Russland und die USA. Rüstungskontrolle

  
0

1. Berg-Karabach

Das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation berichtete, dass russische Militärärzte in Berg-Karabach zusätzliche medizinische Einrichtungen in Stepanakert, Chodschali und an einem Beobachtungsposten der russischen Friedenstruppen im Latschin-Korridor eingerichtet hätten. Es wird darauf hingewiesen, dass an diesen Stellen Ärzte verschiedener Fachrichtungen Termine durchführen und auch Psychologen Hilfe leisten. Das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation betonte, dass zusätzliche medizinische Zentren mit modernen medizinischen Geräten ausgestattet seien. Das Verteidigungsministerium berichtete auch, dass tagsüber russische Militärärzte der medizinischen Spezialeinheit fast vier Dutzend Patienten unterstützten.

2. Irak

Der Fernsehsender Al Sumaria berichtete unter Berufung auf eine Sicherheitsquelle, dass zwei Explosionen auf dem Ölfeld Khabaz in der irakischen Provinz Kirkuk stattgefunden hätten. Es wird berichtet, dass zwei Sprengkörper an zwei Ölquellen gezündet wurden. Die Explosionen verursachten Brände. Laut dem Nachrichtenportal SHAFAQ News stehen Kämpfer der Terroristengruppe des Islamischen Staates (IS, in Russland verboten) hinter dem Vorfall.

3. Indien

Die Zeitung The Times of India berichtete unter Berufung auf Quellen der indischen Regierung, dass China entlang der gesamten Länge der Line of Actual Control, die als Grenze zu Indien dient, militärische Lager errichtete. Diese Maßnahmen wurden ergriffen, um die Kampfbereitschaft der Truppen während militärischer Konflikte zu erhöhen. „In 20 dieser Militärlager laufen Bauarbeiten inmitten der anhaltenden militärischen Spannungen in Ost-Ladakh“, zitierte die Zeitung eine Quelle. Es wird darauf hingewiesen, dass die chinesische Armee in unmittelbarer Nähe der Kontrolllinie neue Stützpunkte für Boden-Luft-Raketen geschaffen hat. Auf den Flugplätzen von Kashgar, Khotan und Lhasa in Tibet wurden zusätzliche Staffeln von Militärdrohnen und Militärtransportflugzeugen eingesetzt. Der Bau neuer Einsatzorte für Personal und hinterer Stützpunkte für militärisch-technische Unterstützung wird fortgesetzt. 60 km von der Staatsgrenze von Arunachal Pradesh entfernt setzte die chinesische Armee ein elektronisches Kriegszentrum ein. Die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums, Hua Chunying, berichtete am Dienstag, dass die Konsultationen mit Indien fortgesetzt werden, um einen Konsens über Ladakh zu erzielen.

4. USA

Der Sonderbeauftragte des US-Präsidenten für Rüstungskontrolle, Marshall Billingsley, sagte, dass die Bedingung für die Ausweitung des Vertrags zur Verringerung strategischer Waffen mit Russland darin besteht, das Arsenal aller Atomsprengköpfe einzufrieren und ein geeignetes Überprüfungssystem zu entwickeln. Billingsley sagte dies während einer Rede vor dem National Institute for Public Policy. Billingsleys Worte werden von der TASS-Agentur zitiert. Laut Billingsley sollte ein Abkommen in diesem Bereich auch China einschließen. Laut Billingsley ist die US-Regierung der Ansicht, dass kein zukünftiger amerikanischer Präsident mit Russland eine Erklärung über die Unzulässigkeit eines Atomkrieges bestätigen sollte.

5. Russland

Der stellvertretende Außenminister Sergei Rjabkow kommentierte die Erklärung des Sonderbeauftragten des US-Präsidenten für Rüstungskontrolle, Marshall Billingsley. „Unserer Meinung nach wäre es gerade jetzt äußerst wichtig, die Unzulässigkeit eines Atomkrieges und die Unmöglichkeit, ihn zu gewinnen, korrekt und unter allen Gesichtspunkten rechtzeitig zu bestätigen“, sagte Rjabkow. Rjabkow betonte, dass Moskau von Billingsleys Aussagen nicht überrascht sei, dass kein zukünftiger amerikanischer Präsident die von der Russischen Föderation vorgeschlagene Erklärung zur Unzulässigkeit eines Atomkrieges unterzeichnen sollte.

6. Golanhöhen

Der Fernsehsender Al Mayadeen berichtete, dass die israelische Polizei Tränengas und Gummigeschosse einsetzte, um eine Demonstration in den Golanhöhen zu zerstreuen. Es wird berichtet, dass 20 Demonstranten verletzt und in ein örtliches Krankenhaus gebracht wurden. Zwei weitere Personen wurden von Strafverfolgungsbehörden festgenommen. Zuvor forderten die Häuptlinge der syrischen Gemeinschaft der drusischen Bergsteiger die Bevölkerung der Dörfer Majdal Shams, Sahita, Bakaata und Masaad auf, eine Protestkundgebung gegen die Absichten der israelischen Besatzungsbehörden abzuhalten, Windparks auf ihrem Territorium zu errichten. Nach dem Einsatz spezieller Ausrüstung durch die Polizei zogen sich die Demonstranten tief in die Dörfer zurück. Al Mayadeen berichtete auch, dass Proteste von Anwohnern die israelischen Behörden gezwungen hätten, die Installation von Windgeneratoren zu verschieben und Baumaschinen aus den drusischen Gebieten zurückzuziehen.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.


главное за суткиитоги дняновости
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Донецкая Народная Республика За прошедшие сутки со стороны украинских силовиков зафиксировано одно нарушение второго пункта Комплекса дополнительных мер по контролю за соблюдением режима прекращения огня. Об этом сообщили в […] Turquía acordó controlar el aeropuerto de Kabul || Спецвыпуск 29.08.2021 Александра Донцова 1.Buenos días, en el aire estoy yo, Svetlana Borónina, voy a presentarles noticas especiales de ANNA News. 2.El canal de televisión Al Jazeera informa que Turquía apoyó la propuesta de “Talibán” (el movimiento radical que […] Turkey agreed to control Kabul airport || Спецвыпуск 29.08.2021 Александра Донцова This is a special program from the ’ANNA NEWS’. I am Constantine Reztsov. Turkey agreed on the Taliban’s proposal to take control of the airport in the capital of Afghanistan — the ’Al Jazeera’ TV reported while citing […] Теракт в Кабуле || Итоги недели 28.08.2021 Влад Николаев В результате взрывов у международного аэропорта Кабула погибло уже по меньшей мере 170 человек, сообщили в Минздраве Афганистана. Большинство погибших — афганцы. Известно о гибели 13 американских военнослужащих и как минимум […] El acto terrorista en Kabul Александра Донцова El Ministerio de Salud afgano informó que como resultado de las explosiones que se habían producido en el aeropuerto internacional de Kabul, al menos a 170 personas habían muerto. La mayoría de los muertos son afganos. Se […] A terrorist attack in Kabul Александра Донцова The explosions at the Kabul international airport have already killed at least 170 people — the Afghan Ministry of Health reported. Most of the victims are Afghans. It was reported that 13 US servicemen and at least 28 […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: