Die Proteste in Hongkong gehen weiter

  
0

1. Hong Kong

Während des Vorgehens gegen Demonstranten setzte die Polizei in drei Gebieten Hongkongs Schusswaffen ein. Nach Angaben der Polizei wurde eine Person verletzt, wie RTHK berichtete. Zuvor hatte die Polizei Tränengas gegen Demonstranten eingesetzt. Die Proteste in Hongkong dauern etwa fünf Monate. Der Grund war die Absicht der Hongkonger Behörden, das Auslieferungsgesetz zu ändern. Dieses Gesetz fordert die Ausweisung von Tatverdächtigen auf das chinesische Festland.

2. Indien – Pakistan

Laut The Economic Times setzten die indischen Streitkräfte 100.000 Soldaten entlang der Kontrolllinie zwischen der indischen und der pakistanischen Zone von Kaschmir ein. Laut der offiziellen Quelle der Zeitung zielen die Maßnahmen darauf ab, das Eindringen von Terroristen aus dem pakistanischen Teil von Kaschmir in das Unionsgebiet von Jammu und Kaschmir zu verhindern und die Sicherheit in der Grenzzone Indiens zu gewährleisten. Die Spannungen auf der Kontrolllinie in Kaschmir bestehen nach der Abschaffung des Staates Jammu und Kashmir, der Aufhebung von Artikel 370 der indischen Verfassung und der Schaffung von Unionsterritorien in der Region.

3. Syrien-Türkei

Der syrische Präsident Bashar al-Assad sagte in einem Interview mit RT, er habe nicht vor, sich mit dem türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan zu treffen, während sich türkische Truppen in Syrien aufhalten. Bashar al-Assad bezeichnete das Vorgehen der türkischen Streitkräfte in Syrien als illegal. „Ich glaube nicht, dass derjenige, der Ihr Land besetzt, eine Priorität für das Treffen sein wird“, sagte der Präsident und beantwortete die Frage, ob es eine Chance gibt, sich mit dem türkischen Präsidenten zu treffen. Assad nannte Al-Qaida (eine in der Russischen Föderation verbotene Terrororganisation) auch eine dritte Partei im Kampf der USA gegen die Regierungen von Syrien, Russland und Iran und beschuldigte Israel, Al-Qaida- und IS-Terroristen (in der Russischen Föderation verboten) zu unterstützen.

4. Bolivien

Vor dem Hintergrund der Proteste in Bolivien gab Präsident Evo Morales Ayma seinen Rücktritt bekannt, sein Antrag wurde an das bolivianische Parlament gerichtet. Die Erklärung wurde von einem der lokalen Radiosender ausgestrahlt. Nach dem Präsidenten trat der Vizepräsident Álvaro García Linera, die Vorsitzenden beider Kammern des Parlaments und eine Reihe weiterer hochrangiger Beamter, zurück. Alle Befugnisse gingen auf die zweite stellvertretende Vorsitzende des Senats von Bolivien, Janine Agnes, über.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

La situation dans le camp d’Al-Roukban s’approche d’une catastrophe humanitaire Александра Донцова La chef de la commission de la Chambre publique de Russie sur le développement de la diplomatie publique, la coopération humanitaire et la préservation des valeurs traditionnelles, Elena Soutormina, a l’intention de […] Situation im Rukban-Lager nähert sich einer humanitären Katastrophe Александра Донцова Die Leiterin der Kommission der Öffentlichen Kammer der Russischen Föderation für die Entwicklung der öffentlichen Diplomatie, die humanitäre Zusammenarbeit und die Wahrung traditioneller Werte, Elena Sutormina, kündigte an, […] La situazione del campo di Rukban si avvicina al disastro umanitario Александра Донцова Il capo della commissione della Camera pubblica della Federazione Russa sullo sviluppo della diplomazia pubblica, la cooperazione umanitaria e la conservazione dei valori tradizionali, Elena Sutormina, ha annunciato che […] La situación en el campo Rukban está a punto de una catástrofe humanitaria Александра Донцова TASS informa que Elena Sutórmina, la Jefa de la comisión de la Cámara Social de la Federación de Rusia del desarrollo de la diplomacia pública, cooperación humanitaria y el mantenimiento de los valores tradicionales, informó […] The situation in the Rukban camp is about to become a humanitarian disaster Александра Донцова The head of the commission of the Russian Public Chamber on the development of the public diplomacy, humanitarian cooperation and the preservation of the traditional values, Elena Sutormina, announced that she intends to […] Une explosion dans le gouvernorat d’Alep Александра Донцова 1.Syrie Une explosion de voiture mercredi tard dans la soirée dans la ville de Jarablus, dans la partie orientale du gouvernorat d’Alep, a tué au moins cinq soldats turcs, selon l’agence syrienne SANA. Le véhicule a […] Explosion in der Provinz Aleppo Александра Донцова 1. Syrien Die syrische Agentur SANA berichtete, dass bei einer Explosion am späten Mittwochabend in der Stadt Dscharābulus im Osten der Provinz Aleppo mindestens fünf türkische Soldaten getötet wurden. Ein Auto wurde […] L’esplosione nella provincia di Aleppo Александра Донцова 1. Siria L’agenzia siriana SANA riferisce che a seguito di un’esplosione di un’auto mercoledì sera tardi nella città di Jarablus nella parte orientale della provincia di Aleppo, sono state uccise almeno […] La explosión en la provincia de Alepo Александра Донцова 1.Siria La agencia siria SANA informa que como resultado de una explosión de un coche que se produjo el miércoles por la tarde en la ciudad de Jarábulus, en la parte oriental de la provincia de Alepo, al menos 5 militares […]
ANNA-NEWS радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Включить радио ANNA-NEWS Выключить радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Радио
Наверх Наверх