Terroranschlag auf Straßenüberführung in Lugansk

  
0

Ukrainische Geheimdienste seien an der Untergrabung der Straßenüberführung an der Kreuzung von Lutuginskaja und Stroitelnaja Straßen in Lugansk beteiligt, sagte die Vertreterin der Volksrepublik Lugansk in der Arbeitsgruppe für humanitäre Fragen Olga Kobzewa. „Die Straßenüberführung hat ernste soziale Bedeutung. Die Route (des humanitären Konvois) wurde ausgearbeitet. Diese Überführung verbindet einen Teil von Lugansk mit einem anderen. Wir haben Lager, in denen die humanitäre Hilfe entladen und anschließend an soziale Einrichtungen verteilt wird“, sagte Kobzewa. Ihr zufolge seien die Stützen so untergraben worden, dass diese Konstruktion bei entsprechender Belastung während des Güterverkehrs einfach zusammenbrechen würde.

Der Leiter der Alexandrowskij-Dorfverwaltung sprach über die Situation im Dorf, das sich an der Kontaktlinie am Stadtrand von Donezk befindet. Konstantin merkt an, dass die Streitkräfte der Ukraine absichtlich Brandmunition auf die Häuser von Zivilisten und Totholz in der Nähe der Häuser abfeuern und dabei zivile Gebäude verbrennen.

Der Milizionär der Volksrepublik Donezk, Roman Dshumaew, der an seinem Wohnort in Mariupol erschossen wurde, stand auf der Liste für einen Austausch von inhaftierten Personen, sagte die für Menschenrechte in der Republik zuständige Kommissarin Daria Morosowa. Informationen über den Mord an Dshumaew erschienen am 16. September in den Medien. Es wurde berichtet, dass er in seiner eigenen Wohnung in Mariupol von unbekannten Personen erschossen wurde und starb, bevor der Krankenwagen eintraf. Morosowa bemerkte auch einen jüngsten Anstieg der Zahl der Gewaltfälle in der Ukraine, „die auf politischen Meinungsverschiedenheiten beruhten“.

Die Kiewer Sicherheitskräfte behinderten die Arbeit von unbemannten Luftfahrzeugen (UAVs) der OSZE-Sonderüberwachungsmission (SMM) im Gebiet des Dorfes Kapitanowo, um Ausrüstungsgegenstände zu verstecken, die gegen die Minsker Abkommen verstoßen, sagte ein Beamter der Volksmiliz der Volksrepublik Donezk Iwan Filonenko. „EW-Einheiten (Electronic Warfare) in der Zuständigkeitszone der 14. Brigade der Streitkräfte der Ukraine unterdrückten die Kontrollkanäle unbemannter Luftfahrzeuge der OSZE-Mission im Gebiet des Dorfes Kapitanowo“, bemerkte Filiponenko.

Seit dem 21. Juli 2019 wurden mehr als 500 Verstöße der ukrainischen Streitkräfte gegen den Waffenstillstand verzeichnet, bei denen mehr als zweitausend Granaten und Minen aus verbotenen Waffen abgefeuert wurden. Infolge dieses Beschusses sowie der kriminellen Handlungen der Streitkräfte der Ukraine wurden zwei Zivilisten getötet, drei Mitarbeiter des Katastrophenschutzministeriums der DVR und acht Zivilisten verletzt. Über 100 zivile Infrastruktureinrichtungen wurden beschädigt und zerstört. Diese Tatsachen zeigen einmal mehr, dass die ukrainischen Behörden beabsichtigen, das Problem von Donbass nur mit Gewalt zu lösen, ebenso wie die Gleichgültigkeit des offiziellen Kiews gegenüber dem Schicksal seiner eigenen Bürger, den Erhalt der zivilen und lebenswichtigen Infrastruktur.

