Verschärfung der Situation in Donbass

  
0

Ruslan Jakubow, Leiter der Repräsentanz der Volksrepublik Donezk im Gemeinsamen Zentrum für Kontrolle und Koordinierung des Waffenstillstands, sagte über die Verschärfung der Situation auf der Kontaktlinie in Donbass. „Nach dem Beschuss von Wohngebieten in Staromichailowka am Abend des 21. Januar standen Siedlungen im Süden der Republik unter feindlichem Beschuss“, sagte Jakubow. Er sagte auch, dass die ukrainischen Sicherheitskräfte zwei Stunden lang mit 82-mm-Mörsern und Granatwerfern in Richtung vier Siedlungen im Süden der Volksrepublik Donezk gefeuert hätten. „Die Situation ist kritisch, die beobachtete Tendenz bestätigt die Absicht des Feindes, eine neue Eskalationsrunde einzuleiten. Wir fordern vom offiziellen Kiew, bewaffnete Provokationen zu stoppen, geeignete Verfahren durchzuführen und die Verantwortlichen zu bestrafen“, sagte er.

Joseph Biden trat sein Amt als 46. Präsident der Vereinigten Staaten an. Die Einweihungsfeier fand am Mittwoch auf den Stufen des Kapitols statt. An seinem ersten Tag im Amt als Präsident der Vereinigten Staaten unterzeichnete Joseph Biden 15 Dekrete. Dies gab der Pressesprecher des Weißen Hauses, Jen Psaki, während des ersten Briefings der neuen Regierung von Joseph Biden für Journalisten bekannt. Zu den unterzeichneten Dekreten gehört die Anordnung, die Vereinigten Staaten an die Weltgesundheitsorganisation zurückzugeben. Die Vereinigten Staaten kehren zu ihren Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaabkommen zurück. Der Ausnahmezustand an der mexikanisch-amerikanischen Grenze und die staatliche Finanzierung des Zaunbaus an der Grenze zu Mexiko werden eingestellt. Das Einreiseverbot für Bürger mehrerer muslimischer Länder in die Vereinigten Staaten wird aufgehoben. Der Präsident der Vereinigten Staaten führte ein 100-Tage-Regime zum Tragen von Masken ein und machte es für Regierungsbehörden obligatorisch, Masken zu tragen. Biden unterzeichnete auch eine Proklamation, in der sein Amtseinführungstag, der 20. Januar, zum Tag der nationalen Einheit erklärt wurde.

Bei einem israelischen Raketenangriff auf Syrien kamen vier Menschen ums Leben, darunter zwei Kinder. Die Opfer waren Mitglieder einer Familie – zwei Kinder und ihre Eltern. Vier weitere Personen, darunter zwei Kinder, wurden verletzt. In der Stadt Hama zerstörte der Angriff drei Wohngebäude. Dies wurde vom syrischen Staatsfernsehen unter Berufung auf eine militärische Quelle berichtet. Israels Angriff wurde am Rande der syrischen Stadt Hama um 4.00 Uhr Ortszeit (5.00 Uhr Moskauer Zeit) von der Stadt Tripolis im Nordlibanon aus durchgeführt. Nach Angaben der syrischen staatlichen Agentur SANA wurden die meisten Raketen mit der Luftverteidigung der syrischen Armee abgefangen.

Der Fernsehsender Al Mayadeen berichtete unter Berufung auf Quellen, dass das Gebiet der Stadt Jurf al-Nasr, das sich im Norden der zentralirakischen Provinz Babil befindet, einem Luftangriff ausgesetzt war. Das Gebiet steht unter der Kontrolle der irakischen Streitkräfte. Wie die Quellen des Fernsehsenders berichteten, wurden während der Nacht Flugzeuge der US-Luftwaffe am Himmel über der Stadt Al Qaim nahe der Grenze zu Syrien gesehen. Fox News berichtete jedoch unter Berufung auf einen hochrangigen Pentagon-Beamten, dass die US-Streitkräfte in dieser Nacht keine Luftangriffe im Zentralirak gestartet hätten. Der Fernsehsender Al Arabiya berichtete auch, dass drei Explosionen an den Positionen der pro-iranischen Gruppe „Kataib Hisbollah“ in der Nähe von Jurf al-Nasr stattfanden. Laut den Quellen des Senders wurde kein irakisches Armeepersonal verletzt.

