Syrische Flugabwehr griff türkische F-16 an

  
0

1. Syrien

Syrische Medien berichteten, dass syrische Flugabwehr Angriffe auf die Provinzen Homs und Quneitra abgewehrt habe. Die Angriffe seien von israelischen Flugzeugen aus dem libanesischen Luftraum und aus den Golanhöhen durchgeführt worden. Laut dem Radiosender Sham FM habe Flugabwehr 12 Raketen abgeschossen, die auf die westliche Provinz Homs abgefeuert worden waren. Die Agentur SANA berichtete unter Berufung auf eine Militärquelle, dass das syrische Militär um 00:30 Uhr Ortszeit (01:30 Uhr Moskauer Zeit) die Bewegung israelischer Flugzeuge in Richtung der libanesischen Stadt Saida aufzeichnet habe. Dies ermöglichte es, Raketen, die auf syrische Ziele in der Provinz Quneitra im Südwesten Syriens abgefeuert worden waren, erfolgreich abzufangen und zu zerstören.

2. Syrien

Das Nachrichtenportal Al-Masdar berichtete, dass syrische Flugabwehr mit dem Flugabwehr-Raketensystem S-200 ein türkisches Jagdflugzeug F-16 im Nordwesten Syriens angegriffen habe. Es gab keine Berichte über Flugzeugschäden. Das türkische Jagdflugzeug wich höchstwahrscheinlich einer syrischen Rakete aus und verließ dann den syrischen Luftraum.

3. Syrien

In der Provinz Aleppo in der Nähe der Stadt Kafr Jum fanden syrische Truppen ein großes Munitionslager, das während des Rückzugs von Kämpfern verlassen worden war. Dort gab es eine Ausbildungsbasis von Terroristen. Auf dem Gebiet der ehemaligen Bekleidungsfabrik wurden Waffen nach handwerklicher Methode hergestellt. In dem Lager der extremistischen Gruppe Dschabhat an-Nusra (in der Russischen Föderation verboten) fanden sich Granatwerfer, Mörser, Artillerie-Fässer und Ersatzteile. Viele Produkte sind in Englisch, Türkisch und anderen Sprachen gekennzeichnet. Die Gefundenen Waffen werden dokumentiert, auch um ihren Ursprung festzustellen.

4. Russland

In Moskau wurden Verhandlungen zwischen dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin geführt. Der Präsident der Russischen Föderation hatte gesagt, dass die Verhandlungen mit dem Präsidenten der Türkei von Angesicht zu Angesicht stattfinden würden, wie vom türkischen Staatschef gefordert, dann würden sich ihnen Delegationen anschließen. Tayyip Erdogan sagte, dass das Treffen mit Putin über Idlib von großer Bedeutung für die Region sei und die bei den Gesprächen in Moskau getroffenen Entscheidungen die Situation im syrischen Idlib verbessern würden. Der türkische Präsident stellte fest, dass die Beziehungen zwischen der Russischen Föderation und der Türkei ihren Höhepunkt erreicht hätten, auch in der Handels- und Verteidigungsindustrie. Die Hauptaufgabe bestehe darin, die Beziehungen zwischen der Türkei und der Russischen Föderation auszubauen.

5. Türkei

Der türkische Innenminister Suleiman Soilu, der den Kontrollpunkt an der türkisch-griechischen Grenze besuchte, sagte, die türkischen Behörden hätten beschlossen, tausend Spezialkräfte an der Grenze zu Griechenland einzusetzen, um die Rückkehr von Migranten auf türkisches Gebiet zu verhindern. Der Innenminister behauptet, die griechische Seite habe „versucht“, 4,9 Tausend Menschen in die Türkei zu „drängen“. „Wir setzen tausend Spezialkräfte an der Grenze ein, um dies zu verhindern. Sie werden voll ausgerüstet sein. Derzeit sind 137.000 Menschen nur aus der Provinz Edirne gekommen“, zitierte ihn der Fernsehsender NTV. Er stellte fest, dass die Türkei Migranten nicht daran hindere, freiwillig nach Griechenland abzureisen. Gleichzeitig setze Athen Waffen gegen Flüchtlinge ein, wolle sie nicht in ihr Hoheitsgebiet lassen und versuche, die Menschen in die Türkei zurückzudrängen. Griechische Medien berichteten unter Berufung auf Regierungsquellen, dass die griechische Polizei und das griechische Militär in den letzten 24 Stunden etwa 7.000 Versuche verhindert hätten, die griechisch-türkische Grenze in der Region Evros illegal zu passieren.

6. Afghanistan

Der Vertreter des Nationalen Sicherheitsrates Afghanistans, Javid Faisal, sagte, dass die radikale Taliban-Bewegung (in der Russischen Föderation verboten) gegen die Bestimmungen des Abkommens verstoße. Die Taliban führten in den ersten drei Märztagen 76 Angriffe durch. Das afghanische Militär zerstörte insgesamt 85 radikale Kämpfer.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

La situación humanitaria en Siria Александра Донцова 1.Siria. Sergei Lavrov, el Ministro de Asuntos Exteriores ruso, declaró que Rusia estaba dispuesta a examinar la situación humanitaria en Siria con los países occidentales en caso de que ellos reconocieran los problemas […] Гуманитарная ситуация в Сирии || Итоги дня 21.06.2021 Влад Николаев Министр иностранных дел РФ Сергей Лавров заявил, что Россия готова обсуждать с западными странами гуманитарную ситуацию в Сирии, если они признают реально существующие там проблемы и ответственность, которую они за них несут. […] Turkey will ensure the security of the Kabul airport after the withdrawal of US troops Александра Донцова This is a special program from the ANNA NEWS. I am Constantine Reztsov. Recently it became known who will be responsible for the ensuring of the security of the Kabul airport after the pulling of the US troops from […] Израиль атаковал военные объекты ХАМАС || Итоги недели 19.06.21 Влад Николаев В российском Центре по примирению враждующих сторон в Сирии сообщили, что боевики запрещенной в РФ террористической группировки «Хайят Тахрир Аш-Шам» планируют инсценировать химическую атаку в Идлибе и обвинить […] Israel atacó las instalaciones militares de HAMAS Александра Донцова El Centro de Reconciliación de las partes en conflicto en Siria ruso informó que los rebeldes de “Hayat Tahrir Al-Sham”, (la agrupación terrorista que está prohibida en la Federación de Rusia), tenían intenciones de […] Israel attacked Hamas military targets Александра Донцова The Russian Center for the Reconciliation of the Warring Parties in Syria reported that the terrorists of the ’Hayat Tahrir Al-Sham’ group are planning to fake a chemical attack in Idlib, and accuse the Syrian government […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: