Russland hat den Waffenstillstand in Idlib nicht verletzt

  
0

1. Syrien

Morgan Ortagus, Leiterin des Pressedienstes des US-Außenministeriums, schrieb auf ihrer Twitter-Seite, dass Russland und die syrische Regierung angeblich gegen den Waffenstillstand in Idlib verstoßen hätten. Ortagus sagte, die USA verurteilen die Gewalt und fordern „Russland und Assad erneut auf, diese brutalen Angriffe zu beenden“. Gleichzeitig legte Ortagus keine Beweise für ihre Worte vor. Generalmajor Juri Borenkow, Leiter des russischen Zentrums für die Aussöhnung der Kriegsparteien, sagte am Donnerstag, dass Militanten 60-mal pro Tag auf Siedlungen in den Provinzen Latakia, Aleppo, Idlib und Hama gefeuert hätten. Borenkow sagte auch, dass die Nachrichten einer Reihe von Informationsquellen über die Angriffe von russischen Flugzeugen auf zivile Ziele in der Deeskalationszone Idlib nicht wahr seien. „Seit Beginn des Waffenstillstandsregimes haben die russischen Luft- und Raumfahrtstreitkräfte keine Einsätze durchgeführt“, betonte Borenkow.

2. Gazastreifen – Israel

Die israelischen Streitkräfte berichteten auf Twitter, dass der Kampfhubschrauber der IDF als Reaktion auf explosive Ballons, die tagsüber aus dem Gazastreifen abgefeuert wurden, die unterirdische Infrastruktur der Hamas angriff. Israelische Medien berichteten über zwei Gruppen von Luftballons mit Sprengkörpern, die am Donnerstag im Süden Israels gelandet waren. Einer von ihnen explodierte kurz nach der Landung. Es werden auch vier Raketen gemeldet, die vom Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert wurden. Zwei Raketen wurden vom Iron Dome-Luftverteidigungssystem in der Luft abgefangen.

3. Griechenland

Westliche Medien berichteten, dass der Kommandeur der libyschen Nationalarmee, Chalifa Haftar, in Griechenland eingetroffen sei. Der Besuch wurde nicht angekündigt. Die Athen-Mazedonische Nachrichtenagentur berichtete, dass Haftar am Freitag in Athen mit dem griechischen Premierminister Kyriakos Mitsotakis und dem griechischen Außenminister Nikos Dendias zusammentreffen werde. Chalifa Haftar habe sich am Donnerstag mit Bundesaußenminister Heiko Maas getroffen.

4. Griechenland

Und in der Fortsetzung des Themas. Der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis sagte in einem Interview mit Alpha, Athen werde mögliche Entscheidungen der Berliner Konferenz über Libyen ablehnen, wenn sie nicht die Aufhebung von Memoranden zwischen Ankara und Tripolis über die Abgrenzung der Seezonen und die militärische Zusammenarbeit erwähnen. Er nannte die türkisch-libyschen Memoranden „illegal“. In einem Brief an die EU und in einem Interview mit Bundeskanzlerin Angela Merkel erläuterte er die Position Griechenlands. Auch der griechische Ministerpräsident äußerte sich unzufrieden darüber, dass Griechenland nicht zur Konferenz eingeladen wurde.

5. Russland

Außenminister Lawrow hielt eine große Pressekonferenz ab. Er beantwortete Fragen von Medienvertretern zur Lage in der Ukraine, in Libyen, zu den Beziehungen zu den Vereinigten Staaten und zum Verlauf der russischen Diplomatie. Die aggressiven Schritte einer Reihe westlicher Staaten, vor allem der Vereinigten Staaten, seien ein entscheidender destabilisierender Faktor auf der internationalen Bühne, sagte der Außenminister. Ihm zufolge sei die Welt heute „weiterhin sehr fiebrig“. Lawrow stellte fest, dass Washington die Teilnahme von Vertretern einer Reihe von Staaten an UN-Aktivitäten ablehnt und damit die US-Privilegien offen missbraucht. Er fügte hinzu, dass die Vereinigten Staaten im Jahr 2020 versuchen könnten, das venezolanische Szenario für einen Regierungswechsel in anderen Staaten zu wiederholen. Außerdem ziehen die Vereinigten Staaten laut Lawrow Japan in ihre Politik der Konfrontation mit Russland hinein. Zur Lage in der Ukraine sagte der Außenminister, dass die im Rahmen des Gipfeltreffens des Normandie-Quartets in Paris getroffenen Entscheidungen nicht auf dem Papier bleiben sollen, wie dies beim ehemaligen Präsidenten der Ukraine, Petro Poroshenko, der Fall war.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Главное на вечер 1 декабря 2020 года Влад Николаев Пресс-служба министерства обороны Азербайджана сообщила, что подразделения Вооруженных сил Азербайджана вошли в Лачинский район в Нагорном Карабахе. «Согласно трехстороннему заявлению, подписанному президентами […] Новости на 16:00 1 декабря 2020 года Влад Николаев Президент Азербайджана Ильхам Алиев в обращении к нации заявил о переходе прилегающего к Нагорному Карабаху Лачинского района под контроль Баку. Обращение к нации президента Азербайджана транслировал государственный телеканал […] Новости на 12:00 1 декабря 2020 года Влад Николаев Министерство национальной обороны Турции сообщило, что Москва и Анкара подписали соглашение о создании совместного центра мониторинга режима прекращения огня в Нагорном Карабахе. «Были завершены переговоры о технических […] Главное на утро 1 декабря 2020 года Влад Николаев Пресс-служба Министерства обороны Азербайджана сообщила, что подразделения Вооруженных сил Азербайджана вошли в Лачинский район в Нагорном Карабахе. «Согласно трехстороннему заявлению, подписанному президентами […] Главное на вечер 30 ноября 2020 года Влад Николаев Министр обороны Ирана Амир Хатами заявил, что убийство физика-ядерщика Мохсена Фахризаде не останется без ответа. Об это министр заявил на церемонии прощания с погибшим в Тегеране, которую транслировало государственное […] Новости на 16:00 30 ноября 2020 года Влад Николаев Телеканал Press TV сообщил, что на месте покушения на физика-ядерщика Мохсена Фахризаде обнаружены фрагменты оружия. Отмечается, что фрагменты оружия израильского происхождения. Командующий Корпусом стражей исламской […]
Наверх Наверх