозиция в Белоруссии призывает к продолжению протестов. Так, один из лидеров оппозиции не зарегистрированный ЦИК кандидатом в президенты политик Валерий Цепкало призвал в пятницу к продолжению протестных акций. В […] Главное на утро 14 августа 2020 года Влад Николаев Из изолятора временного содержания на улице Окрестина в Минске выпустили задержанных во время массовых акций протеста. Издание tut.by сообщало, что к изолятору временного содержания приезжал заместитель министра внутренних […] Biélorussie. Libération des détenus. Александра Донцова 1. Biélorussie Mercredi soir, les manifestations ont repris dans les quartiers dortoirs de Minsk, mais avec beaucoup moins de monde qu’au cours des trois jours précédents. Dans certains quartiers de la ville, les forces […] Weißrussland. Freilassung der Inhaftierten Александра Донцова 1. Weißrussland Am Mittwochabend wurden die Proteste in den Schlafbereichen von Minsk wieder aufgenommen. Es wird angemerkt, dass es signifikant weniger Menschen gab als in den letzten drei Tagen. In einigen Stadtteilen […] Bielorussia. Rilascio dei detenuti Александра Донцова 1. Bielorussia Mercoledì sera sono riprese le proteste in periferia di Minsk. Si noti che il numero di persone era significativamente inferiore rispetto ai tre giorni precedenti. In alcuni quartieri della città, le forze di […]
Наверх Наверх