Kiew behindert die Arbeit der OSZE

  
0

Bereits am ersten Tag ihrer Ankunft an der Front in der Gegend von Marjinka schossen Kämpfer von „Asow“ in der Morgendämmerung auf das Haus Nummer 20 in der Schewtschenko Straße im Dorf Aleksandrowka. Wenig später verzeichneten Beobachter der Volksmiliz der Volksrepublik Donezk die Passage einer Scharfschützen-Truppe zu den ukrainischen Positionen.

Die Soldaten der Volksrepublik Donezk stellen fest, dass nach der ersten Wahlrunde in der Ukraine die fortgeschrittenen Positionen der Streitkräfte der Ukraine im Bereich der Siedlung Spartak durch die Nationalen Bataillone, nämlich den in der Russischen Föderation verbotenen Rechten Sektor, verstärkt wurden.

Die Behörden der Volksrepublik Lugansk verlegten 60 Gefangene in das von Kiew kontrollierte Gebiet, die vor Beginn des Konflikts in Donbass verurteilt wurden und äußerten den Wunsch, die Haftstrafe außerhalb der Republik zu verbüßen. Zuvor hatte die Volksrepublik Lugansk von Dezember 2018 bis März 2019 135 Personen an Kiew übergeben, die den Wunsch geäußert hatten, ihre Haftstrafe auf dem Territorium der Ukraine zu verbüßen. Die Übergabe fand auf der Verbindungslinie in der Nähe des Dorfes Stschastje statt, an der Vertreter der Volksrepublik Lugansk im Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordination des Waffenstillstands teilnahmen.

In Minsk fand ein Treffen der Kontaktgruppe in den Arbeitsuntergruppen statt: zu Fragen der wirtschaftlichen, politischen und humanitären Sicherheit. Die vorrangigen Themen der Verhandlungsposition von Vertretern der Republik in der Untergruppe für wirtschaftliche Fragen bleiben die Rückzahlung der ukrainischen Schulden an die Beschäftigten der Eisenbahn und des Versorgungsunternehmens „Wasser von Donbass“ sowie die Einführung des vom Internationalen Komitee vom Roten Kreuz vorgeschlagenen Rentenzahlungsmechanismus. In der politischen Untergruppe wurde die Arbeit am Thema Amnestie fortgesetzt. Leider weigerten sich die Kiewer Vertreter in der Arbeitsgruppe für Sicherheitsfragen, der von der OSZE vorgeschlagene Version der Waffenstillstandserklärung für die Osterferien zuzustimmen, die zusätzliche Maßnahmen enthält.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

L’UE ne reconnaît pas la légitimité de Loukachenko Александра Донцова 1 Libye Le chef du groupe terroriste de Daech (interdit en Russie) en Afrique du Nord, Abu Abdullah al-Iraqi, a été éliminé par l’Armée nationale libyenne lors d’une opération spéciale le 15 septembre, a relate […] Die EU erkennt Lukaschenkas Legitimität nicht an Александра Донцова 1. Libyen Die Nachrichtenagentur TASS berichtete unter Berufung auf eine Quelle der libyschen Nationalarmee, Feldmarschall Chalifa Haftar, dass der Führer der Terroristengruppe Islamischer Staat (IS, in Russland verboten) in […] L’UE non riconosce la legittimità di Lukashenko Александра Донцова 1 Libia L’agenzia di stampa TASS, citando una fonte dell’esercito nazionale libico, il feldmaresciallo Khalifa Haftar, ha riferito che il leader del gruppo terroristico dello Stato islamico (ISIS, bandito in […] La UE no reconoce la legitimidad de Lukashenko. Александра Донцова 1 Libia TASS con referencia a la fuente en el Ejército Nacional de Libia encabezado por Khalifa Haftar, informó que Abu Abdullah al-Iraqui, el líder del “Estado Islámico” (la agrupación terrorista que está prohibida en la […] The EU does not recognize Lukashenko’s legitimacy Александра Донцова 1 Libya The TASS reported while citing a source in the Libyan National Army, headed by Field Marshal Khalifa Haftar, that according to a local investigation — the head of the ISIS in North Africa, Abu Abdullah al-Iraqi, […] Новости на 16:00 24 сентября 2020 года Влад Николаев Пресс-секретарь МВД Белоруссии Ольга Чемоданова сообщила, что в Белоруссии в среду было зафиксировано 59 протестных акций в которых участвовали около 5 тыс. человек. Сообщается, что сотрудники правоохранительных органов […]
Наверх Наверх