In der DVR nahm die Zahl des Beschusses der ukrainischen Streitkräfte zu

  
0

1. Die Intensität des Beschusses durch die ukrainischen Streitkräfte am 22. Januar war sechsmal höher als der durchschnittliche Tagessatz in der ersten Januarhälfte, sagte Ruslan Jakubow, Leiter der Repräsentanz der Volksrepublik Donezk im Gemeinsamen Zentrum für Kontrolle und Koordination (JCCC). Die angespannteste militärische Situation entwickelt sich in der Nähe von Donezk und an den südlichen Grenzen der Republik. Insbesondere am 21. Januar morgens wurden im Gebiet des südlichen Dorfes Kominternowo in weniger als einer Stunde 44 Angriffe verübt.

2. Am Montag, dem 20. Januar, wurde in Donezk Aleksej Kriwulja (Rufzeichen Green), stellvertretender Befehlshaber des Sonderregiments der inneren Truppen des Innenministeriums der Volksrepublik Donezk, getötet, wie RIA Novosti unter Berufung auf den Abgeordneten des Volksrates der Volksrepublik Donezk, Wladislaw Berditschewskij, berichtete. Weitere Details wurden noch nicht bekannt gegeben. Informationen über den Tod von Aleksej Kriwulja wurden vom stellvertretenden Informationsminister der Volksrepublik Donezk, Daniil Bessonow, bestätigt.

3. Der Regierungschef von Gorlowka, Iwan Prichodko, drückte den Familien und Freunden des Militärangehörigen der Volksrepublik Donezk sein Beileid aus, der an den Folgen des Beschusses am nördlichen Stadtrand von Gorlowka gestorben war. Die Tragödie ereignete sich am Morgen. Unteroffizier Nikita Fokin war während des Beschusses an seinem Kampfposten im Bereich des Dorfes Dolomitnoje. Um 6:10 Uhr eröffnete eine Gruppe von Scharfschützen geschützt von Maschinengewehren das gezielte Feuer auf die Stellungen der Volkspolizei. Der Verstorbene war 20 Jahre alt.

4. Diese Woche wurde auch das Gebiet des Dorfes Staromichailowka am westlichen Stadtrand von Donezk von ukrainischen Streitkräften beschossen. Es wurden Mörser und Bewaffnung von Panzerfahrzeugen eingesetzt, wie ein Vertreter der Volksrepublik Donezk im Gemeinsamen Zentrum für Kontrolle und Koordination (JCCC) mitteilte. Es wurden zwei Häuser beschädigt.

5. Einheiten der ukrainischen Sicherheitskräfte versteckten mehr als 200 Panzerabwehrminen in der Nähe des Frontdorfs Pischewik nördlich von Mariupol, wie die Volkspolizei der Volksrepublik Donezk berichtete. Darüber hinaus setzte das ukrainische Militär in der Nähe von Wohngebäuden in Gnutowo fünf Einheiten gepanzerter Fahrzeuge ein, insbesondere Schützenpanzer, Mehrzweck-Kettenzugmittel und gepanzerte Mannschaftstransportwagen (MTW). Außerdem befinden sich im Dorf Pionerskoje östlich von Mariupol zwei ukrainische MTWs.

6. Die Ukraine plant, Aktivitäten der OSZE-Sonderbeobachtermission im Land zu verstärken. Mit einem solchen Vorschlag wandte sich Kiew an die Organisation. „Wir haben einen formellen Vorschlag gemacht, nicht nur die Aktivitäten dieser Mission zu erweitern, sondern auch menschliches Potenzial und Finanzen hinzuzufügen, um diese Mission effektiver als in den Vorjahren zu gestalten“, sagte Außenminister Wadim Pristaiko bei einer gemeinsamen Besprechung mit OSZE-Vorsitzender Edi Rama in Kiew. Es ist bekannt, dass das Mandat der OSZE-Sonderbeobachtermission in der Ukraine am 31. März ausläuft. Die Organisation ist seit März 2014 im Land tätig. Das russische Außenministerium erklärte, Russland habe die OSZE-Mission in der Ukraine stets unterstützt und unterstütze sie auch weiterhin.

Valeria Ochotina exklusiv für ANNA NEWS

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

La explosión de la columna turca en Idlib Александра Донцова 1.Siria. Oleg Zhuravlev, el Jefe del Centro de Reconciliación de las partes en conflicto en Siria ruso, informó que los rebeldes de “Al-Islamad-Turquestani” (la agrupación que está prohibida en la Federación de Rusia) habían […] L’explosion d’un dispositif contre un convoi à Idlib. Александра Донцова 1.Syrie Le contre-amiral Oleg Zhuravlev, chef du Centre russe pour la réconciliation des parties belligérantes en Syrie, a déclaré que des radicaux du groupe Al-Islamad-Turkestani (interdit en Russie) ont effectué le 27 mai […] Die Explosion der türkischen Kolonne in Idlib Александра Донцова 1. Syrien Konteradmiral Oleg Shurawljow, Leiter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien, sagte, dass die Explosion einer unkonventionellen Sprengvorrichtung in Idlib von Kämpfern der […] L’esplosione della colonna turca a Idlib Александра Донцова 1. Siria Il contrammiraglio Oleg Zhuravlev, capo del Centro russo per la riconciliazione dei partiti in guerra in Siria, ha affermato che i militanti del gruppo Al-Islamad-Turkestani (bandito nella Federazione Russa) hanno […] An attack on a Turkish convoy in Idlib Александра Донцова 1 Syria The head of the Russian Center for the Reconciliation of the warring parties in Syria, Rear Admiral Oleg Zhuravlev, announced that the terrorist group ‘Al-Islamad-Turkestani’ made an explosion with an […] Syrie. Une attaque contre les militaires américains Александра Донцова 1 Syrie L’agence syrienne d’Etat SANA citant des sources locales informe que les Etats-Unis ont envoyé le matériel militaire additionnel au nord-est du gouvernorat d’Hassaké. Le matériel sera utilisé pour renforcer les bases […] Syrien. Angriff auf US-Militär Александра Донцова 1. Syrien Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA berichtete unter Berufung auf lokale Quellen, dass die Vereinigten Staaten zusätzliche militärische Ausrüstung in den Nordosten der Provinz Hasek geschickt hätten. […] Siria. Attacco a militari di USA Александра Донцова 1. Siria L’agenzia governativa siriana SANA, citando fonti locali, ha riferito che gli Stati Uniti hanno inviato ulteriori attrezzature militari nel nord-est della provincia di Hasek. Questa tecnica verrà utilizzata per […] Syria. An attack on the US forces Александра Донцова 1 Syria The Syrian state-run news agency ‘SANA’ reports, while citing the local sources, that the USA sent additional military equipment to the north-east of the province of Hasakah. The military equipment will be […]
Наверх Наверх