Einführung eines Waffenstillstands in Idlib

  
0

1. Irak

Der Fernsehsender Al Hadath teilte mit, dass die „grüne Zone“ von Bagdad in der Nacht zum Montag beschossen worden sei. Eine der Raketen explodierte in der Nähe der US-Botschaft. Der Fernsehsender Alsumaria berichtete unter Berufung auf eine Quelle in den Sicherheitskräften von Bagdad, dass zwei Raketen in die „grüne Zone“ gefallen seien. Die Raketen seien aus dem Osten der Hauptstadt abgefeuert worden. Es gebe keine Opfer des Raketenangriffs auf die „grüne Zone“ von Bagdad.

2. Syrien

Der Fernsehsender Al Ekhbariya berichtete, dass die libysche Botschaft am Dienstag ihre Arbeit in Damaskus offiziell wieder aufgenommen habe. Es wurde berichtet, dass die Delegation der libyschen Übergangsregierung aus Bengasi und der stellvertretende Leiter des syrischen Außenministeriums Faisal Mekdad an der Zeremonie zur Erhebung der Flagge über der diplomatischen Mission in Abu Rumman teilgenommen hätten.

3. Syrien

Das russische Zentrum für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien teilte mit, dass Terroristen versucht hätten, Behälter mit giftigen Substanzen in der syrischen Stadt Saraqib in die Luft zu jagen. Aufgrund des Mangels an Erfahrung und Fähigkeiten im Umgang mit giftigen Substanzen verletzten die Kämpfer jedoch die Dichtheit eines der Behälter und ließen ein Leck neben sich zu. „Infolge des Vorfalls erhielten die Terroristen eine schwere chemische Vergiftung“, teilte das Zentrum mit. Es wurde auch berichtet, dass „unwiderlegbare Beweise für die fehlgeschlagene Provokation mit chemischen Waffen“ am 3. März während der Reaktion der syrischen Armee gegen die Terroristen Haiʾat Tahrir asch-Scham (in der Russischen Föderation verboten) im Osten der Deeskalationszone von Idlib erhalten worden seien. Diese Daten werden in Kürze veröffentlicht. Wie das Zentrum zuvor berichtet hatte, in Saraqib wurden Einheiten der russischen Militärpolizei eingeführt, die am 3. März die erste Patrouille durchführten.

4. Türkei

Der türkische Innenminister Suleiman Soilu, der den Kontrollpunkt an der türkisch-griechischen Grenze besuchte, sagte, die türkischen Behörden hätten beschlossen, tausend Spezialkräfte an der Grenze zu Griechenland einzusetzen, um die Rückkehr von Migranten auf türkisches Gebiet zu verhindern. Der Innenminister behauptet, die griechische Seite habe „versucht“, 4,9 Tausend Menschen in die Türkei zu „drängen“. „Wir setzen tausend Spezialkräfte an der Grenze ein, um dies zu verhindern. Sie werden voll ausgerüstet sein. Derzeit sind 137.000 Menschen nur aus der Provinz Edirne gekommen“, zitierte ihn der Fernsehsender NTV. Er stellte fest, dass die Türkei Migranten nicht daran hindere, freiwillig nach Griechenland abzureisen. Gleichzeitig setze Athen Waffen gegen Flüchtlinge ein, wolle sie nicht in ihr Hoheitsgebiet lassen und versuche, die Menschen in die Türkei zurückzudrängen. Griechische Medien berichteten unter Berufung auf Regierungsquellen, dass die griechische Polizei und das griechische Militär in den letzten 24 Stunden etwa 7.000 Versuche verhindert hätten, die griechisch-türkische Grenze in der Region Evros illegal zu passieren.

5. Syrien

Am Freitag um 00:01 Uhr Moskauer Zeit in der Deeskalationszone von Idlib trat die Einstellung der Feindseligkeiten in Kraft. Die Einigung wurde am Donnerstag von den Präsidenten Russlands und der Türkei, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan, erzielt. Dies gab der türkische Präsident am Donnerstag auf einer Pressekonferenz mit dem russischen Staatschef in Moskau bekannt. „Wir werden so bald wie möglich einen Waffenstillstand einführen, wonach wir uns auf weitere Schritte einigen werden“, sagte Erdogan. Er erklärte jedoch, dass „die Türkei sich das Recht vorbehält, auf Angriffe von Seiten der syrischen Truppen zu reagieren“.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Главное на вечер 15 января 2021 года Влад Николаев Газета Politico сообщила, что Сенат Конгресса США рассмотрит обвинения в адрес президента Дональда Трампа в рамках процедуры его импичмента через час после инаугурации избранного президента США Джозефа Байдена. Ожидается, что […] Новости на 16:00 15 января 2021 года Влад Николаев Президент Азербайджана Ильхам Алиев дал старт строительству аэропорта в Физулинском районе в Карабахе. Об этом сообщается на сайте президента Азербайджана. «14 января Президент Азербайджана Ильхам Алиев заложил фундамент […] Новости на 12:00 15 января 2021 года Влад Николаев Агентство France-Presse со ссылкой на агентство по ликвидации последствий стихийных бедствий сообщило, что число жертв серии землетрясений, произошедших за прошедшие сутки в Индонезии, возросло до 34. Ранее сообщалось о 26 […] Главное на утро 15 января 2021 года Влад Николаев Газета Politico сообщила, что Сенат Конгресса США рассмотрит обвинения в адрес президента Дональда Трампа в рамках процедуры его импичмента через час после инаугурации избранного президента США Джозефа Байдена. Ожидается, что […] La destitution du président des Etats-Unis Donald Trump Александра Донцова 1 Etats-Unis La chambre des représentants du congrès des Etats-Unis a approuvé la résolution sur la destitution du président Donald Trump. 232 législateurs dont 10 républicains ont voté pour la résolution, 197 membres du […] Amtsenthebung gegen US-Präsident Donald Trump Александра Донцова 1. USA Das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten genehmigte eine Resolution zur Anklage gegen den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump. 232 Gesetzgeber, darunter 10 Mitglieder der Trump-Partei, sprachen sich für das […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: