Raketenangriff auf den Irak

  
0

1. Irak

Das Gebiet des Flughafens in der Hauptstadt des irakischen Kurdistans, Erbil, wo sich die amerikanische Militärbasis befindet, geriet unter Raketenbeschuss. Oberst Wayne Marotto, ein Sprecher der von den USA geführten internationalen Anti-Terror-Koalition, schrieb auf seiner Twitter-Seite, dass die Raketenangriffe eine Person getötet und sechs weitere verletzt hätten. Al Arabiya berichtete, dass mindestens drei Raketen abgefeuert worden seien. US-Außenminister Anthony Blinken sagte, die USA würden alle Bemühungen unterstützen, die Umstände des Raketenangriffs auf die amerikanische Basis zu untersuchen und die Verantwortlichen vor Gericht zu stellen. Blinken betonte, dass Washington über diesen Angriff empört sei.

2. Syrien

Konteradmiral Wjatscheslaw Sytnik, stellvertretender Leiter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien, sagte, dass die syrischen Behörden mit Unterstützung des russischen Zentrums drei weitere Kontrollpunkte für den Personenverkehr über die Grenzen der Deeskalationszone von Idlib eröffnen würden. Es wird darauf hingewiesen, dass die Kontrollpunkte aufgrund einer Zunahme der Beschwerden von Anwohnern geöffnet werden. Sytnik sagte, dass Bewohner von Siedlungen in der Deeskalationszone von Idlib sich über den Mangel an qualifizierter medizinischer Versorgung und die sozioökonomische Notsituation beschweren, die sich aufgrund von US-Sanktionen entwickelt hat. Es wird berichtet, dass die Kontrollpunkte im Bereich der Siedlungen Saraqib, Miznas und Abu Azeidin eröffnet würden.

3. Türkei – USA – Irak

TASS berichtete, dass der US-Botschafter in Ankara, David Satterfield, am Montag zum türkischen Außenministerium gerufen wurde. Ankaras „harte Position“ wurde ihm angekündigt. Am Montag veröffentlichte das US-Außenministerium ein Beileidskommuniqué über den Tod von 13 türkischen Bürgern im Irak. Das türkische Verteidigungsministerium behauptet, diese Menschen seien von Mitgliedern der kurdischen Arbeiterpartei getötet worden. Das US-Außenministerium berichtete, dass Washington diese Aktionen verurteilt, wenn bestätigt wird, dass türkische Bürger aufgrund der kurdischen Arbeiterpartei gestorben sind. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan beschuldigte Washington, die kurdische Arbeiterpartei zu unterstützen, die Ankara als terroristische Organisation ansieht. Am Sonntag zuvor führte das türkische Militär eine Operation im Nordirak gegen die kurdische Arbeiterpartei durch, wodurch 48 ihrer Kämpfer neutralisiert wurden. Während der Operation wurden drei türkische Soldaten getötet.

4. Syrien – Israel

In einer Botschaft des syrischen Außenministeriums, die an den UN-Sicherheitsrat geschickt wurde, heißt es, Syrien verurteile den israelischen Luftwaffenangriff am Stadtrand von Damaskus, bei dem Raketenangriffe auf Bodenziele durchgeführt wurden. Dies wurde von der SANA-Agentur gemeldet. „Syrien warnt Israel vor den gefährlichen Folgen anhaltender aggressiver Aktionen, die die regionale Stabilität gefährden“, hieß es im Dokument. Es wird betont, dass Israels Angriffe gegen die Resolution 350 des UN-Sicherheitsrates von 1974 und das Abkommen über den Rückzug der syrischen und israelischen Streitkräfte in den Golanhöhen verstoßen. Das syrische Außenministerium forderte den UN-Sicherheitsrat auf, seine Verantwortung für die Wahrung des Friedens im Nahen Osten anzuerkennen und entscheidende Maßnahmen zu ergreifen, um den aggressiven Angriffen Israels ein Ende zu setzen. Zuvor berichtete die Zeitung Al-Watan unter Berufung auf eine Quelle im Kommando der syrischen Streitkräfte, dass die Angriffe auf drei Militärdepots südlich von Damaskus durchgeführt wurden. Die israelische Luftwaffe feuerte Raketen aus dem Luftraum über die besetzten Golanhöhen und aus Richtung Nordgaliläa ab. Al Arabiya berichtete, dass der Angriff neun Mitglieder der pro-iranischen bewaffneten Gruppen getötet habe, die auf der Seite der syrischen Armee kämpften.

