Großbritannien sei im Krieg

  
0

1. Großbritannien

Großbritannien befinde sich aufgrund von Cyberangriffen aus Russland und anderen Staaten ständig im Krieg, sagte der Chef des britischen Verteidigungsstabs, General Nicholas Carter. „Der Wandel der Feindseligkeiten zeigt, dass die Grenzen zwischen Friedens- und Kriegszuständen verschwimmen. Die Rivalität der Großmächte und der Kampf der Ideen mit nichtstaatlichen Strukturen bedrohen uns jeden Tag“, zitierte TASS eine Erklärung des Generals. Seiner Meinung nach ist die Hauptbedrohung derzeit mit dem Informationsraum verbunden und kommt aus dem Territorium Russlands und Chinas. Laut The Daily Telegraph versprach Carter in seiner Rede, dass Großbritannien die Aktionen seiner Gegner nicht unbeantwortet lassen werde. Zuvor hatten Russland und China wiederholt Vorwürfe wegen angeblicher Beteiligung an Cyberangriffen zurückgewiesen.

2. Österreich

Die österreichische Volkspartei (ÖVP) hat am Sonntag zuversichtlich vorgezogene Wahlen zum Nationalrat gewonnen. Der Erfolg ermöglichte es der Fraktion, eine Mehrheit im Parlament zu erreichen, was es ihrem Vorsitzenden Sebastian Kurtz ermöglichen wird, ein Mandat zur Regierungsbildung zu erhalten und auf den Posten des österreichischen Bundeskanzlers zurückzukehren, wie TASS mitteilte. Es wird erwartet, dass die österreichische Übergangsregierung unter der Leitung von Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein am Dienstag ein verfassungskonformes Rücktrittsschreiben an Präsident Alexander Van der Bellen richtet. Das Staatsoberhaupt wird die Regierung anweisen, ihre Aufgaben vorübergehend bis zur Bildung eines neuen Kabinetts zu erfüllen. Gleichzeitig sollte Van der Bellen Kurtz das Mandat erteilen, über die Bildung einer neuen Regierung zu verhandeln.

3. Griechenland

Athen schickte Spezialeinheiten auf die griechische Insel Lesbos, wo Migranten im Empfangs- und Identifikationszentrum Moriah einen Aufstand veranstalteten, wie RIA Novosti unter Berufung auf die Agentur Alpha berichtete. In den letzten Wochen hat der Zustrom von Migranten von der türkischen Küste zugenommen. Das Lager brachte mehr als 12.000 Menschen zusammen, obwohl es für 3.000 ausgelegt ist. In der Hoffnung, den Transfer auf den Kontinent zu beschleunigen, zündeten die Migranten den Wohncontainer an. Ankommende Feuerwehr wurde von Hunderten von Migranten angegriffen, die zwei Feuerwehrautos zum Absturz brachten. Sieben oder acht Container wurden zerstört. Nach vorläufigen Angaben wurden eine Frau und ein Kind darin verbrannt. Später griffen Migranten auch Polizeibeamte an und versuchten, andere Flüchtlinge freizulassen, die wegen verschiedener Gesetzesverstöße inhaftiert waren. Die Polizei reagierte mit Tränengas und Blendgranaten. Es ist bekannt, dass sich die Türkei im Streit um Gasfelder in der Nähe von Zypern geweigert hat, das Abkommen mit der EU zu erfüllen, wonach Ankara versprochen hat, den Flüchtlingsstrom in europäische Länder zu stoppen, um dafür Geld und das Versprechen der Abschaffung von Visa zu erhalten.

4. Der Iran

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Abbas Mousavi, sagte, Teheran behälte sich das Recht vor, als Reaktion auf die Nichteinhaltung der Bedingungen des Atomabkommens durch Europa zu handeln. „Der Iran behält sich das Recht vor, zu reagieren, wenn die EU-3 (Frankreich, Deutschland, Großbritannien) ihre Verpflichtungen aus dem Atomabkommen nicht einhält“, zitierte ihn TASS. Er sagte auch, dass laut Teheran Huthi-Rebellen im Einklang mit dem gesetzlichen Recht des jemenitischen Volkes, sich zu verteidigen, gegen Saudi-Arabien vorgehen. „Das Vorgehen der Menschen im Jemen gegen Saudi-Arabien ist das gesetzliche Recht des Landes, auf Aggressionen zu reagieren“, sagte der Diplomat.

главное за суткиитоги дняновостисобытия дня
Присоединяйтесь к нам на нашем канале!

Ваш комментарий будет первым

Для того чтобы оставить комментарий, регистрация не требуется

Читайте также:

Des affrontements acharnés à Idlib Александра Донцова 1 Syrie La chaîne Al Arabiya informe que des unités de l’armée turque et des formations de la soi-disante opposition armée syrienne ont engagé, lundi, une attaque contre des positions de l’armée syrienne dans le gouvernorat […] Heftige Zusammenstöße in Idlib Александра Донцова 1. Syrien Der Fernsehsender Al Arabiya berichtete, dass türkische Armeeeinheiten und die sogenannte bewaffnete syrische Opposition am Montag einen Angriff auf die Position der syrischen Armee in der Provinz Idlib gestartet […] Scontri feroci in Idlib Александра Донцова 1. Siria Il canale televisivo Al Arabiya riferisce che unità dell’esercito turco e la formazione della cosiddetta opposizione siriana armata hanno lanciato un attacco lunedì la posizione dell’esercito siriano […] Los enfrentamientos terribles en Idlib Александра Донцова 1.Siria El canal de televisión Al Arabiya informa que el ejército turco y las unidades de la llamada oposición armada siria atacaron las posiciones del ejército sirio en la provincia de Idlib. Las fuerzas turcas y la […] Fierce clashes in Idlib Александра Донцова 1 Syria The «Al Arabiya» TV reported that on Monday, the Turkish army and the forces of the so-called ‘armed Syrian opposition’ launched an attack on the positions of the Syrian army in the Idlib […] Ukrainische Streitkräfte verübten einen Artillerie-Angriff auf die Volksrepublik Lugansk Александра Донцова 1. Die Volkspolizei berichtete, dass die Kiewer Sicherheitskräfte am 18. Februar Siedlungen der Volksrepublik Lugansk angegriffen hätten, um tote und verletzte Saboteure zu evakuieren, die versuchten, sich den Positionen der […] Le forze armate ucraine hanno inflitto un massiccio attacco di artiglieria alla RPL Александра Донцова 1. La polizia popolare ha affermato che il 18 febbraio le forze di sicurezza di Kiev hanno inferto un duro colpo agli insediamenti RPL al fine di evacuare i sabotatori morti e feriti che hanno cercato di avvicinarsi alle […] La Fuerza Armada de Ucrania realizó un ataque de artillería contra la República Popular de Lugansk Александра Донцова 1.La Milicia Popular informó que el 18 de febrero, las fuerzas de seguridad de Kiev habían atacado los lugares poblados de la República Popular de Lugansk para evacuar a los saboteadores muertos y heridos que intentaban […] Les Forces armées de l’Ukraine portent une frappe d’artillerie massive contre la RPL Александра Донцова 1. Le 18 février, les forces de sécurité de Kiev avaient porté une frappe massive contre des localités de la RPL (République populaire autoproclamée de Lougansk) afin d’évacuer les agents de diversion morts et blessés qui […]
Наверх Наверх