Syrische Flugabwehr griff türkische F-16 an

  
0

1. Syrien

Syrische Medien berichteten, dass syrische Flugabwehr Angriffe auf die Provinzen Homs und Quneitra abgewehrt habe. Die Angriffe seien von israelischen Flugzeugen aus dem libanesischen Luftraum und aus den Golanhöhen durchgeführt worden. Laut dem Radiosender Sham FM habe Flugabwehr 12 Raketen abgeschossen, die auf die westliche Provinz Homs abgefeuert worden waren. Die Agentur SANA berichtete unter Berufung auf eine Militärquelle, dass das syrische Militär um 00:30 Uhr Ortszeit (01:30 Uhr Moskauer Zeit) die Bewegung israelischer Flugzeuge in Richtung der libanesischen Stadt Saida aufzeichnet habe. Dies ermöglichte es, Raketen, die auf syrische Ziele in der Provinz Quneitra im Südwesten Syriens abgefeuert worden waren, erfolgreich abzufangen und zu zerstören.

2. Syrien

Das Nachrichtenportal Al-Masdar berichtete, dass syrische Flugabwehr mit dem Flugabwehr-Raketensystem S-200 ein türkisches Jagdflugzeug F-16 im Nordwesten Syriens angegriffen habe. Es gab keine Berichte über Flugzeugschäden. Das türkische Jagdflugzeug wich höchstwahrscheinlich einer syrischen Rakete aus und verließ dann den syrischen Luftraum.

3. Syrien

In der Provinz Aleppo in der Nähe der Stadt Kafr Jum fanden syrische Truppen ein großes Munitionslager, das während des Rückzugs von Kämpfern verlassen worden war. Dort gab es eine Ausbildungsbasis von Terroristen. Auf dem Gebiet der ehemaligen Bekleidungsfabrik wurden Waffen nach handwerklicher Methode hergestellt. In dem Lager der extremistischen Gruppe Dschabhat an-Nusra (in der Russischen Föderation verboten) fanden sich Granatwerfer, Mörser, Artillerie-Fässer und Ersatzteile. Viele Produkte sind in Englisch, Türkisch und anderen Sprachen gekennzeichnet. Die Gefundenen Waffen werden dokumentiert, auch um ihren Ursprung festzustellen.

4. Russland

In Moskau wurden Verhandlungen zwischen dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin geführt. Der Präsident der Russischen Föderation hatte gesagt, dass die Verhandlungen mit dem Präsidenten der Türkei von Angesicht zu Angesicht stattfinden würden, wie vom türkischen Staatschef gefordert, dann würden sich ihnen Delegationen anschließen. Tayyip Erdogan sagte, dass das Treffen mit Putin über Idlib von großer Bedeutung für die Region sei und die bei den Gesprächen in Moskau getroffenen Entscheidungen die Situation im syrischen Idlib verbessern würden. Der türkische Präsident stellte fest, dass die Beziehungen zwischen der Russischen Föderation und der Türkei ihren Höhepunkt erreicht hätten, auch in der Handels- und Verteidigungsindustrie. Die Hauptaufgabe bestehe darin, die Beziehungen zwischen der Türkei und der Russischen Föderation auszubauen.

5. Türkei

Der türkische Innenminister Suleiman Soilu, der den Kontrollpunkt an der türkisch-griechischen Grenze besuchte, sagte, die türkischen Behörden hätten beschlossen, tausend Spezialkräfte an der Grenze zu Griechenland einzusetzen, um die Rückkehr von Migranten auf türkisches Gebiet zu verhindern. Der Innenminister behauptet, die griechische Seite habe „versucht“, 4,9 Tausend Menschen in die Türkei zu „drängen“. „Wir setzen tausend Spezialkräfte an der Grenze ein, um dies zu verhindern. Sie werden voll ausgerüstet sein. Derzeit sind 137.000 Menschen nur aus der Provinz Edirne gekommen“, zitierte ihn der Fernsehsender NTV. Er stellte fest, dass die Türkei Migranten nicht daran hindere, freiwillig nach Griechenland abzureisen. Gleichzeitig setze Athen Waffen gegen Flüchtlinge ein, wolle sie nicht in ihr Hoheitsgebiet lassen und versuche, die Menschen in die Türkei zurückzudrängen. Griechische Medien berichteten unter Berufung auf Regierungsquellen, dass die griechische Polizei und das griechische Militär in den letzten 24 Stunden etwa 7.000 Versuche verhindert hätten, die griechisch-türkische Grenze in der Region Evros illegal zu passieren.

6. Afghanistan

Der Vertreter des Nationalen Sicherheitsrates Afghanistans, Javid Faisal, sagte, dass die radikale Taliban-Bewegung (in der Russischen Föderation verboten) gegen die Bestimmungen des Abkommens verstoße. Die Taliban führten in den ersten drei Märztagen 76 Angriffe durch. Das afghanische Militär zerstörte insgesamt 85 radikale Kämpfer.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Новости на 16:00 24 сентября 2020 года Влад Николаев Пресс-секретарь МВД Белоруссии Ольга Чемоданова сообщила, что в Белоруссии в среду было зафиксировано 59 протестных акций в которых участвовали около 5 тыс. человек. Сообщается, что сотрудники правоохранительных органов […] Новости на 12:00 24 сентября 2020 года Влад Николаев В распространенном заявлении верховного представителя ЕС по иностранным делам и политике безопасности Жозепа Борреля говорится, что Евросоюз считает инаугурацию и новый президентский срок Александра Лукашенко не имеющими […] Главное на утро 24 сентября 2020 года Влад Николаев В Минске в среду вечером прошла акция протеста против инаугурации президента Александра Лукашенко. Акция протеста длилась более пяти часов. Сообщается, что для разгона протестующих силовики активно применяли водометы и […] Главное на вечер 23 сентября 2020 года Влад Николаев В Минске во Дворце независимости состоялась церемония инаугурации президента Белоруссии. Об этом сообщает агентство БелТА. На церемонии присутствовали несколько сотен человек, в том числе высшие должностные лица страны, […] Inauguration du président biélorusse Александра Донцова 1.Bélarussie La cérémonie d’inauguration du Président biélorusse a eu lieu au Palais de l’indépendance à Minsk, selon l’agence BelTA. Plusieurs centaines de personnes y ont assisté, dont des hauts […] Amtseinführung des Präsidenten von Belarus Александра Донцова 1. Belarus Die Amtseinführung des belarussischen Präsidenten fand im Palast der Unabhängigkeit in Minsk statt, wie die BelTA-Agentur berichtete. An der Zeremonie nahmen mehrere hundert Personen teil, darunter hochrangige […]
Наверх Наверх