Iran stärkt die Luftverteidigung von Nuklearanlagen

  
0

Dies sind Sondernachrichten von ANNA News.

Der Iran verstärkt seine Luftverteidigung, weil er einen Raketenangriff der USA fürchtet. Die kuwaitische Zeitung „Al Qabas“ berichtete unter Berufung auf iranische Quellen, es würden zusätzliche Boden-Luft-Raketen-Systeme, darunter auch russische, in Nuklearanlagen gebracht. Die Iranische Revolutionsgarde setzte den iranischen Komplex „Bavar-373“ zusammen mit den russischen Luftverteidigungssystemen (S-300) in der Nähe wichtiger Urananreicherungsanlagen in Fordo und Natanz zum zusätzlichen Schutz ein.

Es wird darauf hingewiesen, dass zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen erforderlich waren, um plötzliche militärische Angriffe vor dem Hintergrund der Spannungen zwischen den USA und dem Iran am Vorabend eines Regierungswechsels in Washington zu verhindern. Laut der amerikanischen Presse sei Donald Trump bereit, vor dem Verlassen des Weißen Hauses in den Krieg gegen den Iran zu ziehen. Der Vorwand für die Invasion könnte das iranische Atomprogramm sein, das nach dem Zusammenbruch des „Atomabkommens“ wieder aufgenommen wurde. Der Präsident der Vereinigten Staaten hat wiederholt die Frage der Notwendigkeit angesprochen, die Anlage in Natanz zu liquidieren.

Offensichtlich mussten die Iraner ihre Verteidigung auch nach Trumps Drohungen und den Vorwürfen des US-Außenministeriums stärken, dass der jüngste Raketenangriff auf die US-Botschaft in Bagdad angeblich „mit ziemlicher Sicherheit von einer Gruppe von Milizen mit Unterstützung des Iran durchgeführt wurde“. Der US-Präsident schrieb auf Twitter eine Nachricht für die iranischen Behörden: „Freundliche Ratschläge an den Iran: Wenn ein Amerikaner stirbt, werde ich dem Iran die Schuld geben“.

Darüber hinaus fuhr am Montag das US-Atom-U-Boot „Georgia“ der Klasse „Ohio“ mit 154 Marschflugkörpern „Tomahawk“ mit einer Reichweite von 1.600 Kilometern in den Persischen Golf ein. Sie wird von zwei Raketenkreuzern begleitet. Gleichzeitig könnte sich laut arabischen Quellen ein mit Marschflugkörpern mit einer Reichweite von mindestens 1.500 Kilometern bewaffnetes israelisches U-Boot im Golf befinden.

Nach Angaben der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) verfügt der Iran über 17 Nuklearanlagen. Und mit der Rückkehr der antiiranischen Sanktionen stellte Teheran die Einhaltung der Bestimmungen des Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplans ein, und die Bestände des Landes an hochangereichertem Uran nahmen zu.

ANNA News wird die Entwicklungen weiter verfolgen. Bleiben Sie dran.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновости
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Новости на 12:00 25 января 2021 года Влад Николаев Постоянный представитель России при ООН Василий Небензя заявил, что Россия выступит против попыток вернуться к закрытым обсуждениям в Совете Безопасности ООН темы ликвидации сирийского химоружия. Об этом Небензя заявил в […] Главное на утро 25 января 2021 года Влад Николаев Телестанция Al Ekhbariya сообщила, что артиллерия турецкой армии подвергла в субботу обстрелу город Телль-Рифаат, который расположен на севере Сирии в 40 км от Алеппо. В результате погибли три человека, в том числе двое […] Détérioration de la situation dans le Donbass Александра Донцова Rouslan Yakubov, porte-parole la République populaire autoproclamée de Donetsk au Centre commun de contrôle et de coordination du régime de cessez-le-feu, a fait part de l’aggravation de la situation sur la ligne de contact […] Verschärfung der Situation in Donbass Александра Донцова Ruslan Jakubow, Leiter der Repräsentanz der Volksrepublik Donezk im Gemeinsamen Zentrum für Kontrolle und Koordinierung des Waffenstillstands, sagte über die Verschärfung der Situation auf der Kontaktlinie in Donbass. „Nach […] Aggravamento della situazione nel Donbass Александра Донцова Ruslan Yakubov, capo dell’ufficio di rappresentanza della Repubblica popolare di Donetsk presso il Centro comune per il controllo e il coordinamento del regime di cessate il fuoco, ha detto dell’aggravamento della situazione […] El agravamiento de la situación en Donbass Александра Донцова Ruslan Yakubov, el jefe de la oficina de la representación de la República Popular de Donetsk en el Centro Conjunto de Supervisión y Coordinación del régimen del cese del fuego, anunció el agravamiento de la situación en la […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: