Raketenangriff auf Damaskus

  
0

1. Syrien

Die Agentur SANA berichtete, dass syrische Luftverteidigungssysteme einen Luftangriff auf Damaskus abgewehrt hätten. Der Angriff sei auf dem Territorium der von Israel besetzten Golanhöhen durchgeführt worden. Die meisten Raketen seien abgeschossen worden, bevor sie ihre Ziele erreicht hätten. Das israelische Militär äußerte sich nicht zu den Medienberichten über die Angriffe auf Damaskus.

2. Syrien

SANA berichtete unter Berufung auf eine Erklärung des Kommandos der syrischen Streitkräfte, Luftverteidigungssysteme hätten zwei Raketenangriffe Israels abgewehrt. Acht syrische Soldaten seien verletzt worden. Zunächst seien Armeepositionen in der Nähe von Damaskus angegriffen worden, dann die südlichen Städte Dera’a und Quneitra. Die Angriffe seien vom libanesischen Luftraum und von den besetzten Golanhöhen aus erfolgt. „Syrische Flugabwehrgeschütze haben eine große Anzahl feindlicher Luftziele getroffen“, hieß es in der Erklärung. Das Kommando der syrischen Streitkräfte betonte, dass „die Eskalation der Aggression durch Israel nicht in der Lage sein wird, terroristische Gruppen zu retten, die von der syrischen Armee in der Provinz Idlib und im westlichen Aleppo vernichtet werden“.

3. Syrien

Wie der Fernshsender Al Mayadeen berichtete, marschierten syrische Armeeeinheiten am Mittwoch in die Stadt Sarakib ein, die als Außenposten für Terroristen der Gruppe Dschabhat al-Nusra (in der Russischen Föderation verboten) in der Provinz Idlib diente. Das syrische Militär begann, Wohngebiete von Sarakib aufzuräumen, nachdem sie von Banden verlassen worden waren. Die Einheiten der syrischen Armee befreiten am Mittwoch das nördlich der Stadt gelegene Dorf Dweir, das nach einem heftigen Kampf mit dem Feind unter Kontrolle geraten war. Sie verfolgen Terroristen, die sich aus Sarakib zurückzogen.

4. Syrien

Das syrische Außenministerium warf der Türkei und Israel vor, Terroristen zu unterstützen, da gleichzeitig mit dem israelischen Raketenangriff auf Damaskus am Donnerstagabend ein Konvoi türkischer Truppen in die Provinz Idlib einmarschierte. „Unter dem Deckmantel der israelischen Aggression passierten die türkischen Truppen illegal die syrische Grenze und wurden in den Dörfern Binisch, Maarrat Misrin und Taftanaz stationiert“, hieß es in einer Erklärung des Pressedienstes des syrischen Außenministeriums.

5. Russland

In den letzten zwei Wochen seien russische und türkische Spezialisten infolge verstärkter terroristischer Aktivitäten in Idlib gestorben. Dies wurde vom russischen Außenministerium gemeldet. Das russische Außenministerium gab keine Details bekannt. Es wurde auch betont, dass es unter den syrischen Militärs und Zivilisten Hunderte von Toten und Verletzten seien.

6. Türkei

Die Türkei versprach eine harte Reaktion auf die Stabilitätsverletzungen in Syrien, die Ankara Damaskus vorwirft. Dies erklärte der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu während einer Pressekonferenz in Baku. Wenn die syrische Regierung „weiterhin angreift, werden wir auch nicht aufhören, wir werden hart reagieren“, sagte der türkische Minister. Cavusoglu schloss auch ein Idlib-Treffen der Präsidenten der Türkei und der Russischen Föderation nicht aus. „Es wurde die Entscheidung getroffen, weiter zusammenzuarbeiten. Jetzt warten wir auf die Ankunft der Delegation aus Russland. Danach können sich die Führungskräfte bei Bedarf treffen. Unser Ziel ist es, die Angriffe zu stoppen“, sagte Cavusoglu.

Valeria Ochotina exklusiv für ANNA NEWS

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Ukraine intensifies their armed provocations Александра Донцова 1 Syria The Syrian President Bashar al-Assad held a meeting in Damascus with the Russian Deputy Prime Minister, Yuri Borisov. Yuri Borisov congratulated Bashar al-Assad on his victory in the presidential elections, and added […] Ucrania intensifica las provocaciones armadas Александра Донцова 1.Siria El 22 de junio, Bashar al-Assad, el presidente sirio, se reunió en Damasco con Yuri Borisov, el viceprimer ministro ruso. Borisov felicitó a Assad por su victoria en las elecciones presidenciales. Borisov destacó que […] Украина усиливает вооруженные провокации || Итоги дня 22.06.2021 Влад Николаев Сегодня президент Сирии Башар Асад в Дамаске провел встречу с вице-премьером РФ Юрием Борисовым. Борисов поздравил Асада с победой на президентских выборах. Борисов отметил, что Москва рассчитывает, что новое правительство […] The humanitarian situation in Syria Александра Донцова 1 Syria The Russian Foreign Minister Sergei Lavrov stated that Russia is ready to discuss with the Western countries the humanitarian situation in Syria, if they recognize the real problems there, and the responsibility they […] La situación humanitaria en Siria Александра Донцова 1.Siria. Sergei Lavrov, el Ministro de Asuntos Exteriores ruso, declaró que Rusia estaba dispuesta a examinar la situación humanitaria en Siria con los países occidentales en caso de que ellos reconocieran los problemas […] Гуманитарная ситуация в Сирии || Итоги дня 21.06.2021 Влад Николаев Министр иностранных дел РФ Сергей Лавров заявил, что Россия готова обсуждать с западными странами гуманитарную ситуацию в Сирии, если они признают реально существующие там проблемы и ответственность, которую они за них несут. […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: