Syrien lehnte neue Sicherheitszone ab

  
0

1. Syrien

Die syrischen Behörden lehnten das Abkommen zwischen den Vereinigten Staaten und der Türkei zur Schaffung der sogenannten sicheren Zone im Nordosten des Landes ab. „Syrien lehnte das von den Vereinigten Staaten und der Türkei angekündigte Abkommen über die Schaffung der sogenannten sicheren Zone kategorisch ab und betonte, dass es eine grobe Verletzung der Souveränität und territorialen Integrität Syriens sowie der Grundsätze des Völkerrechts und der Charta der Vereinten Nationen darstelle“, zitierte SANA eine Erklärung der syrischen Behörden. Am Vorabend wurde bekannt, dass die Türkei und die Vereinigten Staaten vereinbart hatten, eine Anlaufstelle für gemeinsame Operationen und die geplante Sicherheitszone in Nordsyrien einzurichten.

2. Die Türkei – Syrien

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte, Ankara werde eine Militäroperation gegen die kurdischen Oppositionskräfte in Syrien am Ostufer des Euphrat durchführen, wie Interfax unter Berufung auf die Agentur Anadolu berichtete. Ihm zufolge sind die Vereinigten Staaten und Russland über diese Pläne informiert. Früher hätten türkische Truppen in Nordsyrien bereits die Städte Afrin, Jerabulus und El-Bab betreten, jetzt würden sie das Gebiet östlich des Euphrat betreten, fügte Erdogan hinzu. Er erinnerte daran, dass die Türkei zuvor in Syrien Antiterroraktionen durchgeführt hatte – im August 2016 in Aleppo und im Januar 2018 in der Region Afrin. Gegenwärtig werden Gebiete östlich des Euphrat von den kurdischen Volksverteidigungseinheiten und den von den USA unterstützten Kämpfern der Arbeiterpartei Kurdistans kontrolliert. Ankara seinerseits betrachtet diese Organisationen als terroristisch.

3. Nordkorea

Nordkorea habe erneut mehrere Raketen abgefeuert, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf das südkoreanische Militärkommando. Nach Angaben des Militärs hat Nordkorea zwei ballistische Kurzstreckenraketen in das Japanische Meer abgefeuert, ähnlich den am 25. Juli von der DVRK getesteten ballistischen Raketen. Die Raketen seien um 5:24 und 5:36 vom nordkoreanischen Südwestbezirk Quil in der südlichen Provinz Hwanhe abgefeuert worden. Beide flogen etwa 450 km in einer Höhe von etwa 37 km, teilten die Stabschefs von Südkorea mit. Es ist bekannt, dass dies die vierte Serie von Raketentests ist, die von der DVRK in weniger als zwei Wochen durchgeführt wurden.

4. Die USA – Russland

Das US-Finanzministerium gab bekannt, dass am 26. August ein neues Paket antirussischer Sanktionen im Zusammenhang mit der Vergiftung des ehemaligen GRU-Offiziers Sergei Skripal und seiner Tochter Julia in britischem Salisbury in Kraft treten würde.Dies wurde in einer Erklärung mitgeteilt, die auf der Website des Ministeriums veröffentlicht wurde. Es ist bekannt, dass das US-Außenministerium zuvor die Einführung eines zweiten Pakets von Sanktionen gegen Russland im Zusammenhang mit dem Fall Skripal angekündigt hat.Das US-Finanzministerium erklärte auch, dass diese Sanktionen nicht für staatliche Unternehmen gelten, sondern nur für Ministerien, Behörden und Staatsfonds.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

En la República Popular de Donetsk se aprobó la ley sobre la frontera estatal Александра Донцова 1. El 2 de diciembre entró en vigor una “ley sobre una frontera estatal de la República Popular de Donetsk”. En virtud de la ley la frontera estatal de la república está en la línea de las fronteras administrativas de la […] Les Etats-Unis ont repris les négociations avec les talibans Александра Донцова 1 Afghanistan Les États-Unis et le mouvement radical des talibans peuvent signer, cette semaine, un accord de paix et lancer la première trêve de 48 heures en Afghanistan, informe RIA Novosti en se référant à une source. […] USA nehmen Gespräche mit Taliban wieder auf Александра Донцова 1. Afghanistan Die USA und die radikale Taliban-Bewegung können diese Woche ein Friedensabkommen unterzeichnen und den ersten 48-Stunden-Waffenstillstand in Afghanistan einleiten. Dies wird von RIA Novosti unter Berufung auf […] Gli Stati Uniti riprendono i colloqui con i talebani Александра Донцова 1. Afghanistan Gli USA e il movimento radicale talebano possono firmare un accordo di pace questa settimana e lanciare il primo cessate il fuoco di 48 ore in Afghanistan. È stato riferito da RIA Novosti con riferimento alla […] America reanudó las negociaciones con los talibanes Александра Донцова 1.Afganistán Las Noticias de RIA informan que esta semana los EE.UU. y el movimiento radical de “Talibán” podrán firmar el Acuerdo de Paz y cesar el fuego en Afganistán durante 48 horas. Antes, el domingo los talibanes […] Тhe US resumed the talks with the Taliban Александра Донцова 1 Afghanistan «The US and the Taliban can sign a peace agreement during this week, and launch the first 48-hour ceasefire in Afghanistan» — the RIA NEWS reports while citing their source. On Sunday, the […] La loi sur la frontière d’État adoptée dans la République populaire autoproclamée de Donetsk Александра Донцова 1. Le 2 décembre, la loi Sur la frontière de l’État de la République populaire autoproclamée de Donetsk est entrée en vigueur. Le document est publié sur le site officiel du Conseil populaire de la RPD. Selon la loi, la […] In der DVR wurde das Gesetz über die Staatsgrenze verabschiedet Александра Донцова 1. Am 2. Dezember trat das „Gesetz über die Staatsgrenze der Volksrepublik Donezk“ in Kraft. Das Dokument wird auf der offiziellen Website des Volksrates der DVR veröffentlicht. Laut Gesetz wird die Staatsgrenze der Republik […] Nel RPD ha adottato una legge sul confine di stato Александра Донцова 1. Il 2 dicembre è entrata in vigore la legge «Al confine di stato della Repubblica popolare di Donetsk». Il documento è pubblicato sul sito ufficiale del Consiglio popolare del RPD. Secondo la legge, il confine di […]
ANNA-NEWS радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Включить радио ANNA-NEWS Выключить радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Радио
Наверх Наверх