Ansprache des Präsidenten der Russischen Föderation / Beschuss von Kämpfern in Syrien

  
0

1. Syrien

Konteradmiral Oleg Shurawljow, Leiter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien, sagte, zwei türkische Soldaten seien am 24. März bei einer Patrouille im Gebiet des Dorfes Sfuhon in der Provinz Idlib verletzt worden. Die Terroristen legten Sprengsätze auf die Route der türkischen Kolonne. Infolgedessen wurden auch zwei gepanzerte Fahrzeuge beschädigt. Shurawljow sagte, dass in der Provinz Idlib sieben Granaten von der Position der in der Russischen Föderation verbotenen Terrororganisation Dschabhat an-Nusra aufgezeichnet worden seien.

2. Syrien

Die kurdischen Demokratischen Kräfte Syriens fordern alle Parteien des „Syrienkonflikts auf, die Initiative des UN-Generalsekretärs Antonio Guterres zu unterstützen und das Feuer überall einzustellen“. Die Erklärung des Kommandos der syrischen Demokratischen Kräfte wurde von Al Hadath ausgestrahlt. Die DKS hofft, dass ein humanitärer Waffenstillstand „die Tür zum Dialog und zu einem politischen Prozess öffnen wird, der zu einem Ende des Krieges in ganz Syrien führen wird“. Der erste Fall einer Coronavirus-Infektion in Syrien wurde am Sonntag vom syrischen Gesundheitsminister Nisar Jasiji angekündigt. Am Montag forderte António Guterres in seiner Rede einen Waffenstillstand in allen bewaffneten Konflikten inmitten der Coronavirus-Pandemie. Russland unterstützt den Aufruf des UN-Generalsekretärs, die Feindseligkeiten inmitten der Coronavirus-Pandemie zu beenden. Das russische Außenministerium bezeichnete die Lage „in Afghanistan, im Irak, im Jemen, in Libyen, in Syrien sowie in den palästinensischen Gebieten einschließlich des Gazastreifens“ als besonders alarmierend.

3. USA

US-Präsident Donald Trump erklärte in den Fox News, die türkischen und kurdischen Streitkräfte seien bereit, ein gütliches Abkommen zu schließen. Trump betonte, dass der türkische Präsident Erdogan früher seine Anträge auf Abschluss eines Friedensabkommens mit den syrischen Kurden abgelehnt habe, aber jetzt sei er dazu bereit. „Sie fingen an zu kämpfen, und die Situation wurde sehr unangenehm, und andere Länder griffen ein“, sagte Trump. Laut Trump stimmten nun die Parteien seinem Aufruf zu, den Konflikt zu beenden.

4. Italien

Das 15. Il-76-Flugzeug der russischen Militärtransportluftfahrt mit der Ausrüstung für Diagnose- und Desinfektionsmaßnahmen erreichte den italienischen Luftwaffenstützpunkt Pratica di Mare. Es wurde spezielle Ausrüstung und Mittel zur Bekämpfung des Coronavirus geliefert. Das russische Verteidigungsministerium berichtete, dass eine Kolonne von Spezialausrüstung mit Militärspezialisten des russischen Verteidigungsministeriums vom italienischen Luftwaffenstützpunkt Pratica di Mare in die italienische Stadt Bergamo zog. Auf der Ausrüstung der Luft- und Raumfahrtkräfte Russlands, die nach Italien geschickt wurde, wurde die Inschrift „Mit Liebe aus Russland“ angebracht.

5. Russland

Der russische Präsident Wladimir Putin sprach vor der Nation. Der Präsident betonte, dass der Staat vorzeitig arbeiten solle und das Hauptziel das Leben und die Gesundheit der Bürger sei. Wladimir Putin sagte, dass das Datum der Abstimmung über Änderungen der Verfassung der Russischen Föderation aufgrund des Coronavirus verschoben werden solle. Aufgrund der Pandemie wurde die nächste Woche für arbeitsfrei erklärt, die Gehälter bleiben jedoch erhalten. Der Präsident forderte die Einhaltung aller Empfehlungen der Ärzte. Einmalige Zahlungen zum 75. Jahrestag des Sieges für Veteranen und Heimarbeiter werden im April gezahlt. Für die Auszahlung von Dividenden an Offshore Gesellschaften wird eine Steuer von 15% erhoben. Kleine und mittlere Unternehmen erhalten eine sechsmonatige Stundung der Steuer- und Versicherungsprämien.

6. Afghanistan

TOLOnews berichtete unter Berufung auf das afghanische Innenministerium, dass mindestens 25 Menschen bei einem Angriff von Terroristen auf eine Sikh-Kultstätte in Kabul getötet worden seien. Die Explosion ereignete sich am Mittwochmorgen. Nach Angaben des Senders seien acht Personen verletzt worden. Weitere 80 Menschen seien gerettet worden. Alle vier Terroristen, die den Angriff starteten, seien während einer Sonderoperation, die etwa sechs Stunden dauerte, eliminiert worden.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Незаконная добыча нефти в Сирии || Итоги дня 24.06.2021 Влад Николаев В Генштабе РФ заявили, что США продолжают оказывать помощь курдам в незаконной добыче нефти в Сирии. Как заявили в Генштабе, это происходит на фоне непрекращающегося конфликта курдских сирийских демократических сил с […] Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Донецкая Народная Республика Армия Киева за минувшие сутки семь раз нарушила действующие договоренности о соблюдении перемирия. Об этом сегодня сообщили в представительстве ДНР в Совместном центре контроля и координации […] Ukraine intensifies their armed provocations Александра Донцова 1 Syria The Syrian President Bashar al-Assad held a meeting in Damascus with the Russian Deputy Prime Minister, Yuri Borisov. Yuri Borisov congratulated Bashar al-Assad on his victory in the presidential elections, and added […] Ucrania intensifica las provocaciones armadas Александра Донцова 1.Siria El 22 de junio, Bashar al-Assad, el presidente sirio, se reunió en Damasco con Yuri Borisov, el viceprimer ministro ruso. Borisov felicitó a Assad por su victoria en las elecciones presidenciales. Borisov destacó que […] Украина усиливает вооруженные провокации || Итоги дня 22.06.2021 Влад Николаев Сегодня президент Сирии Башар Асад в Дамаске провел встречу с вице-премьером РФ Юрием Борисовым. Борисов поздравил Асада с победой на президентских выборах. Борисов отметил, что Москва рассчитывает, что новое правительство […] The humanitarian situation in Syria Александра Донцова 1 Syria The Russian Foreign Minister Sergei Lavrov stated that Russia is ready to discuss with the Western countries the humanitarian situation in Syria, if they recognize the real problems there, and the responsibility they […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: