Explosion in Hasek

  
0

1. Syrien

Der Fernsehsender Al-Ikhbariya berichtete, dass eine Person getötet und vier weitere Personen bei der Explosion eines abgebauten Motorrads verletzt worden seien. Die Explosion ereignete sich in der Stadt al-Shaddadi im Süden der Provinz Hasek im Nordosten Syriens. Es werden keine weiteren Details angegeben.

2. Syrien

Am 15. März führten das russische und das türkische Militär die erste gemeinsame Patrouille der Autobahn M4 in der syrischen Provinz Idlib durch. Die Patrouille fand im Rahmen der Vereinbarungen statt, die am 5. März in Moskau zwischen den Präsidenten Russlands und der Türkei getroffen wurden. Dies wurde von unseren Kriegsberichterstattern berichtet, die vor Ort waren. Die Patrouille nahm aus Sicherheitsgründen aufgrund der von den Terroristen geplanten Provokationen einen verkürzten Weg. Die unkontrollierten Banden der Türkei versuchten, Zivilisten, darunter Frauen und Kinder, als menschlichen Schutzschild einzusetzen. Das russische Verteidigungsministerium erklärte, die Türkei habe zusätzliche Zeit, um Maßnahmen zur Neutralisierung terroristischer Gruppen und zur Gewährleistung der Sicherheit der gemeinsamen Patrouille auf der Autobahn M4 zu ergreifen.

3. Libyen

Der offizielle Vertreter der libyschen Nationalarmee (LNA), Ahmed al-Mismari, sagte auf einer Pressekonferenz in Kairo am Sonntag, die Türkei habe bis heute etwa zweitausend Kämpfer der Terroristengruppen „Islamischer Staat“ und „Dschabhat al-Nusra“ (in der Russischen Föderation verboten) sowie etwa 7,5 Tausend Söldner aus Syrien nach Libyen entsandt. Mismari gab an, dass die Türken Radarstationen und Raketensysteme auf dem Mitiga-Luftwaffenstützpunkt und in Misurat installiert hätten. Die LNA betrachte diese Maßnahmen als Verstoß gegen den Waffenstillstand und werde unverzüglich darauf reagieren. Laut Mismari unterstütze die LNA den Waffenstillstand und versuche zu verhindern, dass Gruppen ihn für ihre eigenen Zwecke nutzen.

4. Russland

Der russische Premierminister Michail Mischustin wies am Montag bis Ende Dienstag, dem 17. März, an, einen Plan mit vorrangigen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus auszuarbeiten. Der Plan sollte die Unterstützung des Handels beinhalten, um „einen ausreichend zuverlässigen Bestand an wesentlichen Gütern zu schaffen“, den Lieferprozess im In- und Ausland zu vereinfachen und „einen grünen Korridor für wichtige Lebensmittel und Non-Food-Artikel beim Zoll einzurichten“. Mischustin sagte auch, dass die wichtigsten wirtschaftlichen und sozialen Parameter online vollständig überwacht würden. Um die Wirtschaft und die Bürger im Zusammenhang mit der Verbreitung des Coronavirus zu unterstützen, kann die Regierung eine Reserve von 300 Milliarden Rubel verwenden. Darüber hinaus wies der russische Premierminister Michail Mischustin bei einem Treffen mit den stellvertretenden Premierministern die stellvertretende Premierministerin Tatjana Golikowa zusammen mit der Staatsduma an, ein Gesetz zu verabschieden, das die Bestellung von rezeptfreien Medikamenten und deren Lieferung über das Internet ermöglichen würde.

5. Russland – Weißrussland

Und in der Fortsetzung des Themas. Premierminister Michail Mischustin sagte bei einem operativen Treffen, dass die russischen Behörden beschlossen hätten, die Grenze zu Weißrussland zu schließen, um die massive Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Der Pressesprecher des weißrussischen Außenministeriums Anatolij Glas erklärte gegenüber TASS, das weißrussische Außenministerium prüfe Informationen über die Entscheidung Russlands, die Grenze zu schließen. „Die weißrussische Seite, auch in Kontakt mit der russischen Seite, untersucht die Entscheidung der russischen Regierung“, zitierte ihn TASS. Später plant das weißrussische Außenministerium, den Bürgern im Zusammenhang mit den neuen Maßnahmen der Russischen Föderation Erklärungen abzugeben.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Читайте нас на
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Обстановка на линии фронта: версии сторон Александра Донцова В Управлении Народной милиции ДНР сообщили, что за истекшие сутки общее количество нарушений бессрочного режима прекращения огня со стороны Вооруженных формирований Украины составило три раза. «Под огнем оказался район […] Новости на 12:00 25 января 2021 года Влад Николаев Постоянный представитель России при ООН Василий Небензя заявил, что Россия выступит против попыток вернуться к закрытым обсуждениям в Совете Безопасности ООН темы ликвидации сирийского химоружия. Об этом Небензя заявил в […] Главное на утро 25 января 2021 года Влад Николаев Телестанция Al Ekhbariya сообщила, что артиллерия турецкой армии подвергла в субботу обстрелу город Телль-Рифаат, который расположен на севере Сирии в 40 км от Алеппо. В результате погибли три человека, в том числе двое […] Détérioration de la situation dans le Donbass Александра Донцова Rouslan Yakubov, porte-parole la République populaire autoproclamée de Donetsk au Centre commun de contrôle et de coordination du régime de cessez-le-feu, a fait part de l’aggravation de la situation sur la ligne de contact […] Verschärfung der Situation in Donbass Александра Донцова Ruslan Jakubow, Leiter der Repräsentanz der Volksrepublik Donezk im Gemeinsamen Zentrum für Kontrolle und Koordinierung des Waffenstillstands, sagte über die Verschärfung der Situation auf der Kontaktlinie in Donbass. „Nach […] Aggravamento della situazione nel Donbass Александра Донцова Ruslan Yakubov, capo dell’ufficio di rappresentanza della Repubblica popolare di Donetsk presso il Centro comune per il controllo e il coordinamento del regime di cessate il fuoco, ha detto dell’aggravamento della situazione […]
Наверх Наверх

Сообщить об опечатке

Текст, который будет отправлен нашим редакторам: