Proteste in Minsk

  
0

1. Belarus

Das belarussische Innenministerium berichtete, dass am 27. August rund 1.400 Menschen an der Protestaktion in Minsk teilgenommen hätten. „Die aktivsten Protestaktionen fanden in der Hauptstadt statt. Am Abend versammelten sich etwa 1400 Menschen auf dem Unabhängigkeitsplatz in der Nähe der Kirche St. Simeon und St. Helena. 114 Bürger wurden festgenommen, bevor sie wegen Verwaltungsvergehen vor Gericht gestellt werden“, sagte das Ministerium. „In verschiedenen Regionen des Landes fanden Veranstaltungen zur Unterstützung von Frieden, Sicherheit und Ruhe statt, an denen über 2.400 Menschen teilnahmen“, fügte das Ministerium hinzu.

2. Libyen

LNA-Sprecher General Ahmed al-Mismari sagte, dass die libysche Nationalarmee die Positionen der Anhänger der Regierung der Nationalen Einheit westlich der strategisch wichtigen Stadt Sirte nicht angegriffen habe. „Die Aussagen der Regierung der Nationalen Einheit über unsere Angriffe auf die ihr treuen Formationen (westlich von Sirte) zielen darauf ab, die Aufmerksamkeit von den Protesten in Tripolis abzulenken“, erklärte al-Mismari, wie der Fernsehsender Al Arabiya mitteilte. Am Donnerstag zuvor beschuldigte die Regierung der Nationalen Einheit die libysche Nationalarmee, gegen den am 21. August angekündigten Waffenstillstand verstoßen zu haben. General Abdelhadi Dyra, Sprecher des Joint Operations Center der libyschen Streitkräfte für die Stadt Sirte und die Region Al-Jufra, sagte in einem Interview mit Anadolu, Haftars Anhänger hätten auf die Positionen der Regierung der Nationalen Einheit westlich von Sirte vom Grad-Mehrfachraketenwerfersystem geschossen.

3. Syrien

Der Fernsehsender Al-Mayadeen berichtete, dass am Donnerstag eine Gruppe saudi-arabischer Militärangehöriger in der Provinz Haseke im Nordosten Syriens eingetroffen sei. Die Gruppe befand sich zuvor an der Basis der von den USA geführten internationalen Koalitionsstreitkräfte nördlich von Bagdad. Laut dem Fernsehsender ist die Gruppe von 20 Militärangehörigen an der größten amerikanischen Basis in der Stadt Ash Shaddadi stationiert. Berichten zufolge wurden die Soldaten von der Al-Tajji-Basis nördlich von Bagdad abgezogen, die am 23. August vom Kommando der internationalen Koalition an die irakischen Behörden übergeben wurde. Damaskus hat die Ankunft des saudischen Militärs in Syrien noch nicht kommentiert.

4. Syrien

In einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung des Pentagon-Sprechers Jonathan Hoffman heißt es, die USA erwarten nach dem Vorfall im Nordosten des Landes eine Rückkehr zur Einhaltung der Mechanismen der Konfliktlösung mit der Russischen Föderation in Syrien. Hoffman erklärte, das Verhalten des russischen Militärpersonals sei gefährlich und inakzeptabel, und die Vereinigten Staaten behalten sich das Recht vor, ihre Streitkräfte aktiv zu verteidigen, wenn ihre Sicherheit gefährdet ist. Gleichzeitig dankte Hoffman dem US-Militär für die Beruhigung der Situation „während dieses problematischen Treffens und für seine Professionalität und Zurückhaltung“. Zuvor hatte das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation berichtet, dass die russische Militärpatrouille in Syrien während des Vorfalls am 25. August als Reaktion auf US-Versuche reagiert habe, die Bewegung des russischen Konvois unter Verstoß gegen die Abkommen zu blockieren. Am Mittwoch wurde der Vorfall telefonisch vom Generalstabschef der russischen Streitkräfte Walerij Gerasimow und dem Vorsitzenden der gemeinsamen Stabschefs der US-Streitkräfte Mark Milli besprochen. Das russische Zentrum für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien berichtete, dass die Route der russischen Patrouille in Syrien einen Tag vor dem Vorfall mit den US-Streitkräften koordiniert worden war. Das Zentrum betonte, dass der russische Konvoi von zwei US-Panzerfahrzeugen verfolgt wurde, zwei weitere blockierten die Straße.

5. Israel – Gazastreifen

Als Reaktion auf den Start von sechs Raketen, die am Freitagmorgen von palästinensischen Nationalisten aus dem Gazastreifen in den Süden Israels abgefeuert wurden, griffen die israelischen Verteidigungskräfte die militärischen Positionen der Hamas-Gruppe erneut an. Der Pressedienst der israelischen Streitkräfte gab dies auf Twitter bekannt. Am Freitag zuvor sagte der Pressedienst des israelischen Verteidigungsministeriums, dass als Reaktion auf den anhaltenden Start von Ballons mit Sprengstoff und brennbaren Materialien aus dem Gazastreifen auf Israel Flugzeuge und Panzer der israelischen Verteidigungskräfte die unterirdische Infrastruktur und einen Militärposten der Terrororganisation Hamas im Gazastreifen angegriffen hätten. Der Start explosiver Ballons aus dem Gazastreifen auf israelisches Gebiet wurde nach einer langen Pause Anfang August wieder aufgenommen.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова   Донецкая Народная Республика Подразделения украинской армии за прошедшие сутки пять раз открывали огонь по территории ДНР. Обстрел велся на горловском и мариупольском направлениях. Об этом сегодня сообщило представительство […] Новые санкции против Тегерана || Итоги дня 11.06.2021 Влад Николаев Глава пресс-службы Госдепартамента Нед Прайс заявил, что Вашингтон введет новые санкции против Тегерана, если выяснится, что целью перемещения иранского флота в Атлантику является передача вооружений в другие страны. Прайс […] Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова   Донецкая Народная Республика Подразделения украинской армии за прошедшие сутки пять раз нарушили режим прекращения огня на линии соприкосновения с ДНР. Об этом сегодня  сообщило представительство Республики в Совместном […] Nuevas sanciones contra Teherán Александра Донцова 1.EE.UU. e Irán Ned Price, el portavoz del Departamento de Estado, declaró que Washington impondría nuevas sanciones contra Teherán en caso de que resultara que la flota iraní había ido al Atlántico para transferir armas a […] An explosion of a Russian armored car in Syria Александра Донцова 1 Syria The Russian Ministry of Defense reported that as a result of an explosion under an armored car in the Syrian province of Hasakah — 1 Russian serviceman died from the injuries, and 3 more were hospitalized. The […] Подрыв бронеавтомобиля РФ в Сирии || Итоги дня 10.06.2021 Влад Николаев В Министерстве обороны РФ сообщили, что в результате подрыва бронеавтомобиля в сирийской провинции Хасеке один российский военнослужащий погиб от полученных травм, еще трое госпитализированы. В ведомстве сообщили, что […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: