Die Türkei unterstützt Terroristen in Chan Schaichun

  
0

1. Syrien Türkische Militärfahrzeuge mit Munition überquerten die syrische Grenze und fuhren in Richtung der Stadt Chan Schaichun, berichtete TASS unter Berufung auf eine Erklärung des offiziellen Vertreters des syrischen Außenministeriums. «Mit Munition beladene türkische Militärfahrzeuge überquerten die Grenze und steuern die Stadt Chan Schaichun in der Provinz Idlib an», wird in einer Erklärung des syrischen Außenministeriums betont. In der Erklärung wurde erwähnt, dass die Wagenkolonne in die Stadt Chan Schaichun einreist, «um den besiegten Terroristen der (in der Russischen Föderation verbotenen) al-Nusra-Front zu helfen und damit Extremisten die uneingeschränkte Unterstützung der Türkei zu bestätigen.»Das Außenministerium wies darauf hin, dass die Syrische Arabische Republik diese “offenkundige Einmischung der Türkei nachdrücklich verurteilt” und Ankara “für die Folgen dieser unverhüllten Verletzung der Souveränitäts, Einheit und territorialen Integrität Syriens verantwortlich macht”.

2. Syrien Während der Offensive in der Provinz Idlib gelang es den syrischen Regierungstruppen, in die Chan Schaichun einzudringen, berichtete TASS unter Berufung auf den Fernsehsender Al-Mayadin. Damaskus verlor 2014 die Kontrolle über die Stadt. Syrische Truppen drangen nach heftigen Kämpfen mit Extremisten in die Stadt ein. Die syrischen Regierungstruppen nähern sich rasch der strategische Autostrasse Hama-Aleppo. Das syrische Militär übernahm die Kontrolle über einen Kontrollpunkt am nordwestlichen Stadtrand von Chan Schaichun. Derzeit ist die Stadt von Regierungstruppen umgangen. Kurz zuvor hatten syrische Truppen den Durchgang zum Außenposten der Terroristen in Chan Schaichun freigegeben.Zuvor befreite die Armee Al-Hobait, der als «Tor» von Idlib bezeichnet wird, da sich von dort aus die strategisch wichtige Straße nach Chan Schaichun öffnet.

3. Gibraltar Der iranische Tanker Grace 1, der wegen des Verdachts der Verletzung des EU-Verbots für Öllieferungen nach Syrien festgenommen wurde, verließ Gibraltar, berichtete Interfax unter Berufung auf die Rundfunkgesellschaft GBC News. Ihr zufolge wurde das Tankschiff Grace 1 vor der Abfahrt zum Segeln in Adrian Darya umbenannt.Der Tanker blieb für 46 Tage in Gibraltar. Es ist daran zu erinnern, dass der Tanker auf britischen Antrag wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das EU-Verbot der Lieferung von Öl nach Syrien festgenommen wurde.Dann wurde der Tanker freigelassen, da in Teheran schriftlich zugesichert wurde, dass die Ladung nicht nach Syrien geliefert werden würde.Die Vereinigten Staaten schickten Gibraltar später einen Antrag, den Tanker im Rahmen von US-Sanktionen gegen den Iran festzuhalten.Die Behörden von Gibraltar lehnten den Antrag jedoch am Sonntag ab, da die EU-Länder in diesem Fall keine US-Sanktionen verhängen.

4. USA-Venezuela Der US-Präsident Donald Trump befürwortet die Errichtung einer Seeblockade Venezuelas. Hierzu hat der US-Präsident wiederholt vorgeschlagen, Schiffe der US-Marine entlang der Küste Venezuelas zu platzieren, um den Warenfluss in das und aus dem Land zu stoppen, berichteteeine US-amerikanische Nachrichten- und Informationswebsite Axios unter Berufung auf aktuelle und ehemalige Trump-Verwaltungsbeamte. Die Verwaltungsbeamte behaupteten, der US-Präsident habe vor eineinhalb Jahren zum ersten Mal eine Blockade vorgeschlagen, und vor einigen Wochen sei er auf diese Idee zurückgekommen. Trumps Gefolge glaubt jedoch, dass die Umsetzung dieser Idee enorme Ressourcen erfordern wird, die die US-Marine kaum bereitstellen kann. Auch das Pentagon lehnte diese Idee ab, da sie nach Angaben des Militärs unpraktisch und rechtlich nicht gerechtfertigt ist.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

«La guerre de visas» Александра Донцова 1.Syrie. La centrale hydroélectrique d’Al-Ba’ath, située dans le gouvernorat syrien de Raqqa, est en cours de restauration, a déclaré un officier du Centre russe pour la réconciliation des parties belligérantes en […] „Visakrieg“ Александра Донцова 1. Syrien In Nordsyrien, in der Provinz Raqqa, wird das strategisch wichtige Wasserkraftwerk Al- Baath restauriert. Dies wurde von einem Offizier des Zentrums für die Aussöhnung der Kriegsparteien der Russischen Föderation […] «La guerra dei visti» Александра Донцова 1. Siria Nel nord della Siria, nella provincia di Raqqa, viene ripristinata la centrale idroelettrica di importanza strategica di Al-Ba’ath. Lo ha affermato un ufficiale del Centro per la riconciliazione delle parti in […] Una “guerra de visados” Александра Донцова 1.Siria Vladimir Varnavsky, el oficial del Centro de reconciliación de las partes en conflicto de la Federación de Rusia, declaró que en el norte de Siria, en la provincia de Raqqa se estaba restableciendo una central […] »Visa war» Александра Донцова 1 Syria “The repair of the strategically important »Al-Ba’ath» hydroelectric power station, located in north of Syria, in the province of Raqqah, has begun” — Vladimir Barnavsky, an officer of the […] Fake dans un article de The New York Times Александра Донцова 1 Russie Lundi, le porte-parole de la Défense russe, général-major Igor Konachenkov a déclaré que l’information sur le bombardement d’un camp de réfugiés en Syrie par l’aviation russe en août 2019, publiée par The New York […] Fälschung im Artikel von The New York Times Александра Донцова 1. Russland Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, sagte am Montag, dass die Informationen über die Bombardierung des syrischen Flüchtlingslagers durch die Luft- und […] Articolo falso sul New York Times Александра Донцова 1.Russia Il portavoce del generale di difesa russo Igor Konashenkov ha dichiarato lunedì che le informazioni sui bombardamenti del campo profughi siriano in Siria nell’agosto 2019, che sono state pubblicate sul New York […] Un engaño en el artículo de The New York Times Александра Донцова 1.Rusia El lunes Igor Konashenkov, el representante oficial del Ministerio de Defensa de la Federación de Rusia, General de División, declaró que la información sobre el bombardeo del campo de refugiados en Siria de la Fuerza […]
Наверх Наверх