Ein Bewohner der Volksrepublik Donezk lief auf eine ukrainische Mine

  
0

1. Ein 1996 geborener Zivilist wurde durch eine Sprengvorrichtung verletzt, die vom ukrainischen Militär gelegt wurde. Dies berichtete der Pressedienst der Volkspolizei der Volksrepublik Donezk. Es wird angegeben, dass die Soldaten der Volksrepublik Donezk dem Opfer Erste Hilfe leisteten, wonach er in ein Krankenhaus in der Stadt Telmanowo gebracht wurde.

2. Ein Soldat der Volksrepublik Donezk starb infolge der Detonation einer Sprengvorrichtung, die von einem unbemannten Luftfahrzeug der ukrainischen Armee abgeworfen wurde. Dies berichtete der Pressedienst der Volkspolizei der Republik. Früher benutzten die bewaffneten Formationen der Ukraine im Gebiet der Siedlung Nabereshnoje im Süden der Volksrepublik Donezk ein unbemanntes Luftfahrzeug, was gegen zusätzliche Maßnahmen zur Kontrolle des Waffenstillstands in Donbass verstieß. Nach Angaben der Volkspolizei wurde die Drohne in Richtung des Gebiets gestartet, in dem das Katastrophenschutzministerium der Volksrepublik Donezk daran arbeitete, nicht explodierte Minen zu räumen. Es sei darauf hingewiesen, dass dies der erste Soldat der Volksrepublik Donezk war, der infolge der militärischen Aggression der Ukraine seit der Einführung zusätzlicher Maßnahmen zur Kontrolle des Waffenstillstands starb.

3. Die ukrainischen Streitkräfte erlaubten den Beobachtern der OSZE-Sonderbeobachtermission (SMM), die das Gebiet überwachten, nicht, einen zusätzlichen Kontrollpunkt zu passieren, den sie in der Nähe der Siedlung Schastje eingesetzt hatten. Dies wurde auf einer Pressekonferenz vom offiziellen Vertreter der Volkspolizei der Volksrepublik Lugansk, Jakow Osadtschij, gemeldet. Er stellte fest, dass die Volkspolizei vor der Ankunft der OSZE-Vertreter auf den Positionen des 3. Bataillons der 80. Brigade ein Feuer mit anschließenden Explosionen registriert hatte. „Der Brand kann durch Brandschutzverletzungen entstanden sein. Die Informationen über die verletzten Kämpfer der Streitkräfte der Ukraine werden geklärt“, fügte der Vertreter des Verteidigungsministeriums der Republik hinzu.

4. Der stellvertretende Leiter der Volkspolizei der Republik, Eduard Basurin, sagte, dass sich der Konflikt in Donbass in naher Zukunft verschärfen könnte. „Wir warnen die ukrainische Seite, dass wir angemessene Maßnahmen ergreifen werden, wenn ihre Kämpfer weiterhin absichtlich gegen den aktuellen Waffenstillstand verstoßen“, sagte Basurin.

5. Vertreter Kiews hätten sich bei einem Treffen der Untergruppe zu politischen Fragen der Kontaktgruppe im Format einer Videokonferenz geweigert, den von den Republiken von Donbass vorgeschlagenen „Fahrplan“ zur Überwindung des Verhandlungsstillstands zu erörtern, sagte der Vertreter der Volksrepublik Lugansk in der Untergruppe, Rodion Miroschnik. „Dies unterstreicht nur, dass die Vertreter der Ukraine in den Verhandlungen keine Befugnisse des ukrainischen Parlaments haben, das gemäß den Minsker Abkommen eine Reihe von Gesetzgebungsakten und Änderungen der Verfassung der Ukraine verabschieden muss, um die Bedingungen einer politischen Einigung zu erfüllen“, sagte Miroschnik. Er betonte, dass die ukrainischen Unterhändler nicht in der Lage gewesen seien, die Rada dazu zu bringen, das skandalöse Wahldekret zu überdenken, genauso wie sie nicht bereit seien, die Verpflichtungen der Rada zur Annahme des „Fahrplans“ zu übernehmen.

6. Das Büro des Präsidenten der Ukraine berichtete, dass der Wahlkampf, der Abstimmungsverlauf und der gesamte Wahlprozess im Land den demokratischen Standards und der aktuellen Gesetzgebung entsprechen. Dies wurde auf der Website des ukrainischen Staatsoberhauptes berichtet. Das Büro von Wladimir Selenskij hat keinen Zweifel daran, dass die Stimmenzahl auch ehrlich, professionell, fehlerfrei und ohne traditionelle künstliche Verzögerung sein wird. Außerdem versprachen sie, die ukrainische Verfassungsordnung in die unkontrollierten Gebiete von Donbass zurückzubringen.
Valeria Ochotina exklusiv für ANNA NEWS

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Вооруженные силы Украины за минувшие сутки пять раз открывали огонь в направлении ДНР. Об этом сегодня сообщило представительство Республики в СЦКК. «Под огнем оказались село Веселое (донецкое направление), поселок шахты […] La situación en Afganistán Александра Донцова 1. Azerbaiyán. El Ministerio de Defensa de Azerbaiyán acusó a Armenia de un nuevo bombardeo. Se informa que el lunes por la noche, las fuerzas armadas armenias bombardearon las posiciones del ejército azerbaiyano situadas en […] The situation in Afghanistan Александра Донцова 1 Azerbaijan The Azerbaijani Defense Ministry accused Armenia of a new attack. It was reported that on Monday night, the Armenian troops fired from small arms at positions of Azerbaijani troops on the Nakhichevan part of the […] Ситуация в Афганистане || Итоги дня на 02.08.2021 Влад Николаев Минобороны Азербайджана обвинило Армению в новом обстреле. Сообщается, что в ночь на понедельник вооруженные силы Армении обстреляли из стрелкового оружия позиции азербайджанской армии на нахичеванском направлении границы. […] Обстановка на линии фронта за сутки: версии сторон Александра Донцова Донецкая Народная Республика Украинские силовики за сутки два раза обстреляла ДНР — на донецком и мариупольском направлениях. Об этом сегодня сообщило представительство Республики в Совместном центре контроля и координации […] Rusia suministrará armas e equipo a Tayikistán. || Спецвыпуск 01.08.2021 Александра Донцова 1.Buenos días, en el aire estoy yo, Svetlana Borónina, voy a presentarles noticas especiales de ANNA News. 2.Sergey Shoigu, el Ministro de Defensa ruso, declaró que la Federación de Rusia suministraría a Tayikistán armas, […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: