Syrien-Treffen im Astana-Format

  
0

1. USA

Die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, sagte, die USA untersuchen, wer für den irakischen Raketenangriff in der Nähe der amerikanischen Basis verantwortlich ist, und behalten sich das Recht vor, darauf zu reagieren. „Der Präsident der Vereinigten Staaten, die Verwaltung behalten sich das Recht vor, zu gegebener Zeit und in angemessener Form zu reagieren“, sagte sie. Der Sprecher des Außenministeriums, Ned Price, sagte auf einer Pressekonferenz, dass eine aktive Untersuchung im Gange sei. Er stellte fest, dass Washington in engem Kontakt mit seinen kurdischen irakischen Partnern steht. Price betonte, dass die USA wissen wollen, was wirklich passiert ist und behalten sich das Recht vor, zu reagieren. Das Gebiet des Flughafens Erbil im irakischen Kurdistan, in dem sich die US-Militärbasis befindet, wurde am Montagabend von Raketen beschossen. Infolge des Raketenangriffs wurde eine Person getötet und sechs weitere verletzt.

2. Wassili Nebensja

Russlands Ständiger Vertreter bei den Vereinten Nationen, Wassili Nebensja, sagte auf einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates, dass im Kampf gegen Terroristen im Irak eine Koordinierung mit Bagdad notwendig sei. Nebensja betonte, dass die Sicherheitslage im Land weiterhin fragil sei, auch aufgrund der Verschärfung des terroristischen Untergrunds. „Gleichzeitig gehen wir davon aus, dass alle am Kampf gegen den Terrorismus im Irak beteiligten Akteure die Souveränität des irakischen Staates respektieren und ihre Aktionen mit Bagdad koordinieren müssen“, betonte der Diplomat. Der Ständige Vertreter Russlands bei den Vereinten Nationen forderte alle externen Akteure mit Einfluss auf die Lage im Irak auf, keine Schritte zu unternehmen, die zu einem erneuten Spannungsanstieg führen könnten. Nebensja betonte die Bedeutung der bevorstehenden vorgezogenen Parlamentswahlen im Irak, die im Oktober 2021 stattfinden werden.

3. Russland – Kasachstan

Der Pressedienst des kasachischen Außenministeriums berichtete, der Sonderbeauftragte des UN-Generalsekretärs für Syrien, Geir Pedersen, und der Sonderbeauftragte des russischen Präsidenten für Syrien, Alexander Lawrentjew, trafen sich mit dem Generalbotschafter des kasachischen Außenministeriums, Talgat Kaliew. „Der kasachische Diplomat traf sich mit den Leitern der Delegationen, die zu dem Treffen angereist waren. Während der Gespräche lobten der Sonderbeauftragte des UN-Generalsekretärs für Syrien, Geir Pedersen, und der Sonderbeauftragte des russischen Präsidenten für Syrien, Alexander Lawrentjew, den Astana-Prozess und äußerten die Hoffnung, dass das nächste Treffen in der Stadt Nur-Sultan stattfinden wird“, hieß es im Bericht. Es wird berichtet, dass Kaliew auf Einladung des Gastlandes am 15. internationalen Syrien-Treffen im Astana-Format vom 16. bis 17. Februar in Sotschi teilgenommen habe.