Gemäß dem Rahmenbeschluss der Dreigliedrigen Kontaktgruppe zur Trennung von Kräften und Mittel vom 21. September 2016 wurde das Gebiet der Trennung von Kräften und Mittel Nr. 1 Staniza Luganskaja, 10 Kilometer nordöstlich der Stadt Lugansk gelegen, festgelegt. Innerhalb der Grenzen des Gebiets der Trennung von Kräften und Mittel der Volksrepublik Lugansk gibt es einen temporären Kontrollpunkt „Staniza Luganskaja“, durch den täglich bis zu 13.000 Menschen die Kontaktlinie in beide Richtungen passieren. Die Volksmiliz der Volksrepublik Lugansk hat am 29. Juni 2019 in Abstimmung mit den Streitkräften die von der SMM der OSZE bestätigte Trennung von Kräften und Mittel am Standort Staniza Luganskaja abgeschlossen. Die Kräfte und Mittel der Volksmiliz der Volksrepublik Lugansk werden von ihren ursprünglichen Positionen zu neuen Positionen außerhalb des Gebiets zurückgezogen. Die Kontrolle und Sicherheit im Bereich des Gebiets der Trennung und des Kontrollpunkts wird rund um die Uhr von Beobachtern der Repräsentanz der Volksrepublik Lugansk im Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordinierung des Waffenstillstands gewährleistet.

Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Украина вновь грозит Донбассу введением миротворцев ООН Мария Коледа   Глава внешнеполитического ведомства бывшей Украины Вадим Пристайко сделал заявление в эфире одного из местных телеканалов о том, что в случае провала переговорного процесса урегулирования конфликта между Киевом и […] Границу с Россией Киеву никто не отдаст — Глава ДНР Мария Коледа   Границу ЛДНР с Российской Федерации невозможно отдать под контроль украинским силовикам даже в купе с международными силами. Такое заявление сделал в минувшую пятницу, 13 декабря, Глава ДНР Денис Пушилин.   Пускать […] Все ближе к двойному гражданству Влад Николаев Инициатором законопроекта, который коренным образом изменит понятие о гражданстве в Украине, стал сам президент Владимир Зеленский. По сути украинский лидер предложил легализовать двойное гражданство на территории страны. […] Украина итоги 13 декабря 2019 года Влад Николаев   Достигнуты ли договоренности по транзиту газа?   НАК «Нафтогаз Украины» сообщает о предварительном договоре с Россией по транзиту российского природного газа через территорию Украины. Конкретика по итогам […] Эксперт: Сербии не надо опасаться болгарских интриг вокруг «Балканского потока» Мария Коледа   Упёршееся в официальную Софию строительство «Турецкого потока» не станет камнем преткновения, поскольку сухопутную ветку данного проекта «Балканский поток» Болгария реализует обязательно.   Дело в […] Языковой закон. Прислушается ли Украина к Венецианской комиссии? Влад Николаев Реакцию ООН относительно Закона о государственном языке нельзя назвать позитивной. Организация Объединенных Наций уверена, что рекомендации Венецианской комиссии по вопросу языковых меньшинств должны быть учтены.   «Что […] Под Станицей Луганской МГБ ЛНР раскрыло масштабный схрон-арсенал Мария Коледа   Район, который граничит с участком разведения противоборствующих сторон возле Станицы Луганской, стал местом обнаружения крупнейшего тайника снарядов. Информацию об опасной находке сообщили в пятницу, 13 декабря, в […] Украина итоги 12 декабря 2019 года Влад Николаев   Рада продлила действие закона об особом статусе Донбасса   Верховная Рада ещё на год продлила действие закона об особом статусе Донбасса. Решение принято сегодня, 12 декабря, на внеочередном заседании высшего […] Рада — за особый статус для Донбасса Влад Николаев Верховная Рада ещё на год продлила действие закона об особом статусе Донбасса. Решение принято сегодня, 12 декабря, на внеочередном заседании высшего законодательного органа Украины. Поддержали пролонгацию 320 народных […]
ANNA-NEWS радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Включить радио ANNA-NEWS Выключить радио
ANNA-NEWS Радио
ANNA-NEWS Радио
Наверх Наверх