Die Türkei warf gepanzerte Fahrzeuge an die syrische Grenze

  
0

1. Türkei – Syrien

Das türkische Kommando verlegte eine Panzersäule an die syrische Grenze in der Region der türkisch-amerikanischen Einsatzzentrale. Dies wurde am Montag von TASS unter Berufung auf CNN Turk angekündigt.Der Konvoi bestand aus Panzern, gepanzerten Fahrzeugen und Munitionslastwagen. Über den Zweck der Überstellung von Truppen wird jedoch nicht berichtet. Das türkische Kommando hat in den letzten Monaten die Präsenz von Truppen an der Grenze zu Syrien stetig erhöht. Es ist daran zu erinnern, dass Ankara die Vorbereitung einer neuen Militäroperation in Syrien östlich des Euphrats angekündigtwiederholte. Dieses Gebiet wird derzeit von kurdischen Selbstverteidigungseinheiten kontrolliert, die in der Türkei als Terroristen anerkannt sind. Trotz der Unterstützung der USA für kurdische Truppen erklärte Ankara wiederholt, dass ihre Anwesenheit in unmittelbarer Nähe der türkischen Grenze die Sicherheit der Türkei gefährdet.

2. USA-Russland

Das zweite Paket von US-Sanktionen gegen Russland im Zusammenhang mit der Skripals-Fall trat in den USA am Montag um Mitternacht in Kraft. Das zweite Sanktionspaket im Rahmen des Gesetzes „Über die Kontrolle chemischer und biologischer Waffen“ aufgrund des „Skripals-Falls“ wurde in Kraft gesetzt, da Moskau ihm laut Washington nicht die gesetzlich vorgeschriebenen Garantien für den Nichtgebrauch chemischer und biologischer Waffen gab, berichtete die RIA Novosti. » Das neue Sanktionspaket enthält Beschränkungen für die Vergabe aller Kredite oder sonstigen finanziellen und technischen Hilfen von internationalen Finanzorganisationen wie der Weltbank und dem IWF an Russland. Außerdem werden die Vereinigten Staaten die Lizenzen für den Verkauf einer Reihe von Gütern und Technologien an die Russische Föderation verschärfen. Amerikanischen Banken wird die Teilnahme am russischen Markt für Staatsanleihen in Primärwährung und die Ausgabe von Darlehen an die russische Regierung untersagt.

3. Golf von Aden

Teheran, um die Sicherheit der iranischen Schiffe zu gewährleisten, schickte seinen Zerstörer an den Golf von Aden, berichtete TASS, (eine Erklärung des stellvertretenden Kommandanten der iranischen Armee, Konteradmiral Habibollah Sayyari). Ihm zufolge «wird der Zerstörer Navigationshilfen im Golf von Aden und Oman begleiten.» Am Sonntag teilte Sayyari mit, dass die iranischen Streitkräfte in letzter Zeit im Golf von Aden und im Roten Meer von 5.000 auf 6.000 Seefahrzeuge eskortiert haben und bereit sind, diese Aufgabe überall auf der Welt zu bewältigen.

4. Israel – Gazastreifen

Die israelische Luftwaffe verübte als Reaktion auf den Start von drei Raketen aus dem Gazastreifen mehrere Angriffe auf die Positionen der Hamas-Bewegung im Gazastreifen, berichtete Interfax unter Berufung auf eine Erklärung des israelischen Militärs. Es gab keine Berichte über mögliche Verluste. Am Vorabend wurde berichtet, dass drei Raketen aus dem Gazastreifen durch israelisches Gebiet abgefeuert wurden. Zwei von ihnen wurden von israelischen Luftverteidigungssystemen abgeschossen. Es gibt noch keine Informationen darüber, was mit der dritten Rakete passiert ist. Außerdem bestätigte das israelische Militärkommando am Samstagabend die Informationen über die Anwendung einer Reihe von Luftangriffen auf Ziele südlich der syrischen Hauptstadt Damaskus. Nach Angaben der israelischen Seite standen diese Objekte unter der Kontrolle schiitischer Milizen und Truppen der iranischen Quds-Einheit. Der Zweck der Luftangriffe war es, Angriffe auf Nordisrael zu verhindern. Zuvor hatte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu die Absicht seines Landes angekündigt, «das iranische Korps der islamischen Revolutionsgarden anzugreifen, um Israel in jedem Land, wo auch immer, zu bedrohen».

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

«La guerre de visas» Александра Донцова 1.Syrie. La centrale hydroélectrique d’Al-Ba’ath, située dans le gouvernorat syrien de Raqqa, est en cours de restauration, a déclaré un officier du Centre russe pour la réconciliation des parties belligérantes en […] „Visakrieg“ Александра Донцова 1. Syrien In Nordsyrien, in der Provinz Raqqa, wird das strategisch wichtige Wasserkraftwerk Al- Baath restauriert. Dies wurde von einem Offizier des Zentrums für die Aussöhnung der Kriegsparteien der Russischen Föderation […] «La guerra dei visti» Александра Донцова 1. Siria Nel nord della Siria, nella provincia di Raqqa, viene ripristinata la centrale idroelettrica di importanza strategica di Al-Ba’ath. Lo ha affermato un ufficiale del Centro per la riconciliazione delle parti in […] Una “guerra de visados” Александра Донцова 1.Siria Vladimir Varnavsky, el oficial del Centro de reconciliación de las partes en conflicto de la Federación de Rusia, declaró que en el norte de Siria, en la provincia de Raqqa se estaba restableciendo una central […] »Visa war» Александра Донцова 1 Syria “The repair of the strategically important »Al-Ba’ath» hydroelectric power station, located in north of Syria, in the province of Raqqah, has begun” — Vladimir Barnavsky, an officer of the […] Fake dans un article de The New York Times Александра Донцова 1 Russie Lundi, le porte-parole de la Défense russe, général-major Igor Konachenkov a déclaré que l’information sur le bombardement d’un camp de réfugiés en Syrie par l’aviation russe en août 2019, publiée par The New York […] Fälschung im Artikel von The New York Times Александра Донцова 1. Russland Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, sagte am Montag, dass die Informationen über die Bombardierung des syrischen Flüchtlingslagers durch die Luft- und […] Articolo falso sul New York Times Александра Донцова 1.Russia Il portavoce del generale di difesa russo Igor Konashenkov ha dichiarato lunedì che le informazioni sui bombardamenti del campo profughi siriano in Siria nell’agosto 2019, che sono state pubblicate sul New York […] Un engaño en el artículo de The New York Times Александра Донцова 1.Rusia El lunes Igor Konashenkov, el representante oficial del Ministerio de Defensa de la Federación de Rusia, General de División, declaró que la información sobre el bombardeo del campo de refugiados en Siria de la Fuerza […]
Наверх Наверх