4. Russland

Die Russische Föderation, die Türkei und der Iran haben in einer gemeinsamen Erklärung nach dem 15. internationalen Syrien-Treffen im Astana-Format vereinbart, die Zusammenarbeit fortzusetzen, um die Terroristen des Islamischen Staates und der Dschabhat an-Nusra-Gruppen (in der Russischen Föderation verboten) in Syrien endgültig zu beseitigen. Die Parteien stellten fest und verurteilten die Zunahme terroristischer Aktivitäten in verschiedenen Regionen Syriens, die zu Opfern unter der Zivilbevölkerung führen. Die Parteien betonten auch die Notwendigkeit der vollständigen Umsetzung aller Abkommen über syrische Idlib. Russland, die Türkei und der Iran bekräftigten ihr unerschütterliches Engagement für die Souveränität, Unabhängigkeit, Einheit und territoriale Integrität der Arabischen Republik Syrien sowie für die Ziele und Grundsätze der Charta der Vereinten Nationen und betonten, dass diese Grundsätze allgemeiner Einhaltung und Achtung unterliegen. Die Parteien verurteilten auch die anhaltenden israelischen Militärangriffe in Syrien, die gegen das Völkerrecht verstoßen, die Souveränität Syriens und der Nachbarländer untergraben sowie die Stabilität und Sicherheit in der Region bedrohen, und forderten sie auf, die Angriffe zu stoppen.
5. Syrien

Der stellvertretende Außenminister Syriens, Ayman Susan, sagte auf einer Pressekonferenz nach dem 15. Internationalen Syrien-Treffen im Astana-Format, Damaskus habe auf dem Treffen über Syrien in Sotschi seine Absicht bestätigt, die konstruktive Arbeit im Rahmen des politischen Siedlungsprozesses im Land fortzusetzen. „Wir haben unsere Bereitschaft bekräftigt, weiterhin effektiv im politischen Prozess zu interagieren, unter der Voraussetzung, dass dies ein syrischer Dialog ist, der von den Syrern selbst ohne ausländische Einmischung geführt wird“, sagte der stellvertretende syrische Außenminister.

6. Russland – Aserbaidschan

Es fanden Telefongespräche zwischen dem russischen Außenminister Sergej Lawrow und seinem aserbaidschanischen Amtskollegen Jeyhun Bayramov statt. „Die Leiter der Außenministerien erörterten die Umsetzung der Vereinbarungen, die die Staats- und Regierungschefs Russlands, Aserbaidschans und Armeniens am 11. Januar 2021 in Moskau getroffen hatten, sowie eine Reihe aktueller Fragen auf der bilateralen und internationalen Agenda“, hieß es in einem Bericht des russischen Außenministeriums. Ebenfalls am Mittwoch wird Lawrow in Moskau ein Treffen mit dem armenischen Außenminister Ara Ayvazyan abhalten.

Valeria Ochotina exklusiv für ANNA NEWS

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновости
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Missile strike on Syria Александра Донцова The USA launched airstrikes against a facility in the eastern Syria. The Pentagon stated that the airstrikes were carried out on the pro-Iranian groups, by an order of the US President Joe Biden. John Kirby, the Pentagon’s […] Raketenangriff auf Syrien Александра Донцова Die Vereinigten Staaten starteten Luftangriffe gegen eine Einrichtung in Ostsyrien. Nach Angaben des Pentagon wurden die Luftangriffe auf die Ziele pro-iranischer Gruppen von Präsident Joe Biden angeordnet. In einer Erklärung […] La Syrie cible de frappe de missile Александра Донцова Les États-Unis ont effectué des frappes aériennes contre une installation dans l’est de la Syrie. Selon le Pentagone, les frappes ont été portées contre des cibles de groupes pro-iraniens sous la direction du Président Joe […] Итоги недели 27 февраля 2021 года Влад Николаев США нанесли авиаудары по объекту на востоке Сирии. Как заявили в Пентагоне, авиаудары были нанесены по объектам проиранских групп по указанию президента Джо Байдена. В заявлении помощника главы Пентагона по связям с […] Обстановка на линии фронта: версии сторон Александра Донцова   Украинские войска  в минувшие сутки девять раз открывали огонь по направлению населенных пунктов ДНР. Об этом сегодня сообщило представительство Республики в Совместном центре контроля и координации режима прекращения […] Главное на вечер 26 февраля 2021 года Влад Николаев США нанесли авиаудары по объекту на востоке Сирии. Как заявили в Пентагоне, авиаудары были нанесены по объектам проиранских групп по указанию президента Джо Байдена. В заявлении помощника главы Пентагона по связям с […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: