US-Zerstörer verletzte die russische Grenze

  
0

1.

Das russische Verteidigungsministerium berichtete, dass das große U-Boot-Abwehrschiff „Admiral Winogradow“ die Verletzung der russischen Staatsgrenze durch den Zerstörer der US-Marine „John McCain“ in der Peter-der-Große-Bucht gestoppt habe. Der Vorfall ereignete sich um 06:17 Uhr Moskauer Zeit. Es wird berichtet, dass der Zerstörer „John McCain“, der sich seit mehreren Tagen im Japanischen Meer befindet, die Hoheitsgewässer der Russischen Föderation in der Peter-der-Große-Bucht verletzt und 2 km über die Seegrenze hinausgegangen sei. Der Zerstörer wurde gewarnt, dass solche Aktionen inakzeptabel seien und dass ein Rammmanöver benutzt werden könne, um den Angreifer aus den Hoheitsgewässern zu vertreiben. „Nach der Warnung ging das amerikanische Schiff sofort in neutrale Gewässer“, sagte das Ministerium.

2.

US-Präsident Donald Trump riet seiner Regierung, den Prozess der Übergabe der Macht an Biden zu beginnen. Trump riet der Leiterin des Generalbüros der US-Regierung, Emily Murphy, und Mitgliedern seiner Regierung, „das Notwendige zu tun“, was die ersten Verfahren für die Übergabe der Macht an die nächste Regierung betrifft. Trump kündigte dies auf Twitter an. Gleichzeitig betonte er, dass er „weiter kämpfen“ werde und glaube an seinen Wahlsieg. „Wir werden den Kampf fortsetzen, und ich glaube, dass wir gewinnen werden. Im besten Interesse unseres Landes empfehle ich Emily und ihrem Team jedoch, alles Notwendige in Bezug auf die ursprünglichen Protokolle zu tun. Und ich sagte meinem Team, dass es dasselbe tun soll“, hieß es im Bericht. Trump dankte auch Murphy, die, wie er sagte, „belästigt, bedroht und beleidigt“ worden sei, für ihr „Engagement und ihre Loyalität“ gegenüber dem Land. Trump betonte, dass die Entscheidung, den Prozess der Übergabe der Macht auf Biden zu beginnen, nicht bedeute, dass er mit den Ergebnissen der vergangenen Wahl einverstanden sei. Der amtierende US-Präsident sagte, dass die US-Wahl als die korrupteste Wahl in der amerikanischen Politik in Erinnerung bleiben werde.

3.

Der Sprecher des Kommandos des arabischen Bündnisses, Oberst Turki al-Maliki, sagte, dass die von Riad geführte arabische Koalition den Angriff auf die Ölinfrastruktur in Dschidda als terroristischen Akt und Bedrohung des globalen Energiesystems betrachte. Die Worte des Obersten werden von der saudischen Presseagentur gemeldet. Laut al-Maliki belegen alle Beweise die Beteiligung des iranischen Regimes an diesen Terroranschlägen mit modernen konventionellen Waffen – Marschflugkörpern und Drohnen. Zuvor hatte die Rebellenbewegung „Ansar Allah“ (Huthi) einen Raketenangriff auf die Anlage der Ölgesellschaft Saudi Aramco in Saudi-Dschidda angekündigt. Ein Sprecher der Ansar Allah-Rebellenbewegung nannte den Angriff eine Reaktion auf „die Fortsetzung der Blockade und Aggression“ sowie „die Erfüllung früherer Versprechen, das Königreich anzugreifen“.

4.

Der Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums erklärte, dass das russische Militär weiterhin Minen in Karabach in den Zuständigkeitsbereichen der Friedenstruppen räumt. „Russische technische Einheiten sind an der technischen Aufklärung und Minenräumung auf Strecken zwischen friedenserhaltenden Beobachtungsposten und öffentlichen Straßen beteiligt“, heißt es in der Erklärung. Es wird angemerkt, dass Pionierarbeiten in der Nähe von Siedlungen und ihrer sozialen Infrastruktur stattfinden. „Einer der Schritte, die unternommen werden, um das Gebiet nach explosiven Objekten zu untersuchen, ist die Untersuchung der Positionen, auf denen stationäre Posten für die russischen Friedenstruppen errichtet werden“, stellte das Ministerium fest.

5.

SANA berichtete, dass das US-Kommando am Montag einen Konvoi gepanzerter Fahrzeuge von seiner illegitimen Basis in der Region Charab al-Dschir in der Provinz Haseke auf irakisches Gebiet verlegt habe. Berichten zufolge passierte der Konvoi von 49 Fahrzeugen die Grenze durch den illegalen Grenzübergang Al-Walid. Der Grenzübergang Al-Walid wurde auch von Tankwagen überquert, die mit gestohlenem Öl gefüllt waren. Der syrische Fernsehsender stellte fest, dass Öl von den Feldern in den Provinzen Deir ez-Zor und Haseke entfernt wurde, die unter der Kontrolle des amerikanischen Militärs und der kurdischen demokratischen Kräften Syriens stehen.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

итоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Turquía acordó controlar el aeropuerto de Kabul || Спецвыпуск 29.08.2021 Александра Донцова 1.Buenos días, en el aire estoy yo, Svetlana Borónina, voy a presentarles noticas especiales de ANNA News. 2.El canal de televisión Al Jazeera informa que Turquía apoyó la propuesta de “Talibán” (el movimiento radical que […] Turkey agreed to control Kabul airport || Спецвыпуск 29.08.2021 Александра Донцова This is a special program from the ’ANNA NEWS’. I am Constantine Reztsov. Turkey agreed on the Taliban’s proposal to take control of the airport in the capital of Afghanistan — the ’Al Jazeera’ TV reported while citing […] Теракт в Кабуле || Итоги недели 28.08.2021 Влад Николаев В результате взрывов у международного аэропорта Кабула погибло уже по меньшей мере 170 человек, сообщили в Минздраве Афганистана. Большинство погибших — афганцы. Известно о гибели 13 американских военнослужащих и как минимум […] El acto terrorista en Kabul Александра Донцова El Ministerio de Salud afgano informó que como resultado de las explosiones que se habían producido en el aeropuerto internacional de Kabul, al menos a 170 personas habían muerto. La mayoría de los muertos son afganos. Se […] A terrorist attack in Kabul Александра Донцова The explosions at the Kabul international airport have already killed at least 170 people — the Afghan Ministry of Health reported. Most of the victims are Afghans. It was reported that 13 US servicemen and at least 28 […] Украинские войска понесли потери в Донбассе Александра Донцова Украинская армия продолжает обстреливать территорию Донецкой Народной Республики. Так, накануне вечером в результате обстрела со стороны украинской армии поселка Старомихайловка, расположенного на западе Донецка, получили […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: