Syrien. Angriff auf US-Militär

  
0

1. Syrien

Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA berichtete unter Berufung auf lokale Quellen, dass die Vereinigten Staaten zusätzliche militärische Ausrüstung in den Nordosten der Provinz Hasek geschickt hätten. Diese Ausrüstung werde verwendet, um bestehende amerikanische Stützpunkte in der Region zu stärken. Die Nachrichtenagentur berichtete, dass der Konvoi mit gepanzerten Fahrzeugen und verschiedenen Ausrüstungsgegenständen, einschließlich Kommunikationsausrüstung, aus dem Irak über den El Valid-Kontrollpunkt eingesetzt wurde. Laut Quellen der Agentur verließen sechs amerikanische Panzerfahrzeuge das irakische Dorf Al-Mahmoudiya, das sich südlich des Al-Valid-Kontrollpunkts befindet. Sie passierten die syrisch-irakische Grenze und steuerten auf eines der von den Vereinigten Staaten kontrollierten syrischen Ölfelder zu.

2. Syrien

Die Nachrichtenagentur SANA berichtete, dass eine gemeinsame Patrouille von US-Truppen und Kämpfern der demokratischen Kräfte Syriens von Terroristen in der Region Ruweischad in Deir ez-Zor überfallen wurde. An der Kreuzung, am Eingang zu Ruweischad, wurde ein Hinterhalt gelegt. Die Kämpfer eröffneten das Feuer auf die Patrouille von Kleinwaffen und Granatwerfern. Es wird berichtet, dass drei US-Soldaten und fünf Kurden während der Schießerei verletzt wurden.

3. Syrien – EU

Die EU wird die Sanktionen gegen Syrien trotz der Coronavirus-Epidemie in der Arabischen Republik bald verlängern. Dies wurde von TASS unter Bezugnahme auf einen hochrangigen Vertreter der EU gemeldet. „Die Ausweitung der Sanktionen wird ein starkes Signal dafür sein, dass der derzeitige Kurs mit Gewalt, einer Verschärfung der humanitären Lage und dem Einsatz chemischer Waffen absolut inakzeptabel ist“, sagte er. Zuvor hatte der syrische Gesundheitsminister Nizar Yaziji auf der 73. Weltgesundheitsversammlung gesagt, dass der Kampf gegen das Coronavirus im Land durch die brutalen und unfairen Sanktionen der Vereinigten Staaten und der Europäischen Union gegen Damaskus behindert werde.

4. Libyen

Die Nachrichtenagentur TASS berichtete unter Berufung auf eine libysche Militärquelle, dass die libysche Nationalarmee des Feldmarschalls Chalifa Haftar die volle Kontrolle über eines der strategischen Gebiete in den Vororten von Tripolis übernommen und die Bildung der Regierung der Nationalen Einheit niedergeschlagen habe. Laut der Quelle besetzte die LNA nach den Zusammenstößen mit den Streitkräften der Regierung der Nationalen Einheit das Dorf Al-Chira, das 50 km südwestlich der Hauptstadt liegt. „Gegenwärtig kämmen Armeeeinheiten die Siedlung nach ihrer Befreiung von Polizei und Söldnern“, zitierte die Agentur die Quelle. Er bemerkte, dass die LNA auf diese Weise die wichtige Route zwischen Tripolis und einer anderen strategisch wichtigen Stadt Garyan blockieren konnte, die im Juni letzten Jahres von Anhängern der Regierung der Nationalen Einheit erobert wurde. Es wurde auch berichtet, dass zuvor in anderen Gebieten am Stadtrand von Tripolis gewaltsame Zusammenstöße stattgefunden hatten. Laut der Quelle erlitt der Feind während der Zusammenstöße schwere Verluste an Kräften und Ausrüstung. Viele Söldner, die auf Seiten der syrischen Regierung Tripolis kämpften, wurden gefangen genommen.

5. Afghanistan

Der Pentagon-Sprecher Jonathan Hoffman sagte, die einzige Lösung für die Situation in Afghanistan sei eine politische Lösung des Konflikts. „Wir versuchen, die afghanische Regierung und die Taliban zu inspirieren und ihnen zu helfen, eine Einigung zu erzielen, die Frieden bringen würde“, sagte er. Hoffman fügte hinzu, dass die USA die frühere Entscheidung der afghanischen Behörden begrüßen, 900 Anhänger der radikalen Bewegung aus dem Gefängnis zu entlassen. Hoffman sagte, dass der Abzug der Truppen aus Afghanistan weiterhin pünktlich sei, nannte jedoch keine bestimmte Anzahl der abgezogenen Truppen. US-Präsident Donald Trump sagte, er werde US-Truppen innerhalb einer angemessenen Zeit aus Afghanistan zurückbringen. Gleichzeitig gab Trump das Datum nicht an, stellte jedoch fest, dass die Truppen jederzeit zurückkehren können.

6. Afghanistan

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete unter Berufung auf Quellen unter US-Beamten und NATO-Beamten, dass die Vereinigten Staaten die Zahl der Truppen in Afghanistan wegen der Coronavirus-Pandemie bis Anfang Juni auf 8,6 Tausend reduzieren würden. Zuvor war geplant, bis Mitte Juli die Truppen abzuziehen. Quellen der Agentur berichten, dass die Zahl der US-Truppen in Afghanistan bereits nahe 8,6 Tausend liege. Es wird angemerkt, dass der beschleunigte Abzug von Truppen mit einer Pandemie verbunden sei. Zuallererst verlassen Hilfspersonen und durch Coronaviren gefährdete Personen das Land.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Rusia suministrará armas e equipo a Tayikistán. || Спецвыпуск 01.08.2021 Александра Донцова 1.Buenos días, en el aire estoy yo, Svetlana Borónina, voy a presentarles noticas especiales de ANNA News. 2.Sergey Shoigu, el Ministro de Defensa ruso, declaró que la Federación de Rusia suministraría a Tayikistán armas, […] Russia will supply Tajikistan with weapons and equipment. || Спецвыпуск 01.08.2021 Александра Донцова This is a special program from the ’ANNA NEWS’. I am Constantine Reztsov. The Russian Minister of Defense, Sergei Shoigu, stated that Russia will supply Tajikistan with weapons, equipment, and ammo — free of charge. […] La nueva ronda de negociaciones con los talibanes Александра Донцова El canal de televisión Al-Hadath informó que los rebeldes de las agrupaciones de la oposición habían atacado los puestos del ejército sirio en la ciudad de Deraa. 8 militares del ejército sirio y 2 residentes locales […] New round of talks with Taliban Александра Донцова The Al-Hadath TV reported that the opposition groups attacked Syrian army posts in the city of Deraa. It was reported that while repelling the terrorist attack, 8 Syrian servicemen and 2 locals were killed. Several servicemen […] Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Донецкая Народная Республика Войска Киева за прошедшие сутки пять раз нарушили режим прекращения огня. Об этом сегодня сообщило представительство Республики в Совместном центре контроля и координации режима прекращения огня […] Ситуация на азербайджано-армянской границе остаётся напряженной || Итоги дня на 30.07.2021 Влад Николаев Минобороны Армении сообщило о новых обстрелах со стороны Азербайджана. Сообщается, что армянские позиции обстреляли из снайперского и другого стрелкового оружия. Отмечается, что огонь был подавлен ответными действиями, […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: