Iran stärkt die Luftverteidigung von Nuklearanlagen

  
0

Dies sind Sondernachrichten von ANNA News.

Der Iran verstärkt seine Luftverteidigung, weil er einen Raketenangriff der USA fürchtet. Die kuwaitische Zeitung „Al Qabas“ berichtete unter Berufung auf iranische Quellen, es würden zusätzliche Boden-Luft-Raketen-Systeme, darunter auch russische, in Nuklearanlagen gebracht. Die Iranische Revolutionsgarde setzte den iranischen Komplex „Bavar-373“ zusammen mit den russischen Luftverteidigungssystemen (S-300) in der Nähe wichtiger Urananreicherungsanlagen in Fordo und Natanz zum zusätzlichen Schutz ein.

Es wird darauf hingewiesen, dass zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen erforderlich waren, um plötzliche militärische Angriffe vor dem Hintergrund der Spannungen zwischen den USA und dem Iran am Vorabend eines Regierungswechsels in Washington zu verhindern. Laut der amerikanischen Presse sei Donald Trump bereit, vor dem Verlassen des Weißen Hauses in den Krieg gegen den Iran zu ziehen. Der Vorwand für die Invasion könnte das iranische Atomprogramm sein, das nach dem Zusammenbruch des „Atomabkommens“ wieder aufgenommen wurde. Der Präsident der Vereinigten Staaten hat wiederholt die Frage der Notwendigkeit angesprochen, die Anlage in Natanz zu liquidieren.

Offensichtlich mussten die Iraner ihre Verteidigung auch nach Trumps Drohungen und den Vorwürfen des US-Außenministeriums stärken, dass der jüngste Raketenangriff auf die US-Botschaft in Bagdad angeblich „mit ziemlicher Sicherheit von einer Gruppe von Milizen mit Unterstützung des Iran durchgeführt wurde“. Der US-Präsident schrieb auf Twitter eine Nachricht für die iranischen Behörden: „Freundliche Ratschläge an den Iran: Wenn ein Amerikaner stirbt, werde ich dem Iran die Schuld geben“.

Darüber hinaus fuhr am Montag das US-Atom-U-Boot „Georgia“ der Klasse „Ohio“ mit 154 Marschflugkörpern „Tomahawk“ mit einer Reichweite von 1.600 Kilometern in den Persischen Golf ein. Sie wird von zwei Raketenkreuzern begleitet. Gleichzeitig könnte sich laut arabischen Quellen ein mit Marschflugkörpern mit einer Reichweite von mindestens 1.500 Kilometern bewaffnetes israelisches U-Boot im Golf befinden.

Nach Angaben der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) verfügt der Iran über 17 Nuklearanlagen. Und mit der Rückkehr der antiiranischen Sanktionen stellte Teheran die Einhaltung der Bestimmungen des Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplans ein, und die Bestände des Landes an hochangereichertem Uran nahmen zu.

ANNA News wird die Entwicklungen weiter verfolgen. Bleiben Sie dran.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.


главное за суткиитоги дняновости
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Донецкая Народная Республика За прошедшие сутки со стороны украинских силовиков зафиксировано одно нарушение второго пункта Комплекса дополнительных мер по контролю за соблюдением режима прекращения огня. Об этом сообщили в […] Turquía acordó controlar el aeropuerto de Kabul || Спецвыпуск 29.08.2021 Александра Донцова 1.Buenos días, en el aire estoy yo, Svetlana Borónina, voy a presentarles noticas especiales de ANNA News. 2.El canal de televisión Al Jazeera informa que Turquía apoyó la propuesta de “Talibán” (el movimiento radical que […] Turkey agreed to control Kabul airport || Спецвыпуск 29.08.2021 Александра Донцова This is a special program from the ’ANNA NEWS’. I am Constantine Reztsov. Turkey agreed on the Taliban’s proposal to take control of the airport in the capital of Afghanistan — the ’Al Jazeera’ TV reported while citing […] Теракт в Кабуле || Итоги недели 28.08.2021 Влад Николаев В результате взрывов у международного аэропорта Кабула погибло уже по меньшей мере 170 человек, сообщили в Минздраве Афганистана. Большинство погибших — афганцы. Известно о гибели 13 американских военнослужащих и как минимум […] El acto terrorista en Kabul Александра Донцова El Ministerio de Salud afgano informó que como resultado de las explosiones que se habían producido en el aeropuerto internacional de Kabul, al menos a 170 personas habían muerto. La mayoría de los muertos son afganos. Se […] A terrorist attack in Kabul Александра Донцова The explosions at the Kabul international airport have already killed at least 170 people — the Afghan Ministry of Health reported. Most of the victims are Afghans. It was reported that 13 US servicemen and at least 28 […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: