Moskau wird keine Vergeltungsmaßnahmen einleiten || Schlagzeilen, 2. Dezember 2018

  
0

US-Präsident Donald Trump und der chinesische Präsident Xi Jinping waren sich am Rande des G20-Gipfels in Buenos Aires einig, dass die Vereinigten Staaten ab dem 1. Januar 2019 keine zusätzlichen Zölle auf in das Land eingeführte chinesische Waren einführen werden. Tariferhöhungen von 10 auf 25% werden um 90 Tage verzögert. Um das Handelsungleichgewicht zu verringern, erklärte sich China einverstanden, „landwirtschaftliche Waren, Energie, Industrieprodukte und andere Produkte der Vereinigten Staaten für einen recht großen Betrag zu kaufen“.

Präsident Wladimir Putin sagte, Russland werde keine gegenseitigen Beschränkungen für die Einreise ukrainischer Bürger auferlegen, sondern „den Weg der Liberalisierung ihres Aufenthalts und des Erwerbs der russischen Staatsbürgerschaft gehen“. Die Entscheidung, ein Kriegsrecht zu verhängen, nannte Putin den „Fehler“ der ukrainischen Führung. Ihm zufolge wollen die Behörden „die Bürgerrechte und -freiheiten einschränken, die politischen Aktivitäten im Land einschränken“ und „ihre Misserfolge in der Wirtschafts- und Sozialpolitik bedecken“. Es ist bekannt, dass die Ukraine am 30. November die Einreise russischer Männer im Alter von 16 bis 60 Jahren in das Hoheitsgebiet des Landes verboten hat.

Der ehemalige deutsche Außenminister Sigmar Gabriel sagte, die ukrainischen Behörden versuchen, Deutschland nach dem Vorfall in der Straße von Kertsch in den Krieg zu ziehen. „Ich denke, wir sollten der Ukraine nicht erlauben, uns in einen Krieg zu ziehen. Die Ukraine hat es versucht“, sagte der ehemalige Minister in einem Interview mit N-TV. Gabriel kritisierte auch die Forderungen Kiews, Kriegsschiffe in das Schwarze Meer zu schicken und internationale Häfen für russische Schiffe aus dem Asowschen Meer zu schließen. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel mache das Richtige und versuche, „die Parteien wieder in die normalen Beziehungen zurückzubringen“, auch wenn dies nicht einfach sein wird.

Vizeadmiral Scott Stearney, Kommandeur der 5. Flotte des US Navy Central Command, wurde in seiner Residenz in Bahrain tot aufgefunden. Der US-amerikanische Kriminalpolizei-Ermittlungsdienst und das Innenministerium von Bahrain führen eine gemeinsame Untersuchung durch. Das Militär behauptet, es gebe keine Gründe, die auf den gewalttätigen Tod des Vizeadmirals hindeuten. Kommandeur der Flotte nach dem Tod von Stearney wird Vizeadmiral James Mallow sein. Stearney war für die US-Marineoperationen im Nahen Osten und Südwestasien verantwortlich.

Die Explosion, vermutlich einer Handgranate, ereignete sich am späten Abend in der Nähe des Gebäudes des US-Generalkonsulats in der mexikanischen Stadt Guadalajara. Es gibt keine Toten und Verletzten, die Arbeit der diplomatischen Mission wird vorübergehend ausgesetzt. Die Explosion hat den Gartenzaun außerhalb des Gebäudes leicht beschädigt. Es ist bekannt, dass die Explosion am Vorabend der Einweihung des neuen mexikanischen Präsidenten Andres Manuel Lopez Obrador am Sonntag stattfand.

Der polnische Außenminister Jacek Czaputowicz hat die Einführung von EU-Sanktionen in naher Zukunft gegen diejenigen, die an der Organisation von Wahlen in den Volksrepubliken Donezk und Lugansk beteiligt waren, angekündigt, wie TASS mitteilte. Er erklärte dies in Kiew auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem ukrainischen Amtskollegen Pawel Klimkin. „Polen hat kürzlich nach illegalen Wahlen im Donbass Gespräche in der EU aufgenommen. Wir arbeiten jetzt, entwickeln Sanktionen gegen die Personen, die diese illegalen Wahlen organisiert haben“, sagte er.

Valeria Ochótina exklusiv für ANNA NEWS

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главноеитоги дняновостисобытие дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Agravación del conflicto palestino-israelí Александра Донцова El 11 de mayo, por la noche los radicales palestinos de la Franja de Gaza habían lanzado más de 200 misiles contra Israel. Decenas de personas fueron heridas. En respuesta, el ejército israelí atacó 140 objetivos militares […] An Escalation of the Palestinian-Israeli conflict Александра Донцова A new escalation of the Palestinian-Israeli conflict. On the night of 11th of May the Palestinian radicals from the Gaza Strip fired over 200 rockets at Israel. Dozens of people were injured. In response, the IDF hit 140 […] Обострение палестино-израильского конфликта || Итоги недели. Выпуск от 15.05.21 Влад Николаев Новое обострение палестино-израильского конфликта. В ночь на 11 мая палестинские радикалы из сектора Газа выпустили за ночь более 200 ракет по территории Израиля. Пострадали десятки человек. В ответ израильские военные […] Operación a gran escala en el enclave palestino Александра Донцова 1 Israel y Franja de Gaza El viernes por la noche la Fuerza Aérea de Israel y las unidades terrestres realizaron la operación a gran escala contra los objetivos militares de los radicales en el enclave palestino. 160 aviones […] Крупнейшая операция в палестинском анклаве || Итоги дня 14.05.2021 Влад Николаев ВВС Израиля и наземные подразделения провели в ночь на пятницу крупнейшую с начала нынешнего этапа конфликта операцию против военных целей радикалов в палестинском анклаве. Ночью 160 самолетов одновременно атаковали 150 целей […] Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Донецкая Народная Республика Подразделения украинской армии за сутки четыре раза обстреляли ДНР на донецком и мариупольском направлениях. Об этом сегодня сообщило представительство Республики в Совместном центре контроля и […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: