Syrien kann Flughafen von Tel Aviv angreifen || Schlagzeilen, 23. Januar 2019

  
0

Moskau habe bei den Gesprächen zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und dem japanischen Premierminister Shinzo Abe am Dienstag in der Frage des Friedensvertrages keine Änderungen festgestellt. Die Position Moskaus habe sich ebenfalls nicht geändert, sagte der russische Präsidentensprecher Dmitri Peskow. Der Generalsekretär des Ministerkabinetts von Japan, Yoshihide Suga, betonte, dass es den Staatsoberhäuptern gelungen sei, „konstruktive Verhandlungen über verschiedene Bereiche“ der bilateralen Beziehungen zu führen, stellte jedoch fest, dass „dies kein einfaches Problem sei, das sofort nach mehreren Verhandlungen gelöst werden kann“, berichtete TASS. „Wir glauben, dass dies ein guter Start für die japanisch-russischen Beziehungen im Jahr 2019 war“, sagte Suga und machte deutlich, dass der Abschluss eines Friedensvertrages mit Russland einige Zeit dauern wird.

Moskau habe bei den Gesprächen zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und dem japanischen Premierminister Shinzo Abe am Dienstag in der Frage des Friedensvertrages keine Änderungen festgestellt. Die Position Moskaus habe sich ebenfalls nicht geändert, sagte der russische Präsidentensprecher Dmitri Peskow. Der Generalsekretär des Ministerkabinetts von Japan, Yoshihide Suga, betonte, dass es den Staatsoberhäuptern gelungen sei, „konstruktive Verhandlungen über verschiedene Bereiche“ der bilateralen Beziehungen zu führen, stellte jedoch fest, dass „dies kein einfaches Problem sei, das sofort nach mehreren Verhandlungen gelöst werden kann“, berichtete TASS. „Wir glauben, dass dies ein guter Start für die japanisch-russischen Beziehungen im Jahr 2019 war“, sagte Suga und machte deutlich, dass der Abschluss eines Friedensvertrages mit Russland einige Zeit dauern wird.

Der Ständige Vertreter Syriens bei den Vereinten Nationen, Baschar al-Dschafari, sagte auf einer Sitzung des Sicherheitsrats einer internationalen Organisation, dass Syrien bei wiederholten israelischen Luftangriffen mit einem Schlag auf den Flughafen Tel Aviv symmetrisch auf Israel reagieren könnte. Während des Treffens forderte der Ständige Vertreter Syriens bei der UNO „die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die regulären israelischen Angriffe auf das Territorium Syriens zu stoppen“, berichtete TASS. Es ist bekannt, dass das syrische Luftabwehrsystem am vergangenen Sonntag den Angriff der israelischen Luftwaffe auf den Flughafen von Damaskus widerspiegelte, der durch vier Flugzeuge F-16 verursacht wurde.

Der stellvertretende Außenminister Russlands, Sergej Rjabkow, sagte, dass Washington gegenüber Moskau gesagt habe, die Entscheidung der USA, sich vom INF-Vertrag zurückzuziehen, sei endgültig und keine Aufforderung zum Dialog. „Fast sofort wurde uns diese Absicht auf bilateraler Ebene bestätigt, und es wurde klar erklärt, dass der angekündigte Schritt keine Aufforderung zum Dialog war, sondern die Entscheidung aufgrund der Kombination der Umstände getroffen wurde und endgültig ist“, sagte Rjabkow auf einem Briefing des Verteidigungsministeriums über die Rakete 9M729. Er stellte fest, dass die gegenwärtige Situation im Zusammenhang mit dem INF-Vertrag aufgrund der mangelnden Bereitschaft Washingtons zum Dialog entstanden sei.

Während einer großangelegten Operation gegen illegale Büchsenmacher seien 86 Personen auf dem Territorium der Russischen Föderation festgenommen und die Aktivitäten von neun unterirdischen Werkstätten eingestellt worden, erklärte das Public Relations Center des FSB gegenüber Interfax. Die Operation wurde vom FSB, dem Innenministerium und der Rosgwardia in 32 Regionen Russlands durchgeführt. Infolgedessen wurden 197 inländische und ausländische Feuerwaffen, ein Raketenwerfer „Schmel“, 2 Panzerabwehr-Granatwerfer, 11 Splittergranaten, 33 kg Sprengstoff und mehr als 10.000 Patronen verschiedenen Kalibers beschlagnahmt. „Die Aktivitäten von neun unterirdischen Werkstätten zur Modernisierung von Waffen und zur Herstellung von Munition wurden eingestellt“, berichtete FSB.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Syrie. Les terroristes tirent à Idlib. Александра Донцова 1 Syrie L’agence SANA informe que le mardi 26 mai le gouvernement syrien annule le couvre-feu qui étaient en vigueur de 19h30m à 6h du matin. C’est ce que dit une ordonnance du gouvernement dirigé par Imad Khamis. […] Syria. Terrorist shelling in Idlib Александра Донцова 1 Syria The SANA news agency reported that from Tuesday, 26th of May, the Syrian government lifts the curfews that took place from 19:30 to 6 AM. This was stated in a government decree, adopted after a meeting of the […] Syrien. Beschuss von Terroristen in Idlib Александра Донцова 1. Syrien Die Nachrichtenagentur SANA berichtete, dass die syrische Regierung seit Dienstag, dem 26. Mai, Ausgangssperren aufhebe. Die Ausgangssperre war von 19:30 bis 06:00 Uhr gültig. Dies geht aus einem Regierungsdekret […] Siria. Los bombardeos de los rebeldes en Idlib Александра Донцова 1.Siria. La agencia SANA informó que el gobierno sirio, encabezado por Imad Hamis, el primer ministro del país, había levantado el toque de queda que funcionaba desde las 19:30 y hasta 6:00 a partir del 26 de mayo. Además, se […] Siria. Attacchi di terroristi in Idlib Александра Донцова 1. Siria. L’agenzia SANA ha riferito che il governo siriano ha abrogato il coprifuoco da martedì 26 maggio, attivo dalle 19:30 alle 06:00. Lo afferma un decreto del governo adottato a seguito di una riunione del […] 300 mercenaires syriens en Libye Александра Донцова 1 Libye Selon la chaîne Al-Arabiya citant une source au sein de l’aéroport de la ville libyenne de Misrata, plus de 300 mercenaires syriens sont entrés ce lundi sur le territoire libyen de Syrie. D’après la source de la […] 300 syrische Söldner in Libyen Александра Донцова 1. Libyen Der Fernsehsender Al-Arabiya berichtete unter Berufung auf eine Quelle am Flughafen in der libyschen Stadt Misrata, dass am Montag mehr als 300 syrische Söldner aus der Türkei nach Libyen gekommen seien. Laut der […] 300 mercenari siriani in Libia Александра Донцова 1. Libia Il canale televisivo Al-Arabiya, citando una fonte all’aeroporto della città libica di Misrata, riferisce che più di 300 mercenari siriani sono arrivati ​​lunedì in Libia dalla Turchia. Secondo la fonte del […] 300 Syrian mercenaries in Libya Александра Донцова 1 Libya The ‘Al-Arabiya’ TV reports, while citing their source, that on Monday more than 300 Syrian mercenaries have arrived to the airport of the Libyan city of Misrata from Turkey. According to the source of the […]
Наверх Наверх