Raketenangriff auf Afghanistan

  
0

1. Syrien

Oberstleutnant Wladimir Marandidow, stellvertretender Leiter des russischen Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien in Syrien, sagte, dass Terroristen am vergangenen Tag elf Angriffe auf Siedlungen in den drei Provinzen Syriens durchgeführt hätten: Latakia, Idlib und Aleppo. Es wird betont, dass kein Beschuss durch illegale bewaffnete Gruppen, die von der Türkei kontrolliert werden, registriert worden sei.

2. Afghanistan

Der Fernsehsender TOLOnews berichtete unter Berufung auf das afghanische Verteidigungsministerium, dass bei Raketenangriffen des pakistanischen Militärs in der Provinz Kandahar im Südosten Afghanistans neun Menschen getötet und weitere 50 verletzt worden seien. Das pakistanische Militär habe Wohngebiete im Bezirk Spin Boldak beschossen. Weitere Details wurden nicht bekannt gegeben. Angaben zum Gesundheitszustand der Opfer werden ebenfalls nicht gemacht.

3. Aserbaidschan – Armenien

Das aserbaidschanische Verteidigungsministerium berichtete, dass am vergangenen Tag an der Grenze zu Armenien der Waffenstillstand 49 Mal verletzt worden sei. Das armenische Verteidigungsministerium erklärte seinerseits, die aserbaidschanische Seite habe 14 Mal pro Nacht gegen den Waffenstillstand an der Grenze verstoßen und etwa 155 Schüsse mit Kleinwaffen abgegeben. Die Pressesprecherin des armenischen Verteidigungsministeriums Schuschan Stepanjan schrieb darüber auf Facebook.

4. Afghanistan

Mohammad Sohail Shahin, Sprecher des politischen Büros der Taliban in Katar, sagte in einer Erklärung, dass die in Russland verbotene Talibanbewegung eine Gruppe von 82 Gefangenen freigelassen hätten, wie der Fernsehsender Tolo News mitteilte. Die Gesamtzahl der freigelassenen Angehörigen der afghanischen Sicherheitskräfte betrug 1.005 Personen. Damit hat die radikale Talibanbewegung den Prozess der Überstellung gefangener Sicherheitskräfte an die afghanischen Behörden gemäß dem zwischen den Taliban und US-Vertretern in Doha unterzeichneten Abkommen abgeschlossen. Auch im Rahmen dieses Abkommens beabsichtigen die Vereinigten Staaten, ihre Truppen im Mai nächsten Jahres endgültig aus Afghanistan abzuziehen. Dies erklärte Außenminister Mike Pompeo im Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten des Senats des Kongresses. Pompeo betonte, dass die Vereinigten Staaten die Zahl ihrer Streitkräfte in Afghanistan im Vergleich zu ihrem jüngsten Höchststand bisher um etwa die Hälfte reduziert hätten. „Wir sind auf dem Weg zu weiteren Reduzierungen“, sagte der Außenminister. Er äußerte auch die Hoffnung auf einen vollwertigen interafghanischen Dialog.

5. Ukraine

Der erste Präsident der Ukraine, Leonid Krawtschuk, der die Kiewer Delegation bei den Verhandlungen der Kontaktgruppe zu Donbass leitete, erklärte sich bereit, Kompromisse in Bezug auf die Lösung des Konflikts einzugehen. Krawtschuk sagte dies in einem Interview mit RBK-Ukraine. „Es gibt nur eine Mission – den Krieg zu beenden, damit in der Ukraine Frieden herrscht, damit wir in Frieden leben: ohne Blut, ohne Schrecken, ohne Verluste, ohne Zerstörung. Ich werde alles dafür tun. Wir werden Kompromisse eingehen“, sagte er. In Bezug auf den Sonderstatus von Donbass erklärte der Ex-Präsident, er werde den Übergang von allgemeinen Worten zu konkreten Maßnahmen befürworten. „Damit es eine Regierungsführung ist, die den Menschen, die dort leben, zugute kommt, und die Menschen fühlen sich als die Herren ihres Landes“, fügte er hinzu. Gleichzeitig bemerkte Krawtschuk, dass „es Dinge gibt, die nicht kompromittiert werden können“. „Dies ist Souveränität, territoriale Integrität, Unabhängigkeit, Unverletzlichkeit der Grenzen. Dieses Thema wird nicht diskutiert“, betonte er.

6. Ukraine

Der ukrainische Außenminister Dmitri Kuleba sagte auf einer Pressekonferenz, die Ukraine bereite sich auf einen neuen Gipfel im Normandie-Format vor. Der Minister fügte hinzu, dass die Einhaltung eines nachhaltigen Waffenstillstands in Donbass es ermöglichen werde, andere Punkte der auf dem Gipfeltreffen des Normandie-Quartetts erzielten Vereinbarungen umzusetzen. „Es fällt mir sehr schwer, mir vorzustellen, wie der Minsker Prozess ohne das Normandie-Format funktionieren wird, da im Normandie-Format politische Vereinbarungen auf höchster Ebene erzielt werden, die dann im Minsker Prozess umgesetzt werden“, sagte Kuleba.

Valeria Ochotina exklusiv für ANNA NEWS

главное за суткиитоги дняновости
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Новости на 16:00 7 августа 2020 года Влад Николаев Президент Ливана Мишель Аун заявил, что следствие в Ливане рассматривает несколько версий по взрыву в порту Бейрута, «включая халатность, несчастный случай, а также внешнее воздействие». Слова президента Ливана […] Главное на утро 7 августа 2020 года Влад Николаев Руководитель Российского центра по примирению враждующих сторон контр-адмирал Александр Щербицкий заявил, что Командование группировкой РФ в Сирии оставляет за собой право ответить на атаки боевиков, которые угрожают военным […] Главное на вечер 6 августа 2020 года Влад Николаев Число погибших в результате взрыва в Бейруте увеличилось до 137 человек, число пострадавших возросло до 5 тыс. Десятки людей числятся пропавшими без вести. Об этом сообщил телеканал Al Jazeera со ссылкой на Минздрав Ливана. […] Новости на 16:00 6 августа 2020 года Влад Николаев Министр экономики и торговли Ливана Рауль Нехме заявил телеканалу Sky News Arabia, что Ливан не располагает достаточными финансовыми возможностями для того, чтобы справиться с последствиями взрыва в Бейруте. «У Ливана […] Новости на 12:00 6 августа 2020 года Влад Николаев Сирийская газета Al-Watan сообщила, что незаконная американская военная база в провинции Хасеке на северо-востоке Сирии подверглась ракетному обстрелу. Сообщается, что базу, расположенную в городе аш-Шаддади, атаковали […] Главное на утро 6 августа 2020 года Влад Николаев Число погибших в результате взрыва в Бейруте увеличилось до 137 человек, число пострадавших возросло до 5 тыс. Десятки людей числятся пропавшими без вести. Об этом сообщил телеканал Al Jazeera со ссылкой на Минздрав Ливана. […]
Наверх Наверх