Die Proteste in Hongkong gehen weiter

  
0

1. Hong Kong

Während des Vorgehens gegen Demonstranten setzte die Polizei in drei Gebieten Hongkongs Schusswaffen ein. Nach Angaben der Polizei wurde eine Person verletzt, wie RTHK berichtete. Zuvor hatte die Polizei Tränengas gegen Demonstranten eingesetzt. Die Proteste in Hongkong dauern etwa fünf Monate. Der Grund war die Absicht der Hongkonger Behörden, das Auslieferungsgesetz zu ändern. Dieses Gesetz fordert die Ausweisung von Tatverdächtigen auf das chinesische Festland.

2. Indien – Pakistan

Laut The Economic Times setzten die indischen Streitkräfte 100.000 Soldaten entlang der Kontrolllinie zwischen der indischen und der pakistanischen Zone von Kaschmir ein. Laut der offiziellen Quelle der Zeitung zielen die Maßnahmen darauf ab, das Eindringen von Terroristen aus dem pakistanischen Teil von Kaschmir in das Unionsgebiet von Jammu und Kaschmir zu verhindern und die Sicherheit in der Grenzzone Indiens zu gewährleisten. Die Spannungen auf der Kontrolllinie in Kaschmir bestehen nach der Abschaffung des Staates Jammu und Kashmir, der Aufhebung von Artikel 370 der indischen Verfassung und der Schaffung von Unionsterritorien in der Region.

3. Syrien-Türkei

Der syrische Präsident Bashar al-Assad sagte in einem Interview mit RT, er habe nicht vor, sich mit dem türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan zu treffen, während sich türkische Truppen in Syrien aufhalten. Bashar al-Assad bezeichnete das Vorgehen der türkischen Streitkräfte in Syrien als illegal. „Ich glaube nicht, dass derjenige, der Ihr Land besetzt, eine Priorität für das Treffen sein wird“, sagte der Präsident und beantwortete die Frage, ob es eine Chance gibt, sich mit dem türkischen Präsidenten zu treffen. Assad nannte Al-Qaida (eine in der Russischen Föderation verbotene Terrororganisation) auch eine dritte Partei im Kampf der USA gegen die Regierungen von Syrien, Russland und Iran und beschuldigte Israel, Al-Qaida- und IS-Terroristen (in der Russischen Föderation verboten) zu unterstützen.

4. Bolivien

Vor dem Hintergrund der Proteste in Bolivien gab Präsident Evo Morales Ayma seinen Rücktritt bekannt, sein Antrag wurde an das bolivianische Parlament gerichtet. Die Erklärung wurde von einem der lokalen Radiosender ausgestrahlt. Nach dem Präsidenten trat der Vizepräsident Álvaro García Linera, die Vorsitzenden beider Kammern des Parlaments und eine Reihe weiterer hochrangiger Beamter, zurück. Alle Befugnisse gingen auf die zweite stellvertretende Vorsitzende des Senats von Bolivien, Janine Agnes, über.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Главное на вечер 14 августа 2020 года Влад Николаев Из изолятора временного содержания на улице Окрестина в Минске выпустили задержанных во время массовых акций протеста. Издание tut.by сообщило, что к изолятору временного содержания приезжал заместитель министра внутренних […] Новости на 16:00 14 августа 2020 года Влад Николаев ЦИК Белоруссии объявил Александра Лукашенко победителем на президентских выборах. Действующего президента поддержали 80,10%, Светлану Тихановскую — 10,12%. Светлана Тихановская в видеообращении объявила о сборе подписей […] Новости на 12:00 14 августа 2020 года Влад Николаев Оппозиция в Белоруссии призывает к продолжению протестов. Так, один из лидеров оппозиции не зарегистрированный ЦИК кандидатом в президенты политик Валерий Цепкало призвал в пятницу к продолжению протестных акций. В […] Главное на утро 14 августа 2020 года Влад Николаев Из изолятора временного содержания на улице Окрестина в Минске выпустили задержанных во время массовых акций протеста. Издание tut.by сообщало, что к изолятору временного содержания приезжал заместитель министра внутренних […] Biélorussie. Libération des détenus. Александра Донцова 1. Biélorussie Mercredi soir, les manifestations ont repris dans les quartiers dortoirs de Minsk, mais avec beaucoup moins de monde qu’au cours des trois jours précédents. Dans certains quartiers de la ville, les forces […] Weißrussland. Freilassung der Inhaftierten Александра Донцова 1. Weißrussland Am Mittwochabend wurden die Proteste in den Schlafbereichen von Minsk wieder aufgenommen. Es wird angemerkt, dass es signifikant weniger Menschen gab als in den letzten drei Tagen. In einigen Stadtteilen […]
Наверх Наверх