Neue Provokation von Weißhelme

  
0

Das russische Verteidigungsministerium berichtete, dass die in der Russischen Föderation verbotenen Kämpfer der Haiʾat Tahrir asch-Scham-Gruppe zusammen mit der Organisation Weißhelme in der Deeskalationszone von Idlib Provokationen mit inszenierten Luftangriffen und dem Einsatz chemischer Waffen vorbereiten. Laut Informationen von Bewohnern des Dorfes Sarmada, das 30 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt der Provinz Idlib liegt, sind Anfang November unbekannte Personen und ein Konvoi von drei Lastwagen mit verschiedenen Chemikalienbehältern in der Stadt eingetroffen, begleitet von bewaffneten Kämpfern. Eines der Fahrzeuge enthielt professionelle Videoausrüstung und Fragmente von Luftfahrt- und Artillerie-Munition mit sowjetischen und russischen Markierungen. Das Verteidigungsministerium stellte fest, dass Informationen über die Vorbereitung von Provokationen auf mehreren Wegen bestätigt wurden. Militante wählen Anwohner aus, um Szenen zu drehen, in denen die Auswirkungen von Luftangriffen und der Einsatz giftiger Substanzen dargestellt werden.

Das mobile Team der in der syrischen Stadt Kobani stationierten russischen Einheit der medizinischen Spezialkräfte nahm die ersten Patienten auf, als sie in das Dorf Tel Ghazal im Norden der syrischen Provinz Aleppo reisten. Die Arbeit der Militärärzte wurde gleichzeitig mit der humanitären Aktion in Tel Ghazal organisiert. In Nordsyrien sind zwei russische Militärkrankenhäuser im Einsatz: in Kobani in der Provinz Aleppo und in Qamischli in der Provinz Hasake. „Die tägliche Aufnahme der Patienten erfolgt in Krankenhäusern im Bezirkskrankenhaus von Qamischli und auf der Basis der russischen Militärpolizei in Kobani. In jeder der beiden Provinzen – Aleppo und Hasake – arbeiten jeden zweiten Tag medizinische Notfallteams“, zitierte RIA Novosti den Vertreter des Zentrums für die Aussöhnung der Kriegsparteien, Wladimir Warnawski.

Das chinesische Außenministerium hat gewarnt, als Reaktion auf das vom US-Präsidenten unterzeichnete Gesetz zum Schutz der Menschenrechte und der Demokratie in Hongkong geeignete Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Das chinesische Außenministerium bezeichnete dieses Gesetz als schwerwiegenden Eingriff in die Angelegenheiten Hongkongs, als schwerwiegenden Eingriff in die inneren Angelegenheiten Chinas und als groben Verstoß gegen das Völkerrecht und die grundlegenden Normen der internationalen Beziehungen. Die Regierung der Autonomen Sonderregion Hongkong hat ebenfalls heftig gegen das Gesetz über Menschenrechte und Demokratie in Hongkong protestiert.

Der Fernsehsender Al-Arabiya berichtete unter Berufung auf Quellen, dass in den letzten 24 Stunden 45 Menschen bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei im Irak getötet wurden. Am Donnerstagmorgen setzte im Irak eine neue Welle von Unruhen ein, als Demonstranten das Generalkonsulat des Iran in der Stadt Nadshaf im Süden des Landes in Brand setzten, in der bereits 12 Demonstranten gestorben sind. In der Provinz Di Car in der Stadt Nasiria wurden mindestens 25 Menschen getötet. Es gibt auch Opfer in der Hauptstadt Bagdad.

Der Luftverkehr zwischen Russland und Georgien kann im ersten Halbjahr 2020 wiederhergestellt werden. Bis zum neuen Jahr sei seine Wiederaufnahme aufgrund der politischen Krise in Georgien nicht möglich, berichtete die Zeitung Iswestija unter Berufung auf eine Quelle der russischen Regierung. Der georgische Premierminister für die Regelung der Beziehungen zur Russischen Föderation, Surab Abaschidse, sagte, dass Georgien die „Aufhebung des Luftverkehrsverbots“ begrüße.

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Abbas al-Musawi, sagte, dass am 6. Dezember eine Sitzung der gemeinsamen Kommission für das iranische Atomabkommen auf der Ebene der stellvertretenden Außenminister stattfinden werde. An dem Treffen werden Vertreter des Iran, Russlands, Chinas, Frankreichs, Großbritanniens und Deutschlands teilnehmen. Laut Musawi wird auf dem Treffen die Entwicklung der Lage um das Atomabkommen nach der vierten Reduzierung der Atomverpflichtungen durch Teheran am 6. November erörtert.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

L’Ukraine est contre le statut spécial du Donbass Александра Донцова 1. Le vice-Premier ministre ukrainien et chef adjoint de la délégation de Kiev à Minsk Oleksii Reznikov a annoncé l’élaboration d’un ensemble de projets de loi sur la période de transition pour le Donbass. Selon […] Ukraine ist gegen Sonderstatus von Donbass Александра Донцова 1. Der Vizepremier der Ukraine und stellvertretende Leiter der Kiewer Delegation in Minsk, Alexej Resnikow, kündigte die Entwicklung eines Gesetzespakets zur Übergangszeit für Donbass an. Gleichzeitig äußerte Resnikow die […] L’Ucraina è contraria allo status speciale del Donbass Александра Донцова 1. Il vice primo ministro dell’Ucraina e il vice capo della delegazione di Kiev a Minsk, Alexey Reznikov, hanno annunciato lo sviluppo di un pacchetto di progetti di legge sul periodo di transizione per il Donbass. Allo […] Ucrania está en contra del estatuto especial de Donbass Александра Донцова 1. Aleksey Reznikov, el viceprimer ministro de Ucrania, y el subjefe de la delegación de Kiev en Minsk, declaró que Kiev no prescribiría el estatuto especial de Donbass en la constitución y que los acuerdos de Minsk requerían […] Ukraine is against the special status of Donbass Александра Донцова 1 Aleksiy Reznikov, the Deputy Prime Minister of Ukraine and the Deputy Head of the Kiev delegation in Minsk, announced the development of a package of bills on a transitional period for Donbass. Reznikov expressed his […] Explosion an der syrisch-israelischen Grenze Александра Донцова Die libanesische Nachrichtenagentur NNA berichtete, dass in den Golanhöhen nahe der syrisch-israelischen Grenze eine gewaltige Explosion stattgefunden habe. „Die Bewohner einiger Siedlungen im Distrikt Marjayoun (Südlibanon) […]
Наверх Наверх