Notice: Constant ANNA_EVENTFEED_AJAX_ACTION already defined in /srv/www/webapps/anna-news.info/wp-content/themes/anna/framework/templates/ajax.php on line 163 Syrien. US-Militär blockierte den russischen Konvoi

Syrien. US-Militär blockierte den russischen Konvoi

  
0
Notice: Undefined variable: is_audio in /srv/www/webapps/anna-news.info/wp-content/themes/anna/framework/templates/single.php on line 90

1. USA – Syrien

Der Leiter des Pressedienstes des Nationalen Sicherheitsrates, John Elliot, sagte, dass die russische Seite während des Vorfalls im Nordosten Syriens gegen Protokolle verstoßen habe. Infolge des Vorfalls, der sich am Morgen des 25. August in der Gegend von Derik im Nordosten Syriens ereignete, wurden US-Truppen verletzt. „Während des Vorfalls stießen russische Fahrzeuge gegen einen Panzerwagen der Koalition, was zu einer Verletzung der Fahrzeugbesatzung führte. Um die Situation zu deeskalieren, verließ die Koalitionspatrouille das Gebiet“, teilte Elliot mit. Zuvor berichtete die Zeitung Politico über den Vorfall im Nordosten Syriens unter Berufung auf Quellen im Pentagon. Der Pressesprecher des russischen Präsidenten Dmitri Peskow sagte, dass eine Diskussion über die aktuelle Situation auf der Linie der Generalstabschefs der beiden Länder stattgefunden habe. Didi Halfhill, Sprecher des Stabschefs, sagte am Mittwoch, Mark Milli, Vorsitzender des Stabschefs der US-Streitkräfte, habe ein Telefongespräch mit dem Generalstabschef der russischen Streitkräfte Walerij Gerasimow geführt. Es wird berichtet, dass bestimmte Details des Gesprächs nicht bekannt gegeben würden.

2. Russland – Syrien

Das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation berichtete, dass der Generalstabschef der russischen Streitkräfte, Walerij Gerasimow, dem Vorsitzenden der gemeinsamen Stabschefs der US-Streitkräfte, Mark Milli, umfassende Erklärungen zu dem Vorfall gegeben habe, an dem das Militär der beiden Länder in Syrien beteiligt war. Das Verteidigungsministerium berichtete, dass die russische Militärpatrouille in Syrien während des Vorfalls als Reaktion auf die Versuche der USA reagiert habe, die Bewegung des russischen Konvois zu blockieren. Es wird betont, dass die Koalitionskräfte vor dem Durchgang des russischen Militärpolizeikonvois benachrichtigt worden waren. „Trotzdem versuchten die US-Streitkräfte unter Verstoß gegen die bestehenden Vereinbarungen, die russische Patrouille zu blockieren. Als Reaktion darauf ergriff die Militärpolizei der Streitkräfte der Russischen Föderation die notwendigen Maßnahmen, um den Vorfall zu verhindern und die Aufgabe weiter zu erfüllen“, sagte das Verteidigungsministerium.

3. USA

Der US-Sonderbeauftragte für Syrien, James Jeffrey, sagte, dass die syrische Regierung keine neuen Gebiete von den bewaffneten Oppositionskräften zurückerobern solle, sondern sich an den Verhandlungstisch setzen. „Dies ist unsere Priorität und wir werden dies mit türkischen Beamten besprechen“, sagte Jeffrey. „Syrien ist eine enorme sicherheits- und geopolitische Bedrohung für alle seine Nachbarn, beginnend mit der Türkei. Die Türkei muss bei jeder Lösung dieses Konflikts am Verhandlungstisch sitzen“, fügte er hinzu. Am 27. August wird Jeffrey mit dem offiziellen Vertreter des türkischen Präsidenten Ibrahim Kalyn und dem türkischen Verteidigungsminister Hulusi Akar zusammentreffen.

4. Schweiz – Syrien

Das Büro des Sonderbeauftragten des UN-Generalsekretärs für Syrien, Geir Pedersen, sagte, dass die redaktionelle (kleine) Gruppe des syrischen Verfassungsausschusses ihre Arbeit in Genf wieder aufnimmt. Die kleine Gruppe des syrischen Verfassungsausschusses traf sich am 24. August im UN-Hauptquartier in Genf nach einer fast neunmonatigen Pause aufgrund der Coronavirus-Pandemie. Die Delegierten sollten die Frage der „nationalen Grundlagen und Grundsätze“ des Landes erörtern. Am Abend desselben Tages wurde bei vier Mitgliedern der Gruppe jedoch Coronavirus diagnostiziert. In diesem Zusammenhang beschloss Pedersen, die Arbeit einzustellen. Es wird berichtet, dass die Entscheidung zur Wiederaufnahme der Arbeit nach zusätzlichen Tests der Teilnehmer und auf der Grundlage von Expertenempfehlungen getroffen wurde. Das Büro des Sonderbeauftragten wurde von den zuständigen Gesundheitsbehörden offiziell darüber informiert, dass das dritte Treffen der kleinen Gruppe ihre Treffen mit voller sozialer Distanzierung und angemessenen Vorsichtsmaßnahmen wieder aufnehmen kann.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется


Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!
ANNA NEWS радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Включить радио ANNA-NEWS Выключить радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Радио
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: