Putin und Maduro treffen sich im Kreml

  
0

1. Die USA

Die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, kündigte am Mittwoch einen Beschluss zur Einleitung des Verfahrens an, mit dem festgestellt werden soll, ob Gründe für die Erklärung des Amtsenthebungsverfahrens gegen Präsident Donald Trump vorliegen. „Der Präsident muss für sein Handeln verantwortlich sein. Niemand steht über dem Gesetz“, sagte Pelosi. Zuvor hatte Trump gesagt, dass ein solcher Schritt der Demokraten, die die Mehrheit im Repräsentantenhaus halten, keine Gefahr für ihn darstelle und erst 2020 dazu beitragen werde, eine Wiederwahl für eine zweite Amtszeit zu erreichen. Zuvor hatte Trumps Hauptkonkurrent bei den bevorstehenden Wahlen, Joe Biden, erklärt, dass der Präsident und seine Regierung dem Kongress Informationen für laufende Untersuchungen zur Verfügung stellen sollten. Geschieht dies nicht, sollten Kongressabgeordnete ein Amtsenthebungsverfahren gegen das Staatsoberhaupt einleiten. Es geht um das Protokoll von Trumps Juli-Telefongespräch mit dem ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenski.

2. Russland

Der russische Präsident Wladimir Putin habe Briefe an mehrere Dutzend NATO-Staaten mit einem Vorschlag für ein Moratorium für den Einsatz von Flugkörper mit kürzerer und mittlerer Reichweite in Europa und anderen Ländern gerichtet, berichtete die Zeitung Kommersant unter Berufung auf eine diplomatische Quelle. Der Brief wurde von allen Mitgliedern der Nordatlantischen Allianz, China, der EU-Außenministerin Federica Mogherini und dem NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg erhalten. In dem Brief wird gefordert, auf den Einsatz von Flugkörper mit kürzerer und mittlerer Reichweite in Europa zu verzichten, ein angemessenes Moratorium innerhalb der NATO zu erklären und eine ähnliche Entscheidung Russlands zu unterstützen. Laut der Quelle der Zeitung ist das Bündnis jedoch zuversichtlich, dass solche Raketen bereits in Russland eingesetzt wurden, und nahm daher den Vorschlag Moskaus nicht ernst.

3. Saudi-Arabien

Riad erwäge zusammen mit seinen Verbündeten verschiedene Optionen für Vergeltungsmaßnahmen, einschließlich wirtschaftlicher und militärischer Optionen, im Zusammenhang mit einem Angriff auf saudi-arabische Erdölraffinerien, sagte der saudi-arabische Außenminister Adel al-Dschubeir. Ihm zufolge, nach dem Ende der Untersuchung, wird Riad „die Schuld legen“. Jetzt glauben die Behörden des Landes, dass „der Iran die Verantwortung trägt“, da „es eine iranische Waffe war“, wie Al-Hadas berichtete. In naher Zukunft beabsichtigt Riad, den Druck auf Teheran zu „erhöhen“ und auch „diplomatische, wirtschaftliche und militärische“ Reaktionsoptionen in Betracht zu ziehen. Al-Dschubeir sagte, das Königreich beabsichtige, „Krieg um jeden Preis zu vermeiden“, aber es werde nicht „mit gefesselten Händen hinter dem Rücken sitzen, während die Iraner weiter angreifen“. Zuvor hatte der stellvertretende US-Außenminister für Nahost, David Schenker, angekündigt, dass die Vereinigten Staaten beabsichtigen, Informationen über die Untersuchung des Angriffs auf saudische Erdölraffinerien freizugeben.

4. Die USA

Die Nationale Behörde für nukleare Sicherheit des US-Energieministeriums berichtete über erfolgreiche Tests der Atombombenmodifikation B61, die im August auf einem Trainingsgelände in Nevada stattfand. Nach Angaben des Ministeriums wurden die Tests mit Unterstützung der NATO im Rahmen des Lebensverlängerungsprogramms für die B61 durchgeführt. Das Programm umfasst die Aufrüstung der Bombenkomponenten sowie die Verbesserung der Zuverlässigkeit der B61 und seiner Sicherheitssysteme. Für 2020 ist die Durchführung von Abschlusstests geplant. Der US-Brigadegeneral Ty Newman ist der Ansicht, dass die modernisierte Bombe „die strategische Abschreckung stärken“ und „die US-Verbündeten beruhigen“ sollte. Die USA planen den Einsatz der B61-12 an Militärstützpunkten in Europa – Deutschland, Italien, der Türkei, Belgien und den Niederlanden.

главное за суткиитоги дняновости
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Des militaires turcs ont traversé la frontière syrienne Александра Донцова 1.Syrie. Un convoi militaire turc de 30 véhicules a franchi la frontière avec la Syrie par le poste de contrôle de Kafr Lussein, situé dans le nord du gouvernorat d’Idlib, a rapporté la chaîne de télévision Al Arabiya, citant […] Türkisches Militär überschreitet syrische Grenze Александра Донцова 1. Syrien Al Arabiya berichtete unter Berufung auf die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte, dass ein türkischer Militärkonvoi mit 30 Fahrzeugen die Grenze zu Syrien über den Kontrollpunkt Kafr Lussein in der […] I militari turchi attraversano il confine siriano Александра Донцова 1. Siria Al Arabiya, citando il Centro siriano di monitoraggio dei diritti umani, ha riferito che un convoglio militare turco di 30 veicoli ha attraversato il confine con la Siria attraverso il checkpoint di Kafr Lussein, […] Los militares turcos cruzaron la frontera de Siria Александра Донцова 1.Siria El canal de televisión Al Arabiya con referencia al “Centro de Vigilancia del cumplimiento de los derechos humanos de Siria”, informó que un convoy militar turco había cruzado la frontera con Siria a través del puesto […] The Turkish military crossed the Syrian borde Александра Донцова 1. Syria The ‘Al Arabiya’ TV reported with a reference to the ‘Syrian Human Rights Monitoring Center’ that a Turkish military convoy, consisting of 30 vehicles, crossed the border with Syria via the […] Les terroristes préparent la mise-en-scène d’une attaque chimique à Alep Александра Донцова 1.Syrie «Des terroristes et des mercenaires de l’armée turque ont commencé à préparer la mise-en-scène d’une attaque chimique contre des civils dans l’ouest du gouvernorat d’Alep», rapporte […] Kämpfer bereiten einen angeblichen chemischen Angriff in Aleppo vor Александра Донцова 1. Syrien SANA berichtete am Montag, dass „Terroristen und türkische Söldnereinheiten mit der Vorbereitung eines angeblichen chemischen Angriffs auf Zivilisten in der westlichen Provinz Aleppo begonnen haben“. Die Agentur […] I militanti stanno preparando una messa in scena di un attacco chimico ad Aleppo Александра Донцова 1. Siria Lunedì SANA ha riferito che «i terroristi e le unità mercenarie dell’esercito turco hanno iniziato a preparare un immaginario attacco chimico contro i civili nella provincia occidentale di Aleppo». […] Los rebeldes se están preparando para simular el ataque químico en Alepo Александра Донцова 1.Siria El lunes la agencia SANA informó que «los terroristas y las unidades de los mercenarios del ejército turco habían comenzado a preparar un ataque químico simulado contra los civiles en el oeste de la provincia de […]
Наверх Наверх