Zusammenstöße zwischen syrischen und türkischen Truppen

  
0

1. Irak

Bei einem Sitzstreik in Karbala im Zentrum des Landes wurden bei anhaltenden Protesten gegen Korruption und wirtschaftliche Probleme mindestens 18 Menschen von irakischen Sicherheitskräften getötet. Dies wurde am Dienstag von Al Arabiya unter Berufung auf Quellen berichtet. Nach Angaben des Fernsehsenders verwendeten Polizeibeamte Schusswaffen, um die Demonstranten zu zerstreuen. Al Hadas berichtete, dass 30 Menschen hätten sterben können, aber die Polizei bestritt den Tod von Demonstranten und Polizeibeamten. Am Montag berichtete das Nachrichtenportal Mavasin News unter Berufung auf Daten der irakischen Hochkommission für Menschenrechte, dass seit Ende der vergangenen Woche mindestens 82 Menschen an den Folgen der Unruhen im Land gestorben seien.

2. Syrien

Die syrische Opposition habe ihren Verfassungsentwurf für das Land vorbereitet, sagte der Oppositionsko-Vorsitzende des Verfassungsausschusses, Hadi Albahr, gegenüber RIA Novosti. „Wir versuchen, ein System zu entwickeln, das die aktuellen Ereignisse in Syrien berücksichtigt und unsere Vision für Syrien in Zukunft erfüllt. Es ist notwendig, genau die syrische Situation zu berücksichtigen. Wir müssen uns etwas Besonderes einfallen lassen, das dem syrischen Volk und unserem Land entspricht“, fügte er hinzu. Ihm zufolge wurde der Entwurf der Opposition nicht dem UN-Sonderbeauftragten Geir Pedersen vorgelegt, da „dies ein syrischer Prozess ist“.

3. Russland – Tadschikistan

Russische Truppen spendeten der tadschikischen Armee eine Menge militärischer Ausrüstung und Waffen, deren Gesamtkosten sich auf etwa 320 Millionen Rubel belaufen, wie TASS unter Berufung auf den Pressedienst des Zentralen Militärbezirks der Russischen Föderation berichtet. Die Zeremonie fand in Duschanbe statt, nachdem die Manöver der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS) „Unzerstörbare Bruderschaft 2019“ abgeschlossen waren. Laut dem Befehlshaber der Truppen des Zentralen Militärbezirks, Alexander Lapin, betrachtet die Russische Föderation Tadschikistan als einen wichtigen Verbündeten im zentralasiatischen Raum und trägt im Rahmen eines Programms zur Modernisierung der nationalen Streitkräfte zur Stärkung ihres Verteidigungspotenzials bei.

4. Ukraine – Volksrepublik Lugansk

Der ukrainische Außenminister Wadim Pristaiko kündigte heute den Beginn des Prozesses der Trennung der Kriegsparteien in der Siedlung Solotoje gemäß der zuvor von der Kontaktgruppe erzielten Einigung zur Lösung der Lage im Osten des Landes an. „Die Trennung in Solotoje findet gerade statt, wir beginnen heute. Wir hatten Verspätung, weil es von der OSZE vorbereitet und überwacht werden musste“, zitierte ihn TASS. Gemäß ihm wird der Prozess der Trennung von Kräften in Petrowskij in 7-10 Tagen beginnen. Er sagte auch, dass das Datum des Treffens im Normandie-Format festgelegt wurde und auf die endgültige Genehmigung durch alle Parteien wartet. Der Beginn des Kräfteabzugs wurde vom Vertreter der Volksrepublik Lugansk in der politischen Untergruppe der trilateralen Kontaktgruppe Rodion Miroschnik bestätigt.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Damas va récuperer la souveraineté sur des territoires Александра Донцова 1 Kazakhstan La déclaration finale de la rencontre internationale sur la Syrie à Noursoultan dit que les pays-garants du processus d’Astana – la Russie, la Turquie et l’Iran – ont rejeté des initiatives visant la création […] Damaskus will die Souveränität über die Gebiete wiedererlangen Александра Донцова 1. Kasachstan In der Abschlusserklärung zum internationalen Syrien-Treffen in Nur Sultan hieß es, dass die Schutzmächte des Astana-Prozesses – Russland, die Türkei und der Iran – die Initiative zur Schaffung unter dem […] Damasco intende riconquistare la sovranità sui territori Александра Донцова 1.Kazakistan La dichiarazione finale sull’incontro internazionale sulla Siria a Nur Sultan afferma che i paesi garanti del processo di Astana Russia, Turchia e Iran hanno respinto l’iniziativa di creare un […] Damasco tiene intenciones de recuperar la soberanía sobre los territorios Александра Донцова 1.Kazajstán Después de la reunión internacional sobre Siria celebrada en Nur Sultan, los países garantes del proceso de Astaná, en particular, Rusia, Turquía e Irán rechazaron la iniciativa de crear un gobierno autónomo en […] Damascus intends to regain the sovereignty over the territories Александра Донцова 1 Kazakhstan The final statement on the international meeting on Syria in the city of Nur Sultan states the following: The guarantor countries of the Astana process — Russia, Turkey and Iran — rejected the […] Sommet dans le format Normandie Александра Донцова 1 Suisse Le comité exécutif de l’Agence mondiale antidopage a unanimement adopté la recommendation du comité de l’organisation de priver l’Agence russe antidopage du statut de conformité au Code mondiale antidopage. Notre […] Gipfel des Normandie-Quartetts Александра Донцова 1. Schweiz Das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) nahm einstimmig die Empfehlung des Organisationskomitees an, der russischen Anti-Doping-Agentur (RUSADA) die Einhaltung des Welt-Anti-Doping-Kodex zu […] Vertice dei Quattro Normanni Александра Донцова 1.Svizzera Il Comitato esecutivo dell’Agenzia mondiale antidoping (WADA) ha adottato all’unanimità la raccomandazione del comitato dell’organizzazione di privare l’Agenzia russa antidoping (RUSADA) del […] La cumbre del “cuarteto de Normandia” Александра Донцова 1.Suiza El Comité Ejecutivo de la Agencia Mundial Antidopaje (WADA) aceptó por unanimidad la recomendación del comité de la organización en virtud de la cual la Agencia Antidopaje Rusa (RUSADA) no cumplía las normas del […]
Наверх Наверх