Direktor des Zeltlagers wurde festgenommen

  
0

1. Die Türkei – Weißrussland

Der Berater der Botschaft von Belarus in der Türkei, Alexander Poganschew erhielt Schussverletzungen infolge eines Angriffs eines geistig unausgeglichenen ehemaligen Soldaten. Der Diplomat befindet sich in ernstem Zustand in einem Krankenhaus, sagte der Leiter der Abteilung für Information und digitale Diplomatie, der Pressesprecher des Außenministeriums von Belarus, Anatoly Glas, gegenüber Interfax. Der Gouverneur von Ankara, Wasip Sachin, sagte, dass der Angriff auf Alexander Poganschew kein politisches Motiv habe, die Ursache des Vorfalls sei ein gewisser Streit.

2. Nordkorea

Die DVRK habe zwei Raketen von der Ostküste aus abgefeuert, berichtete Yonhap unter Berufung auf das Komitee der Stabschefs von Südkorea. Die Art der abgefeuerten Raketen ist nicht angegeben. Nach Angaben des südkoreanischen Militärs wurden zwei Starts in den Gewässern des Japanischen Meeres nahe der Hafenstadt Wonsan um 5:34 Uhr und um 5:57 Uhr Ortszeit durchgeführt. Beide Raketen flogen etwa 430 Kilometer weit. Die Geheimdienste Südkoreas und der Vereinigten Staaten analysieren, welche Art von Projektil von der DVRK abgefeuert wurde. Nach Angaben des Militärs handelt es sich um denselben Raketentyp, den die DVRK im Mai getestet hat. Damals gab die DVRK bekannt, dass sie einen neuen Typ taktisch gesteuerter Waffen und Mehrfachraketenwerfersysteme getestet habe. Dann führte Nordkorea zwei Abschüsse von ballistischen Kurzstreckenraketen durch. Nach Angaben der südkoreanischen Behörden habe Nordkorea beim Start am Donnerstag eine neue Kurzstreckenrakete getestet.

3. Großbritannien

Der britische Politiker Boris Johnson, der diese Woche als neuer Vorsitzender der im Vereinigten Königreich regierenden Konservativen Partei angekündigt wurde, übernahm offiziell das Amt des Premierministers des Vereinigten Königreichs. Er ersetzte Teresa May in diesem Posten, die im Mai ihren bevorstehenden Rücktritt ankündigte, da es unmöglich war, den Austritt des Landes aus der Europäischen Union zu verwirklichen, wie TASS mitteilte. Am Abend begann Johnson, eine neue Regierung zu bilden, und nahm bereits wichtige Ernennungen im Kabinett vor. Insbesondere ernannte er den ehemaligen stellvertretenden Leiter des Ministeriums für innere Angelegenheiten für Sicherheit und Wirtschaftskriminalität Ben Wallace, den britischen Verteidigungsminister. Gavin Williamson, der zuvor dieses Amt innehatte, wurde zum Bildungsminister des Landes ernannt.

4. Russland

In der der Region Chabarowsk verhaftete ein Gericht am Donnerstag Maxim Kusnezow, den Direktor des Zeltlagers Holdomi, für zwei Monate, sagte ein Vertreter des Gerichts gegenüber Interfax. Das Gericht beschließt nun auch die vorbeugende Maßnahme für den Direktor der Handelsorganisation, der das Kinderlager gehörte, Witalij Burlakow, und den Mitarbeiter des Katastrophenschutzministeriums, Eduard Nowgorodzew. In der Nacht des 23. Juli kam es zu einem Brand in dem Zeltlager. 20 Zelte brannten, weitere sechs wurden vom Feuer getroffen. Insgesamt befanden sich 189 Kinder im Alter von 7 bis 15 Jahren im Lager. Ein elfjähriges Mädchen starb am Tatort, drei weitere Kinder starben an Verbrennungen im Krankenhaus.

5. Afghanistan

Die Zahl der Todesopfer bei den Explosionen in Kabul sei auf 10 gestiegen, weitere 41 Menschen seien getroffen worden, berichtete RIA Novosti unter Berufung auf 1TV. Die Explosion ereignete sich am Donnerstagmorgen in einem Bus. Laut dem Vertreter des Innenministeriums des Landes Nusrat Rahimi hat ein Selbstmordattentäter auf einem Motorrad einen Sprengsatz aktiviert. Er betonte, dass das Ziel der Explosion die Beamten des afghanischen Bergbauministeriums war, die im Bus saßen. Später fügte Rahimi hinzu, dass danach eine weitere Explosion in Kabul zu hören war. Bisher hat keine Gruppe die Verantwortung für die Angriffe übernommen.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Ситуация на азербайджано-армянской границе остаётся напряженной || Итоги дня на 30.07.2021 Влад Николаев Минобороны Армении сообщило о новых обстрелах со стороны Азербайджана. Сообщается, что армянские позиции обстреляли из снайперского и другого стрелкового оружия. Отмечается, что огонь был подавлен ответными действиями, […] Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Донецкая Народная Республика Армия Киева четырежды обстреляла территорию ДНР за прошедшие сутки. Об этом сегодня сообщило представительство Республики в Совместном центре контроля и координации режима прекращения огня (СЦКК). […] En Siria los rebeldes atacaron a las tropas || Noticias de última hora, el 29 de julio de 2021 Александра Донцова 1.Siria. El canal de televisión Al-Hadath informó que los rebeldes de las agrupaciones de la oposición habían atacado los puestos del ejército sirio en la ciudad de Deraa. 8 militares del ejército sirio y 2 residentes locales […] Terrorists attacked government troops in Syria || Breaking News, 29th of July, 2021 Александра Донцова 1 Syria The Al-Hadath TV reported that the opposition groups attacked Syrian army posts in the city of Deraa. It was reported that while repelling the terrorist attack, 8 Syrian servicemen and 2 locals were killed. Several […] В Сирии боевики атаковали войска || Итоги дня на 29.07.2021 Влад Николаев Телеканал Al-Hadath сообщил, что боевики из оппозиционных формирований атаковали посты сирийской армии в городе Дераа. Сообщается, что при отражении нападения боевиков погибли восемь солдат сирийской армии и два местных […] Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Под обстрел украинских силовиков  за сутки попало пять населенных пунктов ДНР. Об этом сегодня сообщило представительство ДНР в Совместном центре контроля и координации режима прекращения огня (СЦКК). «На донецком направлении […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: