Fortsetzung der Kämpfe an der Grenze zwischen Aserbaidschan und Armenien

  
0

1. Libyen

LNA-Sprecher Ahmed al-Mismari sagte, dass die libysche Nationalarmee des Feldmarschalls Сhalifa Haftar in naher Zukunft einen großen Kampf um die strategisch wichtige Stadt Sirte und die Gemeinde Al-Jufra mit den Streitkräften der Regierung der Nationalen Einheit und der Türkei erwarte. Al-Mismaris Worte werden vom Fernsehsender Al Hadath ausgestrahlt. Der LNA-Vertreter stellte fest, dass in diesen Gebieten große Bewegungen der Regierung der Nationalen Einheit von Fayiz as-Sarradsch und der türkischen Streitkräfte beobachtet würden. „Die Armee erwartet den Beginn der Kämpfe jeden Moment, sie greift nicht an, aber sie wird alle Kräfte zurückhalten, die versuchen anzugreifen“, sagte al-Mismari.

2. Russland – USA – Syrien

Der stellvertretende Außenminister Russlands, Sergej Werschinin, erörterte mit dem US-Botschafter in Russland, John Sullivan, die Einigung in Syrien und Libyen. „Die Parteien tauschten sich zu einer Reihe von aktuellen Themen auf der Tagesordnung des UN-Sicherheitsrates aus. Insbesondere wurden Anstrengungen unternommen, um eine langfristige Lösung in Libyen und Syrien zu gewährleisten, die auf der Achtung der Souveränität, Einheit und territorialen Integrität dieser Länder beruht“, heißt es auf der Website des russischen Außenministeriums. Die Seiten bekundeten ihr Interesse an einer Koordinierung der Ansätze Russlands und der Vereinigten Staaten in dieser Frage.

3. Aserbaidschan – Armenien

Das aserbaidschanische Verteidigungsministerium kündigte die Zerstörung einer weiteren Festung Armeniens an der Grenze der beiden Länder an. Am Dienstagabend gab das aserbaidschanische Verteidigungsministerium die Zerstörung der Festung und der militärischen Ausrüstung der armenischen Streitkräfte an der Grenze bekannt. Das aserbaidschanische Verteidigungsministerium wies auch die Vorwürfe der armenischen Seite bezüglich des Einsatzes von Mehrfachstartraketen „Grad“ bei Zusammenstößen in Richtung Tovuz an der Grenze zurück. „Diese Art von Waffe wurde von unseren Einheiten nicht verwendet“, sagte Wagif Dargahli, Leiter des Pressedienstes des aserbaidschanischen Verteidigungsministeriums. Sowohl Armenien als auch Aserbaidschan berichteten, dass die Situation an der armenisch-aserbaidschanischen Grenze gestern Abend und am Mittwochmorgen relativ ruhig geblieben sei.

4. Aserbaidschan – Armenien

Das Verteidigungsministerium Aserbaidschans kündigte die Zerstörung eines weiteren Schartenstands der armenischen Streitkräfte in Richtung Tovuz an der Grenze an. „Ein weiterer Schartenstand der armenischen Streitkräfte … wurde von den Einheiten der aserbaidschanischen Armee zerstört“, sagte Oberst Wagif Dargahli, Leiter des Pressedienstes des aserbaidschanischen Verteidigungsministeriums.

5. OSZE – Aserbaidschan – Armenien

Der amtierende OSZE-Vorsitzende, der albanische Premierminister Edi Rama, forderte Aserbaidschan und Armenien auf, unverzüglich zum Waffenstillstandsregime zurückzukehren. „Ich bin zutiefst besorgt über die zunehmende Gewalt an der Grenze zwischen Armenien und Aserbaidschan und fordere eine sofortige Rückkehr zum Waffenstillstandsregime, bevor neue Opfer auftauchen“, zitierte ihn der OSZE-Pressedienst. Er drückte den Familien und Freunden der Opfer sein Beileid aus. Rama drückte auch seine Unterstützung für den Minsker Prozess aus.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Новости на 16:00 7 августа 2020 года Влад Николаев Президент Ливана Мишель Аун заявил, что следствие в Ливане рассматривает несколько версий по взрыву в порту Бейрута, «включая халатность, несчастный случай, а также внешнее воздействие». Слова президента Ливана […] Главное на утро 7 августа 2020 года Влад Николаев Руководитель Российского центра по примирению враждующих сторон контр-адмирал Александр Щербицкий заявил, что командование группировкой РФ в Сирии оставляет за собой право ответить на атаки боевиков, которые угрожают военным […] Le Liban. Les effets de l’explosion à Beyrouth. Александра Донцова 1 Liban Le nombre de victimes suite à l’explosion à Beyrouth a augmenté à 137, celui de blessés – à 5 mille, des dizaines sont disparus, relate Al Jazeera citant la Santé libanaise. Le chef de l’Intérieur du pays Mohammed […] Libanon. Folgen der Explosion in Beirut Александра Донцова 1. Libanon Die Zahl der Todesopfer bei der Explosion in Beirut sei auf 137 Menschen gestiegen, 5.000 Personen seien verletzt worden. Dutzende Menschen würden als vermisst gemeldet. Dies berichtete der Fernsehsender Al Jazeera […] Libano. Conseguenze dell’esplosione a Beirut Александра Донцова 1.Libano Il bilancio delle vittime dell’esplosione a Beirut è salito a 137 persone, il numero delle vittime è aumentato a 5mila, decine di persone risultano disperse. Lo riporta il canale televisivo Al Jazeera con […] Líbano. Las consecuencias de la explosión en Beirut Александра Донцова 1. Líbano. Al Jazeera con referencia al Ministerio de Salud libanés, informó que como resultado de la explosión en Beirut, 137 personas habían muerto y 5 mil personas fueron heridas. Decenas de personas están desaparecidas. […]
Наверх Наверх