Russland hat den südkoreanischen Luftraum nicht verletzt

  
0

1. Südkorea – Russland

Die Regierung des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in habe am Dienstag gegen Russland wegen der angeblichen Verletzung des südkoreanischen Luftraums durch ein russisches Flugzeug protestiert, berichtete Interfax unter Berufung auf Renhap. Leiter der Verwaltung für nationale Sicherheit beim Präsidenten der Republik Korea, Chung Eui-yong, richtete einen Protest an den Sekretär des Sicherheitsrats der Russischen Föderation, Nikolai Patruschew. Das russische Verteidigungsministerium wies die Erklärung über die Verletzung von Grenzen sowie die Eröffnung eines Warnfeuers von südkoreanischen Kämpfern zurück und fügte hinzu, dass die Tu-95MS in einer Entfernung von mehr als 25 km von den Dokdo-Inseln gemäß den internationalen Vorschriften ohne Abweichungen vom Plan geflogen sei.

2. Syrien

Mindestens sieben Zivilisten wurden getötet und Dutzende verletzt, als die friedlichen Viertel der Stadt Aleppo in Nordsyrien beschossen wurden, wie TASS unter Berufung auf SANA mitteilte. Nach Angaben der Agentur schossen die Kämpfer, die den Vorort Raschidin am westlichen Stadtrand halten, nachts aus Mörsern und Kleinwaffen. Nach Angaben der Ärzte wurden mehrere Menschen schwer verletzt und befinden sich in einem kritischen Zustand. Die Artillerie der syrischen Armee griff als Reaktion auf Verstöße gegen das Waffenstillstandsregime die Positionen der Kämpfer an und zerstörte mehrere Raketenwerfer, von denen aus Granaten abgefeuert wurden. Der Feind erlitt Verluste.

3. China

Die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums, Hua Tschunin, sagte, die Vereinigten Staaten sollten es unterlassen, sich in die inneren Angelegenheiten von Hongkong einzumischen und keine Erklärungen abzugeben, die zu extremistischen Aktionen und Gewalt ermutigen, wie TASS berichtete. „Hongkong ist ein chinesisches Territorium, und wir werden keine ausländischen Streitkräfte dulden, die sich in die Angelegenheiten dieser Sonderverwaltungsregion einmischen. Wir fordern die Vereinigten Staaten auf, ihre schmutzigen Hände von Hongkong zu entfernen“, sagte sie. Zuvor hatte das chinesische Außenministerium im Zusammenhang mit der Verhängung von Sanktionen gegen chinesische Unternehmen, die iranisches Öl kaufen, heftig gegen die USA protestiert und angekündigt, alle möglichen Maßnahmen zu ergreifen, um ihre Interessen zu schützen.

4. Die USA

US-Außenminister Mike Pompeo kündigte an, dass die USA eine internationale Koalition bilden, um die Straße von Hormus zu patrouillieren, an der Länder aus der ganzen Welt teilnehmen würden, wie TASS mitteilte. Gemäß ihm werden Koalitionsmitglieder die Straße von Hormuz patrouillieren, um die Seewege in dieser Region offen zu halten. Pompeo bemerkte, dass Washington keinen Krieg mit dem Iran will, sondern dass Teheran sein Verhalten ändert. Früher wurde berichtet, dass Washington und seine Verbündeten die Möglichkeit einer militärischen Unterstützung für Tanker diskutieren, die durch die Gewässer des Persischen Golfs fahren. Mit der Hilfe der Militärkoalition wollen die Vereinigten Staaten die Handelsschifffahrt vor der Küste des Iran und des Jemen schützen.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

En la República Popular de Donetsk se aprobó la ley sobre la frontera estatal Александра Донцова 1. El 2 de diciembre entró en vigor una “ley sobre una frontera estatal de la República Popular de Donetsk”. En virtud de la ley la frontera estatal de la república está en la línea de las fronteras administrativas de la […] Les Etats-Unis ont repris les négociations avec les talibans Александра Донцова 1 Afghanistan Les États-Unis et le mouvement radical des talibans peuvent signer, cette semaine, un accord de paix et lancer la première trêve de 48 heures en Afghanistan, informe RIA Novosti en se référant à une source. […] USA nehmen Gespräche mit Taliban wieder auf Александра Донцова 1. Afghanistan Die USA und die radikale Taliban-Bewegung können diese Woche ein Friedensabkommen unterzeichnen und den ersten 48-Stunden-Waffenstillstand in Afghanistan einleiten. Dies wird von RIA Novosti unter Berufung auf […] Gli Stati Uniti riprendono i colloqui con i talebani Александра Донцова 1. Afghanistan Gli USA e il movimento radicale talebano possono firmare un accordo di pace questa settimana e lanciare il primo cessate il fuoco di 48 ore in Afghanistan. È stato riferito da RIA Novosti con riferimento alla […] America reanudó las negociaciones con los talibanes Александра Донцова 1.Afganistán Las Noticias de RIA informan que esta semana los EE.UU. y el movimiento radical de “Talibán” podrán firmar el Acuerdo de Paz y cesar el fuego en Afganistán durante 48 horas. Antes, el domingo los talibanes […] Тhe US resumed the talks with the Taliban Александра Донцова 1 Afghanistan «The US and the Taliban can sign a peace agreement during this week, and launch the first 48-hour ceasefire in Afghanistan» — the RIA NEWS reports while citing their source. On Sunday, the […] La loi sur la frontière d’État adoptée dans la République populaire autoproclamée de Donetsk Александра Донцова 1. Le 2 décembre, la loi Sur la frontière de l’État de la République populaire autoproclamée de Donetsk est entrée en vigueur. Le document est publié sur le site officiel du Conseil populaire de la RPD. Selon la loi, la […] In der DVR wurde das Gesetz über die Staatsgrenze verabschiedet Александра Донцова 1. Am 2. Dezember trat das „Gesetz über die Staatsgrenze der Volksrepublik Donezk“ in Kraft. Das Dokument wird auf der offiziellen Website des Volksrates der DVR veröffentlicht. Laut Gesetz wird die Staatsgrenze der Republik […] Nel RPD ha adottato una legge sul confine di stato Александра Донцова 1. Il 2 dicembre è entrata in vigore la legge «Al confine di stato della Repubblica popolare di Donetsk». Il documento è pubblicato sul sito ufficiale del Consiglio popolare del RPD. Secondo la legge, il confine di […]
Наверх Наверх