Im Sudan wurde Souveräner Rat gebildet

  
0

1. Vereinigte Staaten US-Präsident Donald Trump satz sich für die Rückkehr Russlands in die G8 ein. «Ich denke, es wäre viel ratsamer für Russland, Teil der G7 zu sein, da viele von uns besprochene Sachen, Russland betreffen», sagte Trump dem Journalisten im Weißen Haus. Er betonte, dass er die Restitution des G8-Formats unterstützen würde, und wenn ein solcher Vorschlag eingegangen wäre, hätte er „mit großem Gefallen“ darauf reagiert.Am Tag zuvor bei einem Treffen mit dem französischen Präsidenten Emanuel Macron sagte der russische Präsident Wladimir Putin, dass Moskau sich nie geweigert habe, im G8-Format zu arbeiten. Wie Außenminister der Russischen Föderation Sergej Lawrow feststellte, habe sie jedoch auch nicht um einen Rückkehr gebeten. Laut dem CNN-Journalisten haben Donald Trump und Emmanuel Macron zuvor in einem Telefongespräch die Möglichkeit besprochen, Russland zur Teilnahme am nächsten G7-Treffen im Jahr 2020 einzuladen.Sie merkte an, dass die Aufforderung vom französischen Präsidenten initiiert wurde.

2. Italien

Der italienische Präsident Sergio Mattarella akzeptierte den Rücktritt von Premierminister Giuseppe Conte. «Der Präsident akzeptierte das Rücktrittsgesuch und forderte die Regierung auf, seine derzeitigen Verpflichtungen bis zum Ende der politischen Krise zu erfüllen», zitierte RIA Novosti den Präsidenten-Quirinalpalast. Es wurde hinzugefügt, dass Mattarella am Mittwoch Beratungen mit den Sprechern der Abgeordnetenkammer und des Senats des italienischen Nationalparlaments aufnehmen wird, wonach er Delegationen der wichtigsten politischen Parteien in Italien empfangen wird. Es ist daran zu erinnern, dass Conte am Dienstag, den 20. August, angekündigt hat, sein Amt als italienischer Ministerpräsident im Zusammenhang mit der akuten politischen Krise, die im Land ausbrach, niederzulegen.

3. Sudan

Im Sudan sei der Prozess der Bildung des Souveränen Rates, der das Land während der Übergangszeit regieren müsse, abgeschlossen, betonte der offizielle Vertreter des Militärrats, Shams ad-Din Kabbashi.Ihm zufolge «wurde ein Rat von 11 Vertretern gebildet, der entsprechende Gesetzgebungsakt wurde verabschiedet», berichtetе TASS. «Am Mittwoch, dem 21. August, wird der Souveräne Rat vereidigt», betonte der Sprecher des Militärrats. Es wird auch erwartet, dass vor dem offiziellen Verfahren der Vereidigung des Souveränen Rates gemäß der angenommenen Verfassungserklärung die Auflösung des Militärrats angekündigt wird.Es wird auch erwartet, dass vor dem offiziellen Verfahren der Vereidigung des Souveränen Rates gemäß der angenommenen Verfassungserklärung die Auflösung des Militärrats angekündigt wird. Es ist daran zu erinnern, dass am 11. April nach monatelangen Protesten vor dem Hintergrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage im Sudan ein Militärputsch stattfand, der als Grund des Zurücktretens von Präsidenten Umar al-Baschir diente.

4. USA-Rumänien

Der rumänische Präsident Klaus Johannis sagte am Mittwoch nach dem Gespräch mit US-Präsident Donald Trump in der rumänischen Botschaft in Washington, das Land sei bereit, ein größeres Kontingent von US-Truppen aufzunehmen, berichtete TASS. «Wir brauchen mehr als nur die Erhöhung der Anzahl der Menschen, wir wollen mehr Militärpersonal, zum Beispiel in der Multinationalen Brigade, im Regionalkommando, das wir schaffen wollen, in der Luftpolizei und vielen anderen sehr spezifischen Dingen, die wir natürlich beim nächsten Treffen besprechen werden.» erklärte er.Der rumänische Präsident merkte auch an, dass sein amerikanischer Amtskollege «sehr daran interessiert ist, neue Energiequellen im Schwarzen Meer zu erschließen, was auch Rumänien für wichtig hält».

итоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

«La guerre de visas» Александра Донцова 1.Syrie. La centrale hydroélectrique d’Al-Ba’ath, située dans le gouvernorat syrien de Raqqa, est en cours de restauration, a déclaré un officier du Centre russe pour la réconciliation des parties belligérantes en […] „Visakrieg“ Александра Донцова 1. Syrien In Nordsyrien, in der Provinz Raqqa, wird das strategisch wichtige Wasserkraftwerk Al- Baath restauriert. Dies wurde von einem Offizier des Zentrums für die Aussöhnung der Kriegsparteien der Russischen Föderation […] «La guerra dei visti» Александра Донцова 1. Siria Nel nord della Siria, nella provincia di Raqqa, viene ripristinata la centrale idroelettrica di importanza strategica di Al-Ba’ath. Lo ha affermato un ufficiale del Centro per la riconciliazione delle parti in […] Una “guerra de visados” Александра Донцова 1.Siria Vladimir Varnavsky, el oficial del Centro de reconciliación de las partes en conflicto de la Federación de Rusia, declaró que en el norte de Siria, en la provincia de Raqqa se estaba restableciendo una central […] »Visa war» Александра Донцова 1 Syria “The repair of the strategically important »Al-Ba’ath» hydroelectric power station, located in north of Syria, in the province of Raqqah, has begun” — Vladimir Barnavsky, an officer of the […] Fake dans un article de The New York Times Александра Донцова 1 Russie Lundi, le porte-parole de la Défense russe, général-major Igor Konachenkov a déclaré que l’information sur le bombardement d’un camp de réfugiés en Syrie par l’aviation russe en août 2019, publiée par The New York […] Fälschung im Artikel von The New York Times Александра Донцова 1. Russland Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, sagte am Montag, dass die Informationen über die Bombardierung des syrischen Flüchtlingslagers durch die Luft- und […] Articolo falso sul New York Times Александра Донцова 1.Russia Il portavoce del generale di difesa russo Igor Konashenkov ha dichiarato lunedì che le informazioni sui bombardamenti del campo profughi siriano in Siria nell’agosto 2019, che sono state pubblicate sul New York […] Un engaño en el artículo de The New York Times Александра Донцова 1.Rusia El lunes Igor Konashenkov, el representante oficial del Ministerio de Defensa de la Federación de Rusia, General de División, declaró que la información sobre el bombardeo del campo de refugiados en Siria de la Fuerza […]
Наверх Наверх