Türkei importiert Waffen nach Syrien

  
0

1. Syrien

Die Agentur SANA berichtete, dass die Türkei zusätzliche Waffen in die Region Abu Rasein in der syrischen Provinz Hasake geschickt habe, was einen neuen Verstoß gegen die Grundsätze des Völkerrechts darstelle. Es wurde berichtet, dass die türkischen Streitkräfte 4 Artillerie-Traktoren in die Dörfer Ad-Dawudija und Anek Al-Hawa in der Region Abu Rasein im Norden der Provinz geliefert hätten. Die Agentur betonte, dass die meisten Waffen, die von den türkischen Streitkräften nach Syrien importiert würden, an von der Türkei kontrollierte Terroristen verteilt würden, um kriminelle Aktionen gegen die lokale Bevölkerung fortzusetzen und um Angriffe auf benachbarte sichere Gebiete durchzuführen.

2. Russland – Iran – Türkei

Das russische Außenministerium berichtete, dass die Parteien nach einer Telefonkonferenz zwischen den Außenministern Russlands, der Türkei und des Iran am Mittwoch vereinbart hätten, die Distanzierung der Opposition von Terroristen in der syrischen Provinz Idlib fortzusetzen. Die Parteien bekräftigten ihr Engagement für die Souveränität und Integrität Syriens gemäß einer Resolution des UN-Sicherheitsrates. Die führende Rolle des „Astana-Formats“ in der syrischen Siedlung wurde hervorgehoben. Die Außenminister forderten außerdem eine Intensivierung der Aktivitäten internationaler Organisationen zur humanitären Hilfe für die syrische Zivilbevölkerung im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie. Der Pressedienst des iranischen Außenministeriums berichtete, dass die iranischen, russischen und türkischen Außenminister Mohammad Dschawad Sarif, Sergej Lawrow und Mevlut Cavusoglu die nächste Gesprächsrunde über die syrische Einigung im Astana-Format auf iranischem Gebiet bestätigt hätten.

3. USA – Iran

US-Präsident Donald Trump sagte, die US-Streitkräfte würden das Feuer auf iranische Militärboote eröffnen und sich einer gefährlichen Annäherung an die Schiffe der US-Marine nähern. Trump schrieb auf Twitter, er habe die Marine angewiesen, alle iranischen Boote zu zerstören, die amerikanische Schiffe auf See behindern. Der offizielle Vertreter der iranischen Streitkräfte, Abolfasl Schekartschi, sagte in diesem Zusammenhang, dass Washington seine Streitkräfte aus dem Nahen Osten abziehen sollte, um sie zur Bekämpfung der Pandemie des neuen Coronavirus zu mobilisieren.

4. Iran – USA

Hossein Salami, Kommandeur des Corps der Islamischen Revolutionsgarde, hat auf eine Erklärung von US-Präsident Donald Trump geantwortet. Trump hatte zuvor gesagt, er habe die Marine angewiesen, alle iranischen Boote zu zerstören, die amerikanische Schiffe auf See behindern würden. Der Kommandeur der Revolutionsgarde sagte, dass die iranischen Streitkräfte US-Schiffe angreifen würden, die die Sicherheit des Landes bedrohen würden. „Wir haben unserer Marine Befehle erteilt. Wenn ein Kriegsschiff oder eine US-Einheit unsere Sicherheit bedroht, wird sie angegriffen“, zitierte ihn die Agentur Tasnim. Salami fügte hinzu, dass der Iran entschlossen sei, die nationale Sicherheit und die Wassergrenzen zu verteidigen. „Bei jedem Schritt wird eine schnelle und entscheidende Antwort gegeben. Die US-Amerikaner haben unser Handeln bereits in der Vergangenheit erlebt“, sagte er.

5. Jemen – Russland

Die jemenitische Regierung hat die Russische Föderation um Hilfe bei der Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus gebeten. Jemens Botschafter in der Russischen Föderation, Ahmed Salem Al-Waheischi, berichtete gegenüber RIA Novosti, dass das Land Russland bereits eine Liste der notwendigen medizinischen Geräte und Hilfsgüter geschickt habe. Der Botschafter sagte, dass die jemenitische Regierung nach dem Ausbruch des Coronavirus alle Maßnahmen ergriffen habe, die denen anderer Länder in Übereinstimmung mit den Regeln der Weltgesundheitsorganisation ähnlich seien. Aufgrund des anhaltenden Konflikts sind die Daten zur Anzahl der infizierten Personen jedoch nicht korrekt. Die jemenitische Regierung hat bisher nur einen Fall der COVID-19-Infektion bestätigt.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Военнослужащий ЛНР погиб в результате обстрела со стороны ВСУ Александра Донцова Военнослужащий Народной милиции Луганской Народной Республики (ЛНР) погиб в результате обстрела со стороны ВС Украины, сообщило представительство республики в Совместном центре по контролю и координации режима прекращения […] Главное на вечер 12 апреля 2021 года Влад Николаев Министр иностранных дел России Сергей Лавров прокомментировал информацию о продаже Анкарой Киеву ударных беспилотников. Лавров заявил, что Россия настоятельно рекомендует ответственным странам, включая Турцию, […] Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Войска Киева четыре раза обстреляли территорию ДНР за прошедшие сутки. Об этом сегодня сообщило представительство Республики в Совместном центре контроля и координации режима прекращения огня (СЦКК). «В зоне обстрелов на […] La “liberación” por la fuerza de Donbass es inaceptable Александра Донцова 1.Buenos días, en el aire estoy yo, Svetlana Borónina, voy a presentarles noticas especiales de ANNA News. 2.Ruslan Khomchak, el Comandante en Jefe de la Fuerza Armada de Ucrania, declaró que la «liberación» por la […] Forced «liberation» of Donbass is unacceptable Александра Донцова This is a special program from the ’ANNA NEWS’, I am Constantine Reztsov. The commander-in-chief of the Ukrainian forces, Ruslan Khomchak stated that a forced liberation of Donbass is unacceptable for Ukraine since this path […] El ataque contra Alepo//La muerte de los civiles Александра Донцова La agencia SANA informó que la defensa aérea siria había rechazado un ataque de la fuerza aérea israelí en el sur del país. Los ataques se realizaron de Líbano y las Alturas del Golán ocupadas. Se informa que como resultado […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: