Israel griff Hamas an

  
0

1. Syrien

Konteradmiral Alexander Shcherbitskij, Leiter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien, sagte, das Kommando der russischen Gruppe in Syrien behalte sich das Recht vor, auf Angriffe von Terroristen zu reagieren, die das Militär der Russischen Föderation, Syriens und die Zivilbevölkerung bedrohen. Shcherbitskij sagte, dass Terroristen Positionen von Regierungstruppen in Syrien beschießen und versuchen, den russischen Luftwaffenstützpunkt Khmeimim mit unbemannten Luftfahrzeugen und Mehrfachraketenwerfersystemen mit erweiterter Reichweite anzugreifen. Das Kommando der russischen Streitkräfte und der syrischen Streitkräfte ist gezwungen, Maßnahmen zur Neutralisierung der terroristischen Bedrohung zu ergreifen. „Die illegale Präsenz des amerikanischen Militärkontingents in den nördlichen Regionen Syriens ist der Hauptfaktor für soziale und politische Instabilität und behindert die Entwicklung des Dialogs zwischen den verschiedenen Parteien des Syrienkonflikts und die Wiederherstellung eines friedlichen Lebens“, zitierte die Nachrichtenagentur TASS Shcherbitskij. Er betonte auch, dass sich die angespannte Situation im Süden der Deeskalationszone von Idlib entwickele. „Das türkische Kommando ergreift bestimmte Maßnahmen, um Terroristen entlang der Autobahn M4 zu zerstören. Gleichzeitig hat die türkische Seite die Schaffung eines „Sicherheitskorridors“ nicht sichergestellt. In diesem Zusammenhang wird die nächste gemeinsame russisch-türkische Patrouille ständig verschoben“, sagte Shcherbitskij. Mit dem Kommentar unser Kriegsberichterstatter Alexander Chartschenko.

2. Israel-Gaza

Der Pressedienst der israelischen Verteidigungskräfte berichtete, dass die israelische Armee ein militärisches Ziel der radikalen Hamas-Bewegung im Gazastreifen als Reaktion auf den Start explosiver Ballons in israelisches Gebiet getroffen habe. „Tagsüber wurden Luftballonbündel mit Sprengstoff aus dem Gazastreifen auf israelisches Territorium geschickt. Als Reaktion darauf griffen ein Jagdflugzeug und ein Flugzeug der israelischen Verteidigungskräfte eine militärische Einrichtung der Hamas an, die für unterirdische Aktivitäten im nördlichen Gazastreifen genutzt wurde“, hieß es in dem Bericht. Radio Kan berichtete, dass es in Israel infolge des Starts solcher Ballons drei Brände in einem unbewohnten Gebiet gab, die Schäden verursachten. Es gibt keine Berichte über Opfer.

3. Libanon

CNN berichtete unter Berufung auf E-Mail-Korrespondenz und Gerichtsmaterialien, dass die libanesischen Ministerien für Verkehr und Justiz sowie andere Ministerien des Landes über die langfristige Lagerung von Ammoniumnitrat-Fracht im Hafen von Beirut informiert worden waren. CNN macht auf die Erklärung der libanesischen Anwaltskanzlei Baroudi & Associates aufmerksam, die die Interessen der Besatzung des Schiffes Rhosus vertritt, das Ammoniumnitrat nach Beirut geliefert hatte. Anwälte teilten mit, dass sie bereits im Juli 2014 Briefe an die Hafenverwaltung und das libanesische Verkehrsministerium geschickt hatten, „um vor der Gefahr des Stoffes auf dem Schiff zu warnen“. Es wird berichtet, dass die Anwaltskanzlei im selben Monat ein Schreiben des Generaldirektors für Land- und Seeverkehr erhalten hatte, in dem er eine offizielle Aufforderung an das Justizministerium gerichtet hatte, die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um das Absinken des Schiffes und die schädlichen Auswirkungen seiner Ladung auf den Hafen zu verhindern. Das libanesische Ministerium für Justiz und Verkehr und die Hafenbehörde äußerten sich nicht zu den Berichten von CNN.

4. Libanon

Der Leiter der in Beirut stationierten Einsatzgruppe des russischen Katastrophenschutzministeriums, Sergej Woronzow, sagte gegenüber TASS, dass 25 Personen am Freitag medizinische Hilfe von den Ärzten des russischen Katastrophenschutzministeriums in der libanesischen Hauptstadt erwarten würden. Zuvor hatte in Beirut ein Krankenhaus der Abteilung „Centrospas“ des russischen Katastrophenschutzministeriums seinen Betrieb aufgenommen. Das Krankenhaus arbeitet sowohl rund um die Uhr stationär als auch ambulant von 08:00 bis 20:00 Uhr. Der Leiter der Krankenhausabteilung des medizinischen Dienstes „Centrospas“, Aleksej Skorobulatow, fügte hinzu, dass es sich hauptsächlich um infizierte Schnittwunden handele, einschließlich der bei der Explosion verletzten Personen. Es wird auch berichtet, dass sich russische Retter der Analyse der Trümmer im Hafen von Beirut angeschlossen hätten. Dabei seien die Leichen mehrerer Opfer der Explosion gefunden worden. Nach neuesten Daten starben mindestens 149 Menschen, etwa 5.000 wurden verletzt. Das libanesische Rote Kreuz sagt, die Anzahl der vermissten Personen sei noch unbekannt.

главное за суткиитоги дняновости
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

L’Ukraine est contre le statut spécial du Donbass Александра Донцова 1. Le vice-Premier ministre ukrainien et chef adjoint de la délégation de Kiev à Minsk Oleksii Reznikov a annoncé l’élaboration d’un ensemble de projets de loi sur la période de transition pour le Donbass. Selon […] Ukraine ist gegen Sonderstatus von Donbass Александра Донцова 1. Der Vizepremier der Ukraine und stellvertretende Leiter der Kiewer Delegation in Minsk, Alexej Resnikow, kündigte die Entwicklung eines Gesetzespakets zur Übergangszeit für Donbass an. Gleichzeitig äußerte Resnikow die […] L’Ucraina è contraria allo status speciale del Donbass Александра Донцова 1. Il vice primo ministro dell’Ucraina e il vice capo della delegazione di Kiev a Minsk, Alexey Reznikov, hanno annunciato lo sviluppo di un pacchetto di progetti di legge sul periodo di transizione per il Donbass. Allo […] Ucrania está en contra del estatuto especial de Donbass Александра Донцова 1. Aleksey Reznikov, el viceprimer ministro de Ucrania, y el subjefe de la delegación de Kiev en Minsk, declaró que Kiev no prescribiría el estatuto especial de Donbass en la constitución y que los acuerdos de Minsk requerían […] Ukraine is against the special status of Donbass Александра Донцова 1 Aleksiy Reznikov, the Deputy Prime Minister of Ukraine and the Deputy Head of the Kiev delegation in Minsk, announced the development of a package of bills on a transitional period for Donbass. Reznikov expressed his […] Explosion an der syrisch-israelischen Grenze Александра Донцова Die libanesische Nachrichtenagentur NNA berichtete, dass in den Golanhöhen nahe der syrisch-israelischen Grenze eine gewaltige Explosion stattgefunden habe. „Die Bewohner einiger Siedlungen im Distrikt Marjayoun (Südlibanon) […]
Наверх Наверх