USA bilden Militante in Syrien aus

  
0

1. Syrien

Konteradmiral Oleg Shurawljow, Leiter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien, sagte, 27 Kämpfer hätten sich dem syrischen Militär ergeben. Die Kämpfer wurden in der Nacht vom 13. auf den 14. April gefasst, als sie versuchten, die At-Tanf-Zone zu verlassen. Die Kämpfer planten, sich den Regierungstruppen zu ergeben und zum zivilen Leben zurückzukehren. An der Grenze der 55 Kilometer langen Sicherheitszone wurden sie von einer Abteilung radikaler Banden angegriffen, die von den Vereinigten Staaten kontrolliert werden. Die Kämpfer sagten, sie trainierten an der Basis der US-Streitkräfte. Ausbilder aus den USA schulten sie darin, Sabotage in Öl- und Gas- und Verkehrsinfrastruktureinrichtungen durchzuführen und Terrorakte in dem von den syrischen Regierungstruppen kontrollierten Gebiet zu organisieren.

2. Irak

Der kurdische Fernsehsender Rudaw berichtete, dass die türkische Luftwaffe die Schutzräume von Mitgliedern der kurdischen Arbeiterpartei im Irak angegriffen habe. In der Nähe des Dorfes Mahmur, 60 km südwestlich von Erbil, wurde ein Luftangriff durchgeführt. Bei dem Angriff wurden drei Frauen getötet. Die Befestigungen der kurdischen Arbeiterpartei in der Region Ravanduz, 110 km nordöstlich von Erbil, wurden ebenfalls bombardiert. Während des Luftangriffs wurden zwei Telekommunikationstürme zerstört.

3. USA

Der Pressedienst der Fünften Flotte der US-Marine, die auf Bahrain basiert, berichtete auf Twitter, dass 11 Schiffe des Korps der Islamischen Revolutionsgarde sich wiederholt gefährlich auf mehrere Schiffe der US-Marine genähert hätten, die Missionen in internationalen Gewässern im Norden des Persischen Golfs durchführten. Es wurde berichtet, dass iranische Schiffe sich amerikanischen Schiffen in einer Entfernung von bis zu neun Metern genähert hätten. Der Pressedienst der Fünften Flotte hat Videos und Fotos veröffentlicht, die zeigen, wie mehrere Boote in der Nähe der Schiffe der US-Marine manövrieren.

4. Serbien

Wie das russische Verteidigungsministerium berichtete, russische Militärexperten untersuchten in der Stadt Niš 28 mit Coronavirus infizierte Personen und nahmen an der Behandlung teil. Außerdem bewerteten und analysierten die russischen Experten die epidemiologische Situation in den medizinischen Einrichtungen der Städte Pancevo und Subotica. Militärärzte aus der Russischen Föderation berieten das Management und die Spezialisten der Militärakademie des Verteidigungsministeriums Serbiens, wo ein Patientenaufnahmezentrum eingerichtet wird, und gaben Empfehlungen zur Organisation der Aufnahme und Sortierung eingehender Patienten.

5. Japan

Die japanischen Behörden haben die Notfallsituation aufgrund der Coronavirus-Pandemie im ganzen Land bis zum 6. Mai ausgeweitet. Diese Entscheidung wurde am Donnerstag auf einer Sitzung des Regierungssitzes über Maßnahmen gegen die Ausbreitung von Infektionen getroffen. „Wir fordern die Menschen des Landes auf, ihre Häuser nicht ohne äußerste Notwendigkeit zu verlassen, und in den Ferien nicht zu reisen“, sagte Premierminister Shinzo Abe bei dem Treffen. Die Notfallsituation begann am 8. April in Tokio und den angrenzenden Präfekturen Kanagawa, Saitama und Chiba, Osaka und Hyogo im Südwesten der japanischen Hauptinsel Honshu und in der Präfektur Fukuoka auf der Insel Kyushu.

6. Donbass

Der erste Austausch von Gefangenen im Jahr 2020 zwischen Kiew und den Republiken von Donbass fand heute statt. Der Gefangenenaustausch zwischen der Volksrepublik Donezk und Kiew fand im Bereich des Kontrollpunkts Majorsk-Gorlowka in der Region Donezk statt. Zehn Menschen kehrten in die Republik zurück. Neun Personen wurden in die Ukraine überführt. Der Austausch zwischen Lugansk und Kiew fand im Bereich der Brücke in der Nähe der Siedlung Stschastje statt. Lugansk überführte elf Personen, Kiew – vier. Die vier von Kiew gehaltenen Personen weigerten sich, sich auszutauschen, da sich ihre Häuser und Familien in dem von Kiew kontrollierten Gebiet befinden.

Valeria Ochotina exklusiv für ANNA NEWS

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Главное на вечер 21 сентября 2020 года Влад Николаев Сегодня в России начались стратегические командно-штабные учения «Кавказ-2020». Это завершающий этап плановых мероприятий оперативной подготовки Вооруженных Сил в текущем году. Учения будут проведены в период с 21 по 26 […] Новости на 16 :00 21 сентября 2020 года Влад Николаев Сегодня в России начались стратегические командно-штабные учения «Кавказ-2020». Это завершающий этап плановых мероприятий оперативной подготовки Вооруженных Сил в текущем году. Учения будут проведены в период с 21 по 26 […] Новости на 12:00 21 сентября 2020 года Влад Николаев Верховный представитель ЕС по иностранным делам и политике безопасности Жозеп Боррель сообщил, что главы МИД ЕС обсудят в понедельник на встрече в Брюсселе отношения с Белоруссией с позиции непризнания избрания президентом […] Главное на утро 21 сентября 2020 года Влад Николаев Заместитель руководителя российского Центра по примирению враждующих сторон в Сирии контр-адмирал Александр Гринкевич сообщил о подготовке боевиками террористической группировки «Хайат Тахрир аш-Шам» (запрещено в […] L’Ukraine est contre le statut spécial du Donbass Александра Донцова 1. Le vice-Premier ministre ukrainien et chef adjoint de la délégation de Kiev à Minsk Oleksii Reznikov a annoncé l’élaboration d’un ensemble de projets de loi sur la période de transition pour le Donbass. Selon […] Ukraine ist gegen Sonderstatus von Donbass Александра Донцова 1. Der Vizepremier der Ukraine und stellvertretende Leiter der Kiewer Delegation in Minsk, Alexej Resnikow, kündigte die Entwicklung eines Gesetzespakets zur Übergangszeit für Donbass an. Gleichzeitig äußerte Resnikow die […]
Наверх Наверх