Die Zahl der Todesopfer bei dem Terroranschlag am Donnerstag im Zentrum von Bagdad stieg auf 28, mindestens 73 Menschen wurden unterschiedlich schwer verletzt. Dies wurde vom Fernsehsender Al Arabiya angekündigt. Auf dem At-Tayaran-Platz, auf dem sich der Markt befindet, folgten zwei Explosionen. Ein irakischer Armeesprecher sagte, der Terroranschlag sei von zwei Selbstmordattentätern durchgeführt worden, die sich selbst in die Luft gesprengt hätten, während sie von Sicherheitspersonal verfolgt wurden. Aus Sicherheitsgründen blockierten irakische Sicherheitskräfte alle Straßen, die zur Grünen Zone von Bagdad führen.

Der Chef der Ingenieurtruppen der russischen Streitkräfte, Generalleutnant Juri Stawitski, sagte in einem Interview mit der Russländischen Zeitung, dass russische Pioniere während der Minenräumung von Stepanakert M-85-Streumunition gefunden hätten, die nach internationalem Recht verboten sei. Es wird auch berichtet, dass russische Pioniere bei der Überprüfung der Gebiete von Berg-Karabach viele verlassene Munition und nicht explodierte Kampfmittel finden. Die Pioniere hatten auch Schwierigkeiten, beschädigte Gasleitungen zu untersuchen. „Auf den Straßen, die zu den Rohren führten, fanden die Pioniere Sprengfallen, die mit Hilfe von F-1-Handfragmentierungsgranaten installiert wurden, eine große Anzahl von nicht explodierten Kampfmitteln sowie Kampfmitteln in der Standardverpackung“, sagte der Chef der Ingenieurtruppen.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновости
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Главное на вечер 24 февраля 2021 года Влад Николаев Заместитель руководителя российского Центра по примирению враждующих сторон в Сирии контр-адмирал Вячеслав Сытник сообщил, что «боевики радикальных вооруженных формирований блокируют работу пунктов пропуска, запрещая […] Новости на 16:00 24 февраля 2021 года Влад Николаев Глава МИД РФ Сергей Лавров в видеообращении к участникам Женевской конференции по разоружению заявил, что Россия выступает против того, чтобы Организацию по запрещению химического оружия использовали для «давления на […] Новости на 12:00 24 февраля 2021 года Влад Николаев Пресс-служба Белого дома сообщила, что президент США Джо Байден провел телефонные переговоры с иракским премьер-министром Мустафой аль-Казыми. Сообщается, что стороны обсудили последние ракетные обстрелы на территории Ирака в […] Главное на утро 24 февраля 2021 года Влад Николаев Заместитель руководителя российского Центра по примирению враждующих сторон в Сирии контр-адмирал Вячеслав Сытник сообщил, что «боевики радикальных вооруженных формирований блокируют работу пунктов пропуска, запрещая […] Tests der gelenkten Munition „Krasnopol-M2“ und „Gran“ Александра Донцова Dies sind Sondernachrichten von ANNA News. Ich bin Valeria Ochotina. Bis Ende 2021 werden die staatlichen Tests der gelenkten Munition abgeschlossen sein: Krasnopol-M2-Granaten für Artilleriegeschütze und Gran-Waffensysteme […] Essais des systèmes d’armes guidées Krasnopol-M2 et Gran’ Александра Донцова Bonjour, voici une édition spéciale d’ANNA News. D’ici la fin de 2021, les tests d’état des systèmes d’armes guidées, dont l’obus guidé Krasnopol-M2 de canons d’artillerie et l’obus guidé Gran’ de mortiers de 120 mm, seront […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: