Syrien ist bereit, Waffenstillstand einzuhalten

  
0

Die Beraterin des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad Buseyna Shaaban sagte, Syrien habe nach den russisch-türkischen Abkommen mehrere Fälle von Verstößen gegen den Waffenstillstand in Idlib durch die Türkei registriert, wie RIA Novosti berichtete. Shaaban betonte auch, dass Syrien weiterhin dem Waffenstillstand verpflichtet sei. „Wir sind bereit, den Waffenstillstand einzuhalten, und wir werden die Verpflichtungen erfüllen, die wir eingegangen sind. Der Waffenstillstand erfüllt unsere Ziele in Form des Sieges über den Terrorismus und der Erreichung des Friedens“, sagte Shaaban. Die Beraterin betonte, dass Damaskus von den Ländern der NATO und der Europäischen Union erwartet, die Aktionen der Türkei in Syrien zu verurteilen, die „gegen alle internationalen Gesetze verstoßen“.

Der UN-Sicherheitsrat verabschiedete einstimmig eine Resolution zur Unterstützung eines Friedensabkommens zwischen den Vereinigten Staaten und der radikalen Taliban-Bewegung (in Russland verboten). In der Resolution wird auch die Bereitschaft des Rates bekräftigt, die Möglichkeit einer „Überprüfung des Status von Einzelpersonen, Gruppen und Unternehmen, die auf der Sanktionsliste des Sicherheitsrats stehen“ zu Beginn der innerafghanischen Verhandlungen zu prüfen. Russlands Ständiger Vertreter bei den Vereinten Nationen, Wassili Nebensja, unterstützte das Abkommen ebenfalls und nannte eine der Bedingungen für die Stabilisierung der Lage in Afghanistan „eine Überprüfung der Sanktionen des Sicherheitsrates gegen Afghanistan“.

Die irakische Militärbasis Al-Taji, auf der amerikanische Truppen stationiert sind, wurde mit Raketen abgefeuert. Diese Information wurde auf Twitter vom offiziellen Vertreter der Koalition, Oberst Miles Caggins, bestätigt. Infolge des Raketenbeschusses wurden zwei US-Soldaten und ein Soldat des Landes, das an der von Washington geführten internationalen Anti-Terror-Koalition teilnahm, getötet. 12 Menschen wurden verletzt.

Als Reaktion auf den Raketenangriff auf die irakische Militärbasis Al-Taji, auf der US-Truppen stationiert sind, griff die internationale Koalition in der syrischen Stadt Abu Kemal an der Grenze zum Irak an. Infolge der Angriffe wurden mindestens 18 Kämpfer der irakisch-schiitischen Gruppen al-Haschd asch-Schaʿbī getötet, wie der Fernsehsender Al-Hadath mitteilte. Außerdem berichtete der Fernsehsender Sky News Arabia von einem US-Bombardement von Al Qaim in der irakischen Provinz Anbar nahe der Grenze zu Syrien. Nach seinen Informationen wurde die Basis der schiitischen Formation al-Haschd asch-Schaʿbī angegriffen.

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Abbas Mousavi, sagte, Teheran habe jegliche Beteiligung an Angriffen auf die Al-Taji-Basis im Irak, wo US-Truppen stationiert sind, bestritten. „Die Vereinigten Staaten können die Verantwortung für ihre illegale Präsenz im Irak und die Reaktion der Bevölkerung dieses Landes auf die Ermordung irakischer Kommandeure und Kämpfer nicht auf andere übertragen“, sagte der Sprecher des iranischen Außenministeriums. Mousavi forderte US-Präsident Donald Trump auf, die Präsenz und die Aktionen der US-Streitkräfte in der Region zu überprüfen.

Der algerische Premierminister Abdelaziz Jerrad sagte auf dem ersten Libyen-Treffen der Kontaktgruppe der Afrikanischen Union, Algerien verfolge mit Besorgnis die Situation in Libyen, wo der Waffenstillstand verletzt wird und die Lieferung von Waffen an Konfliktparteien fortgesetzt wird. „Algerien besteht auf der Verantwortung des UN-Sicherheitsrates für die Schaffung von Frieden und Sicherheit in Libyen, indem es sowohl ausländische Interventionen als auch die Lieferung von Waffen an die Konfliktparteien beendet“, sagte der algerische Premierminister. Das Treffen der Kontaktgruppe der Libyschen Afrikanischen Union findet in der Republik Kongo in Oyo statt.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Главное на вечер 15 января 2021 года Влад Николаев Газета Politico сообщила, что Сенат Конгресса США рассмотрит обвинения в адрес президента Дональда Трампа в рамках процедуры его импичмента через час после инаугурации избранного президента США Джозефа Байдена. Ожидается, что […] Новости на 16:00 15 января 2021 года Влад Николаев Президент Азербайджана Ильхам Алиев дал старт строительству аэропорта в Физулинском районе в Карабахе. Об этом сообщается на сайте президента Азербайджана. «14 января Президент Азербайджана Ильхам Алиев заложил фундамент […] Новости на 12:00 15 января 2021 года Влад Николаев Агентство France-Presse со ссылкой на агентство по ликвидации последствий стихийных бедствий сообщило, что число жертв серии землетрясений, произошедших за прошедшие сутки в Индонезии, возросло до 34. Ранее сообщалось о 26 […] Главное на утро 15 января 2021 года Влад Николаев Газета Politico сообщила, что Сенат Конгресса США рассмотрит обвинения в адрес президента Дональда Трампа в рамках процедуры его импичмента через час после инаугурации избранного президента США Джозефа Байдена. Ожидается, что […] La destitution du président des Etats-Unis Donald Trump Александра Донцова 1 Etats-Unis La chambre des représentants du congrès des Etats-Unis a approuvé la résolution sur la destitution du président Donald Trump. 232 législateurs dont 10 républicains ont voté pour la résolution, 197 membres du […] Amtsenthebung gegen US-Präsident Donald Trump Александра Донцова 1. USA Das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten genehmigte eine Resolution zur Anklage gegen den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump. 232 Gesetzgeber, darunter 10 Mitglieder der Trump-Partei, sprachen sich für das […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: