Die Türkei wird eine neue Militäroperation in Syrien durchführen

  
0

1. Die Türkei – Syrien

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte, Ankara werde eine Militäroperation gegen die kurdischen Oppositionskräfte in Syrien am Ostufer des Euphrat durchführen, wie Interfax unter Berufung auf die Agentur Anadolu berichtete. Ihm zufolge sind die Vereinigten Staaten und Russland über diese Pläne informiert. Früher hätten türkische Truppen in Nordsyrien bereits die Städte Afrin, Jerabulus und El-Bab betreten, jetzt würden sie das Gebiet östlich des Euphrat betreten, fügte Erdogan hinzu. Er erinnerte daran, dass die Türkei zuvor in Syrien Antiterroraktionen durchgeführt hatte – im August 2016 in Aleppo und im Januar 2018 in der Region Afrin. Gegenwärtig werden Gebiete östlich des Euphrat von den kurdischen Volksverteidigungseinheiten und den von den USA unterstützten Kämpfern der Arbeiterpartei Kurdistans kontrolliert. Ankara seinerseits betrachtet diese Organisationen als terroristisch.

2. Indien

Der indische Innenminister Amit Shah kündigte die Absicht der indischen Behörden an, den Verfassungsartikel aufzuheben, der dem Staat Jammu und Kaschmir einen besonderen Status verleiht, wie TASS mitteilte. Der Präsident Indiens Ram Nath Kovind hat das Gesetz bereits unterschrieben, jetzt muss es vom Parlament gebilligt werden.Das Dokument besagt, dass Jammu und Kaschmir den Status eines Staates verlieren und zu einem Gebiet werden, das weniger Rechte hat als der Staat. Darüber hinaus wird das Gebiet Ladakh abgetrennt, das auch zu einem Gebiet der Gewerkschaften wird.Gleichzeitig behalten Jammu und Kaschmir ihr gesetzgebendes Organ.Nach der Vorlage des Gesetzentwurfs begannen die indischen Behörden, ein zusätzliches Kontingent von 8.000 Soldaten für den Staat einzusetzen, die indische Armee und die Luftwaffe wurden in Alarmbereitschaft versetzt.Es ist bekannt, dass in Jammu und Kaschmir, wo die Mehrheit der Bevölkerung Muslime sind, Separatisten aktiv für ihre Unabhängigkeit oder den Beitritt des Staates zu Pakistan eintreten.

3. China

Die Regierungschefin von Hongkong, Carrie Lam, sagte, dass aufgrund der anhaltenden Proteste, die von Unruhen begleitet würden, eine ziemlich gefährliche Situation in Hongkong entstehe, die die nationale Souveränität sowie das Prinzip „ein Land – zwei Systeme“ bedrohen könne. Laut Lam galt „Hongkong als die sicherste Stadt der Welt“, wurde jedoch „durch eine Reihe radikaler Aktionen in eine gefährliche Situation gebracht“, berichtete TASS.Die Regierungschefin von Hongkong stellte fest, dass die akute Krise, die sich hier entwickelt, bereits über den Rahmen von Protesten gegen das Auslieferungsgesetz hinausgegangen sei.Proteste gegen die Regierung am Montag verursachten in Hongkong ein Verkehrschaos. Eine Reihe von Straßen wurden blockiert, die Arbeit der U-Bahn und des Flughafens wurde gestört.Über 200 Flüge wurden gestrichen.Fluglotsen, darunter ein Drittel des gesamten Personals des internationalen Flughafens Hongkong, beteiligten sich am Protest gegen die Regierung.

4. Die USA – Russland

Das US-Finanzministerium gab bekannt, dass am 26. August ein neues Paket antirussischer Sanktionen im Zusammenhang mit der Vergiftung des ehemaligen GRU-Offiziers Sergei Skripal und seiner Tochter Julia in britischem Salisbury in Kraft treten würde.Dies wurde in einer Erklärung mitgeteilt, die auf der Website des Ministeriums veröffentlicht wurde. Es ist bekannt, dass das US-Außenministerium zuvor die Einführung eines zweiten Pakets von Sanktionen gegen Russland im Zusammenhang mit dem Fall Skripal angekündigt hat.Das US-Finanzministerium erklärte auch, dass diese Sanktionen nicht für staatliche Unternehmen gelten, sondern nur für Ministerien, Behörden und Staatsfonds.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Damas va récuperer la souveraineté sur des territoires Александра Донцова 1 Kazakhstan La déclaration finale de la rencontre internationale sur la Syrie à Noursoultan dit que les pays-garants du processus d’Astana – la Russie, la Turquie et l’Iran – ont rejeté des initiatives visant la création […] Damaskus will die Souveränität über die Gebiete wiedererlangen Александра Донцова 1. Kasachstan In der Abschlusserklärung zum internationalen Syrien-Treffen in Nur Sultan hieß es, dass die Schutzmächte des Astana-Prozesses – Russland, die Türkei und der Iran – die Initiative zur Schaffung unter dem […] Damasco intende riconquistare la sovranità sui territori Александра Донцова 1.Kazakistan La dichiarazione finale sull’incontro internazionale sulla Siria a Nur Sultan afferma che i paesi garanti del processo di Astana Russia, Turchia e Iran hanno respinto l’iniziativa di creare un […] Damasco tiene intenciones de recuperar la soberanía sobre los territorios Александра Донцова 1.Kazajstán Después de la reunión internacional sobre Siria celebrada en Nur Sultan, los países garantes del proceso de Astaná, en particular, Rusia, Turquía e Irán rechazaron la iniciativa de crear un gobierno autónomo en […] Damascus intends to regain the sovereignty over the territories Александра Донцова 1 Kazakhstan The final statement on the international meeting on Syria in the city of Nur Sultan states the following: The guarantor countries of the Astana process — Russia, Turkey and Iran — rejected the […] Sommet dans le format Normandie Александра Донцова 1 Suisse Le comité exécutif de l’Agence mondiale antidopage a unanimement adopté la recommendation du comité de l’organisation de priver l’Agence russe antidopage du statut de conformité au Code mondiale antidopage. Notre […] Gipfel des Normandie-Quartetts Александра Донцова 1. Schweiz Das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) nahm einstimmig die Empfehlung des Organisationskomitees an, der russischen Anti-Doping-Agentur (RUSADA) die Einhaltung des Welt-Anti-Doping-Kodex zu […] Vertice dei Quattro Normanni Александра Донцова 1.Svizzera Il Comitato esecutivo dell’Agenzia mondiale antidoping (WADA) ha adottato all’unanimità la raccomandazione del comitato dell’organizzazione di privare l’Agenzia russa antidoping (RUSADA) del […] La cumbre del “cuarteto de Normandia” Александра Донцова 1.Suiza El Comité Ejecutivo de la Agencia Mundial Antidopaje (WADA) aceptó por unanimidad la recomendación del comité de la organización en virtud de la cual la Agencia Antidopaje Rusa (RUSADA) no cumplía las normas del […]
Наверх Наверх