5. China – Japan

Der Fernsehsender NHK berichtete, dass Patrouillenschiffe der Marinepolizei der VR China zum zweiten Mal in Folge die Zone in der Nähe der umstrittenen Senkaku-Inseln betreten. Tokio betrachtet diese Zone als seine Hoheitsgewässer. Zwei Schiffe sollen seit gestern dort gewesen sein. Zwei weitere kamen am frühen Morgen im Bereich der Inseln an. Es wird angemerkt, dass eines der Schiffe mit einer Kanone bewaffnet ist. Auch am Morgen fischten japanische Fischereifahrzeuge in dieser Gegend. Der Fernsehsender berichtete, dass die Schiffe der VR China Versuche unternahmen, näher an sie heranzukommen. Die japanische Küstenwache schickte ihre Boote nach Senkaku, dessen Besatzung die chinesischen Schiffe über Lautsprecher aufforderte, das Gebiet zu verlassen. Der japanische Kabinettssekretär Katsunobu Kato sagte auf einer Pressekonferenz in Tokio, dass Japan solche Aktionen chinesischer Schiffe für mehrere Tage für inakzeptabel halte und dies als Verstoß gegen internationale Navigationsregeln betrachte. Kato sagte, Tokio habe gegen die chinesische Seite protestiert und nachdrücklich gefordert, solche Aktionen einzustellen.

6. Russland – Afrika

Der russische Außenminister Sergej Lawrow äußerte die Hoffnung, dass er 2021 persönlich mit den Außenministern dreier afrikanischer Staaten über den Russland-Afrika-Gipfel sprechen kann. Lawrow stellte fest, dass Russland im vergangenen Jahr gezwungen war, solche Konsultationen unter Beteiligung der Außenminister von Südafrika, Ägypten und der DR Kongo online durchzuführen. Lawrow betonte, dass die Vorbereitungen für den Gipfel im Jahr 2022 bereits im Gange seien und seine Agenda umfassend sein werde. Lawrow sagte, dass ein politischer Dialog, ein Dialog über die Schlüsselprobleme unserer Zeit stattfinden werde. Auch auf dem Russland-Afrika-Gipfel werden Fragen der Terrorismusbekämpfung sowie Wirtschafts- und Investitionsthemen erörtert.
Valeria Ochotina exklusiv für ANNA NEWS

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновости
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Главное на вечер 1 марта 2021 года Влад Николаев Сирийское агентство SANA сообщило, что «силы противовоздушной обороны Сирии открыли огонь по воздушным целям противника в небе Дамаска и поразили большую часть ракет». Отмечается, что удары по наземным целям нанесли […] Новости на 16:00 1 марта 2021 года Влад Николаев Замглавы МИД РФ Сергей Рябков заявил, что авиаудар США по Сирии повлиял на возможность организации неформальных дипломатических консультаций Вашингтона и Тегерана по иранской ядерной сделке. «Нельзя не обратить внимание […] Новости на 12:00 1 марта 2021 года Влад Николаев В заявлении межведомственных координационных штабов России и Сирии по возвращению беженцев говорится, что США используют ситуацию в лагере беженцев «Рукбан» в Сирии для оказания давления на ООН. «Анализ […] Главное на утро 1 марта 2021 года Влад Николаев Сирийское агентство SANA сообщило, что «силы противовоздушной обороны Сирии открыли огонь по воздушным целям противника в небе Дамаска и поразили большую часть ракет». Отмечается, что удары по наземным целям нанесли […] Frappes aériennes sur la Syrie Александра Донцова Bonjour, voici une édition spéciale d’ANNA News. Le ministre russe des Affaires étrangères Sergueï Lavrov a déclaré que les États-Unis n’avaient prévenu la Russie de la frappe imminente contre la Syrie que quelques minutes […] Raketenangriff auf Syrien Александра Донцова Dies sind Sondernachrichten von ANNA News. Ich bin Valeria Ochotina. Der russische Außenminister Sergej Lawrow sagte, die Vereinigten Staaten hätten Russland in wenigen Minuten vor dem bevorstehenden Angriff auf Syrien […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: